verzweifelter Versuch, aus der Panflöte Töne rauszubringen

    • Panzerreiter schrieb:

      Ein Beispiel war ja die Bierflasche. Da bin ich zwar kein Held, aber ich bekommen noch eher Töne raus als auf der Panflöte.
      Allerdings vermag ich es irgendwie nicht, die Bierflasche auf die Flöte zu übertragen.
      Bierflasche geht einfacher, da die Öffnung größer ist und dazu der Lippenansatz am runden Rand der Flasche etwas leichter fällt. Für die Pan muss der Luftstrom noch feiner und "zielsicherer" gesetzt werden, das macht es so kniffelig. Wie oben schon erwähnt führt die Blockflöte ja die Luft immer automatisch an die richtige Stelle, bei der Pan muss man sie halt finden.

      Du glaubst nicht wie steif so ein paar Lippen sein können wenn man so etwas nie geübt hat, da darf wirklich nur ein gaaaanz feiner Luftstrom entweichen und das noch absolut treffsicher und dabei noch hin und her wackeln um die verschiedenen Töne zu treffen... :rolleyes:
      Meinen Glauben habe ich verloren.
      Mein Wissen habe ich gefunden.
      Meine Weisheit suche ich noch.

      Tagebuch eines Weltenwanderers