Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 222.

  • Eine Frage an die Holzwürmer hier hätte ich da mal. Habe mir mal einen fertigen Hautleim für Instrumentenbauer für den Scheidenbau geholt, weil Weißleim oft zu hässlichen Roststellen führt. Hat hier jemand Erfahrung, ob dieser hier verträglicher für Stahl ist?mittelalterforum.com/index.php…482a91fefdabf46e949d8abe0 Bildquelle=eigenes Foto Wäre schade, wenn ich eine "mittelpreisige" Klinge ruinieren würde, weil die Scheide innen ausgekleidet werden soll...

  • Deutsche Sprache - Fechtsprache

    Dunio - - Schwertkampf

    Beitrag

    Die Vermutung liegt nahe, dass der Schildbuckel gemeint sein könnte und dass es sich um eine Morddrohung handelt...

  • Deutsche Sprache - Fechtsprache

    Dunio - - Schwertkampf

    Beitrag

    Den Buckel runterrutschen habt ihr vergessen...

  • Pavese mit Leinen bespannen

    Dunio - - Rüstungen

    Beitrag

    In der Karfunkel Combat Nummer eins war eine Bauanleitung für eine Pavese allerdings aus Sperrholz. Und ich hab bei meinen Bucklern gute Erfahrungen mit wasserfestem Weißleim gemacht, den ich fast 1:1 mit Wasser verdünnt hatte.

  • Fechten mit der Lanze / Speer zu Fuß

    Dunio - - Schwertkampf

    Beitrag

    Lanze dieser Länge ist mir nur aus dem Harnischfechten bekannt. Drehungen gibt es in der Halben Stange und im Jahr do pau. Welche Quelle hat denn Dein Trainer für seine Interpretation genannt? Ich kann später mal in meine Bücher schauen, ob Jägerstock was hergibt - aber alles, was mir ganz spontan einfällt ist ohne Schild... Vielleicht hat Roland Warzecha dazu was auf seiner Seite oder seinem YT-Kanal - wären dann aber mit Rundschild. Werd das WE mal schauen, was ich im Bücherregal hab...

  • Auf einer einschlägigen Waffenauktionsseite sind aktuell ein paar Rapiere und Säbel in der Kategorie "historische Orginale" zu ersteigern...

  • Zitat von Ritter Erasco: „@Sky Ich glaube ich muss bei diesem "Viktor" demnächst auch mal etwas bestellen... “ Das beste an Viktor ist ja noch, dass man seiner Frau ruhig sagen kann, was das neue Spielzeug gekostet hat...

  • Meine Vermutung zu den historischen Lücken ist eher, dass ein Schwertfeger Klingen, Kreuze und Pommel bei unterschiedlichen Schmieden eingekauft haben wird und die zum Weiterverkauf so montiert hat, wie es halbwegs passte...

  • Zitat von Thirk: „würde ich mich über ein paar Details freuen. “ Es ist ein Typ XII nach Oakeshott-Klassifikation. Da ich keine Küchenwaage besitze nehmen ich mal die 1.2kg an, die der Schmied angibt mit dem Schwerpunkt zweieinhalb Finger vor dem Kreuz. Gesamtlänge ist etwas über 90cm, wovon ca 70 Klingenlängen ist. Gefertigt von Berbecucz, wobei die Politur diesmal nicht so glänzend ist. Kleine Lücken zwischen Kreuz und Klinge und die Hohlkehle scheint minimal aus der Mitte zu sein. Dafür, dass…

  • Der Weihnachtsmann war grad schon bei mir und hat scharfes Spielzeug gebracht. mittelalterforum.com/index.php…482a91fefdabf46e949d8abe0 Bin begeistert - out-of-the-box schon tolles Schnittergebnis und so leicht, dass man fast nicht merkt, dass man überhaupt etwas in der Hand hat.

  • Willst Du denn was investieren? Im Baumarkt bekommt man kleine Autogen-Schweißsets für unter 100€ mit kleinem Brenner und Gaskartuschen.

  • Falken und ähnliches

    Dunio - - Nutztiere im Mittelalter

    Beitrag

    Zitat von Rumburak: „Natürlich wird ein Sesselfurzer das "auswerten", muss ja alles geprüft werden... Mannomann! “ Ich denke mal, dass eine Überprüfung nur dann stattfindet, wenn ein Schaden verursacht wurde - andernfalls möchte man garnicht darüber nachdenken, wieviel Arbeitszeit und Geld dadurch verschwendet werden würde...

  • Der Kleine ist jetzt zwei Jahre alt und "fechtet" erstmal mit alten Shinai daher befürchte ich, dass er bald ein eigenes Langschwert brauchen wird - die scharfe Replikation des Münchener von Regenyie sieht echt ganz gut aus... Aber meine Frau und ich hatten auch viele Tragetücher, die meine Frau haben wollte und die waren jeweils teurer als jedes einzelne schwert von mir - also ist das Argument leider nicht universell einsetzbar.

  • Nur so ein Gedanke... Es fängt immer mit Kribbeln in den Fingern an und endet oft mit Renovierungsbedarf.

  • Nur so ein Gedanke... Es fängt immer mit Kribbeln in den Fingern an und endet oft mit Renovierungsbedarf.

  • Becher-Test

    Dunio - - Holzverarbeitung

    Beitrag

    Carnauberwachs wird aus Palmen gewonnen - heute hauptsächlich in der Lebensmittelindustrie genutzt. Soweit mir bekannt ist wird das heut hauptsächlich aus Südamerika importiert aber schon die Römer sollen ein solches pflanzliches Wachs genutzt haben...

  • Die örtlichen Glaser und Möbelhäuser werden sich bestimmt auch bald über Dein neues Spielzeug freuen...

  • Die örtlichen Glaser und Möbelhäuser werden sich bestimmt auch bald über Dein neues Spielzeug freuen...

  • Becher-Test

    Dunio - - Holzverarbeitung

    Beitrag

    Dann würde ich Carnauberwachs empfehlen - der Schmelzpunkt ist höher als bei Bienenwachs...

  • Einhandschwert Fechten

    Dunio - - Schwertkampf

    Beitrag

    Wenn Du viel Langeweile hast, kannst Du bei hroarr.com mal schauen - dort findet man auch eine Menge alter Quellen und neuer Fechtbücher verlinkt - möglicherweise ist da etwas zu finden, was hier keiner auf dem Schirm hat. Bin selbst noch nicht dazu kekommen, alles was halbwegs interessant aussieht mal anzuschauen...