Nicht Mittelalter, aber interessant: Legion 1917

    • Nicht Mittelalter, aber interessant: Legion 1917

      Wer gut recherchierte Spiele in historischen Settings gut findet, dem empfehle ich wärmstens Legion 1917: Rise of the Bolscheviks. Es spielt im russischen Bürgerkrieg: Definitiv nicht Call of Duty, sondern Vailant Hearts (Wer das nicht kennt: Youtube durchsuchen, Soundtrack, Zwischenszenen, Finale ansehen!).

      Der Link geht auf die Kickstarter-Seite des Projekts. Es ist das alte Lied: historisch korrekte Spiele tun sich schwer mit Publishern und Geldgebern. Vor allem wenn sie von einem jungen ostmitteleuropäischen Team gemacht werden. Ich hoffe sehr, dass dieses Projekt was wird und würde mich freuen, wenn sich auch hier ein paar Unterstützer finden.

      Warum sollte man mithelfen dieses Spiel entstehen zu lassen?
      • Spiele, bei denen Geschichte mehr ist, als eine Hintergrundblaupause sind selten genug - unabhängig von der Epoche. Wenn es Leute anders machen wollen, sollte man sie unterstützen.
      • Der russische Bürgerkrieg ist wie weite Teile der osteuropäisch-russischen Geschichte in Westeuropa ein großer blinder Fleck. In Osteuropa herrscht entweder ein sowjetisch glatt gebügeltes Bild, oder er wird nationalistisch verherrlicht. Alles was daran etwas ändert ist gut.
      • Alles soll handgezeichnet sein. Keine "probiert und nur halb gekonnt"-Grafik, sondern ein rundes Produkt mit einem meiner Meinung nach sehr coolen düstereren "Tim & Struppi Noir"-Feeling.
      • Für mich am wichtigsten: David F. Wagner, der maßgeblich für historische Recherchen und Story verantwortlich ist, ist auch einer der Köpfe hinter dem themengleichen Liverollenspiel Legion: A siberian story. Ich habe dieses Liverollenspiel im Februar selbst gespielt. Die Geschichten, die David erzählen kann, und die Kunstfertigkeit, mit der er und das Legion-Team diese Geschichten an den Mann brachten, waren großartig. Ich erwarte nicht weniger, als eine bewegende, mitreißende und zugleich relevante Story von diesem Spiel. Und ich hoffe auf ein Ende wie Vailant Hearts. Die Larp-Version von Legion zumindest hatte zum Schluss eine ähnliche Wirkung auf seine Spieler.
      Heidensohn sagt: Mit Geld nach begabten Tschechen werfen tut Not!
      "Wer von Tuten und Blasen keine Ahnung hat, der kann immer noch ein guter Trommler werden."