Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 136.

  • Das ist halt einfach der schönste Oakshott-Typ... Tolles Teil!

  • Währung um 1320

    Singa - - Das historische Mittelalter

    Beitrag

    @Adalbert. vielen Dank für die Infos, ich werde mal die von dir angesprochenen Bücher kaufen, vorallem die nr. 4 und 5 hören sich sehr interessant an, und villeicht findet sich ja sogar ein Fund aus der Gegend und Zeit die mich interessiert. @Rumburak kann ich machen!Zitat von Hermann: „Zitat von Singa: „ “ Hier ist eine Info dazu von der Deutschen Bundesbank “ Dankeschön, gut zu wissen!

  • Währung um 1320

    Singa - - Das historische Mittelalter

    Beitrag

    danke Adalbert. Dann wird es wohl entweder Köln ( ma-shops.de/muenzzentrum2/item.php5?id=3671 (quelle: ma-shops)), Marburg oder Homberg werden. Hättest du vielleicht von den letzten beiden ein Beispiel, ich konnte nämlich keines finden? Der Heller wurde afaik nur in Schwäbisch Hall geprägt und gefunden. Eine weitere Möglichkeit wäre, wie oben schon aufgeführt, der Prager Groschen, da der wohl in ganz Europe verbreitet war, aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus das solche grossen Münzen voral…

  • Währung um 1320

    Singa - - Das historische Mittelalter

    Beitrag

    gute Idee Rumburak, aber leider ist beides nach meiner Darstellungszeit... @Hermann das habe ich schon öfters gehört, aber was kann man denn anders machen dass es legal und trotzdem noch einigermassen A ist?

  • Währung um 1320

    Singa - - Das historische Mittelalter

    Beitrag

    wow, danke, das sind ja so einige! Die Münzen der von der Region her am nähesten liegt und zeitlich passen sind, wenn ich nichts übersehen habe, aus Köln, und das ist schon nochmal ein Stück von hier entfernd. Wenn sich nichts finden lässt, lasse ich mir warscheinlich einfach diesen Prager Groschen prägen, die scheinen ja im ganzen Reich verbreitet gewesen zu sein, und der passt auch zeitlich. Wenn aber jemand noch was hat: immer her damit .

  • Währung um 1320

    Singa - - Das historische Mittelalter

    Beitrag

    hallo, ich hätte mal wieder eine Frage! Weiss jemand von euch zufällig welche Münzen/Währung um 1320 in Mittelhessen/Westerwald verbreitet war oder hat Literatur Tipps zu dem Thema? Der Pfennig bzw. Brakteat wurde ja, soweit ich weiss, im 13.jh nach und nach durch den Groschen verdrängt, aber wie weit war dieser Prozess um 1320 voran geschritten? Und dann gab es ja auch Regionale Unterschiede was die Währung betrifft, an welche Münzstätte/Prägung sollte ich mich für meine Darstellung am ehesten …

  • Erfahrung mit CP-Schuhen

    Singa - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    hier der Kommentar von Ian, klingt für mich recht Plausiebel: "I think you're missing an important distinction here; walking gaits vs running/athletic gaits. Wear patterns on historical shoes (see the MoL - Shoes and Pattens chapter dedicated to this) and observation of primitive people of today suggest a normal heel to toe walking gait, just as we perform today in modern soled and heeled shoes. However, when running you do have to forefoot strike in historical shoes just as you do in modern bar…

  • Erfahrung mit CP-Schuhen

    Singa - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    auch ganz interessant: Der letzte Kommentar (von Ian Laspina aka Knyght Errant) zu dem Video.

  • Suche Hilfe bei Frauenkleidung 1350

    Singa - - Nähen

    Beitrag

    Jens und Myriam haben super Darstellungen, man muss allerdings aufpassen, die machen Frankreich und wenn ich das richtig verstanden habe, geht es hier eher um Deutschland, und da gab es schon modische Unterschiede. Auch machen die Adel, und Rumburak will ja was bürgerliches machen. Ausserdem ist es eh besser sich direkt an die Original Quellen zu halten.

  • Suche Hilfe bei Frauenkleidung 1350

    Singa - - Nähen

    Beitrag

    Lady Melina ( facebook.com/LadyMalinaCom/?pnref=lhc (quelle: Facebook) oder die Karo ( gewand-manufaktur.com/epages/7…ittelalter%20/%20Damen%22 (Quelle: Webseite der Gewand-Manufaktur) machen sehr schöne Sachen auf Auftrag.

  • Typ XIV sind die besten!! Wusste aber, bevor du mir das Bild geschickt hattest, nicht dass das früheste schon auf 1250 datiert ist. Freue mich das Schwert mal live zu sehen!

  • mir ist (leider ) auch nichts bekannt, es gibt ein paar Abbildungen die etwas ähnliches aber mit umgeschlagener Krempe zeigen, aber sonst kenne ich nichts. Ich werde meinen wohl auch demnächst verkaufen... mal ne ganz andere Frage, wo hast du diese tollen Handschuhe her?

  • nein, soweit ich weiss nicht, aber ich gehe einfach mal stark davon aus dass es einfach nur Stoff war, eventuell gefüttert, einfach weil es imho keinerlei Hinweise auf ein Drahtgestell gibt, auch nicht aus späteren Zeiten. Was die Stangen angeht, natürlich kann es sein das sie aus Metall sind, es ist einfach höchst spekulativ, da es keine erhaltene Helmziere aus der Zeit gibt, man kann nur schauen was einem selber am sinnigsten erscheint. Hier hier eine schöne Interpretation von Andreas Bichler,…

  • Für den eigentlichen Helm kann ich dir Markus Siefert empfehlen, er hat auch schonmal einen Madeln 2 nachgebaut, und der sieht imho super aus ( thetten1320.de/realien/wehrwesen/k%C3%BCbelhelm/ (quelle: Thetten 1320). Was das Zemier angeht würde ich Seide nehmen, weil es ist ja immerhin der Helm eines Erzbischoffs und das Zemier hat ja auch eine rein repräsentatives Funktion, da halte ich Seide durchaus für angebracht. Ansonsten würde ich es, da es ja afaik keine erhaltenen Zemiere dieser Art gib…

  • Waschschüssel

    Singa - - Das historische Mittelalter

    Beitrag

    Um nicht nochmal einen neuen Thread aufmachen zu müssen: weiss jemand wo ich, möglich günstig, gute Messing oder Bronze Waschschüsseln herkriege?

  • Was hört ihr gerade?

    Singa - - Musik

    Beitrag

    gerade mal gesucht, Rebecca Gable ist top!

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Singa - - Projekte

    Beitrag

    sticken kann ich leider so gut wie garnicht, sonst wäre mir ein selbstbestickter auch lieber...

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Singa - - Projekte

    Beitrag

    Es ist zwar noch nicht Winter, aber ich habe keine Veranstaltungen mehr, und es steht einiges auf meiner Wunsch- bzw. To do Liste . Was ich mir nähen möchte: 1.) ein Paar schwarze Beinlinge, mit angenähter Ledersohle 2.) eine blaue Cotte 3.) ein Leibhemd 4.) eine Barchent Tischdecke (Stoff ist bestellt) 5.) einen "Jagdhut" mit Feh Besatz (die Basis aus Wollfilz ist in Auftrag) 6.) ein Schapel aus Brettchemgewebter Seide (bin gerade am gucken wer mir de Bschläge machen kann) ausserdem muss ich ma…

  • staufischer Bauer um 1250

    Singa - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    wenn du einen Bauern im EInflussgebiet der Staufer darstellen willst, empfehle ich deutsche, bzw. welche aus dem ehemaligem HRR, Quellen zu benutzen, wie zum Beispiel das Mainzer Evangeliar ( daten.digitale-sammlungen.de/~…193.174.98.30&no=&seite=1 (Quelle: digitale-sammlungen.de) ). Aber den Aufbau den du oben geschildert hast ist soweit richtig. Dazu würden dann noch Schuhe kommen, und ein einfacher Gürtel.

  • auf den meisten Abbildungen, zumindest aus der Zeit die mich am meisten interessiert, sieht man etwas was ich als gefütterte Wolldecke interpretier. Ich habe bis jetzt nur eine ungefütterte, welche lang genug ist das ich die oben umschlagen kann, was man auch oft auf Abbildungen, vorallem auch aus dem 15.jh, sieht, sie soll aber ähnlich wie Silvias noch gefüttert und abgesteppt werden. Da gibt es imho auch Textquellen die von "Gambesonierten", also abgesteppten Decken reden, ich kann mal schauen…