Reenactment-Waffenkammer (alles was historisch belegbar ist)

    • Vor Ostern bekam ich die erste frühmittelalterliche Blankwaffe in meine Sammlung, auf die ich mich sehr freute. Ein Stück über das wenig bekannt war (und auch noch ist, beispielsweise ist der Schmied immer noch unbekannt...), da es aus einem Nachlass stammte und der Kaufpreis attraktiv erschien (was er dann definitiv - im Vergleich zu Neupreis einer gleichwertigen Auftragsarbeit - auch war). Immerhin konnte ich mit der Hilfe einiger "FrühMi-Experten" (euch nochmals ein dickes Dankeschön an dieser Stelle!) ein paar Eckdaten herausbekommen und merkte zügig, dass es sich um eine wunderschöne und (von der handwerklichen Umsetzung und Aufwendigkeit her) hochinteressante Blankwaffe handelte.

      Diese Spatha orientiert sich an einem Original, dass auf das 8./9.Jhd. datiert wird und als Einzelfund in Hedendorf (D) gefunden wurde. Es verfügt über streifentauschierte und niellierte Gefässteile (Parier und Knauf), die sich auch beim Original auch so finden lassen.

      Der Klingenkern besteht aus Schweissmusterstahl (Damast), die Schneiden aus Monostahl sind angesetzt und scharf ausgeschliffen. Die Scheide (mit Fell ausgekleideter Holzkern mit Leder bespannt) ist nach karolingischen Psalterabbildungen interpretiert und verfügt über ein tauschiertes Ortband (das eher untypisch zu sein scheint und dennoch wunderschön ist).

      Was soll ich sagen... ich bin verliebt! :love: Die Bilder lassen die Schönheit dieses Stückes nur ansatzweise erahnen. Diese Spatha ist vermutlich die vom Fertigungsprozess her aufwändigste (und wohl mit die kostbarste) Blankwaffe in meiner kleinen Sammlung.

      Keine Ahnung warum ich mich bisher nur für Blankwaffen aus dem HoMi/SpäMi und der frühen Neuzeit interessiert hab... :whistling: das hat sich seit kurzem jedenfalls mal sicher geändert. 8o


      (Bildquelle: ich und pinterest)

      (Bildquelle: ich)
      Beste Grüsse, Thomas :bye01
    • Katharina de Lo schrieb:

      Aber - soooo ein wunderschönes Stück schreit doch danach getragen zu werden....und zu Jeans und T-Shirt passt das nicht.
      Na loooos...zier Dich nicht... ;) So´n kleines bisschen Eitelkeit schadet doch nicht.... `*in versuchung führ*
      Liebe Katharina, das hat mit "Zierde" nicht viel zu tun. Ich musste mir einfach eingestehen, dass ich auf weit weniger VA's komme, als ich es selbst gerne wöllte. Noch nicht mal im HoMi schaffe ich es nur halbwegs alle lieb gemeinten Einladungen zu Events anzunehmen. Nur einen kleinen Bruchteil bekomme ich pro Jahr realistisch geplant und organisiert. Mehr geht aktuell einfach nicht, dass ist leider ein Fakt.

      Meine "Kleidung" nähe ich zudem nicht selbst. Es sind zwar etliche "Freundschaftsdiente" darunter, die dank lieber Menschen finanziell keine grosse Hürde darstellten, aber eben auch etliche Stücke die grausig viel Geld gekostet haben... und das obwohl mich "Kleidung" eigentlich gar nicht interessiert. Sie ist für mich nur "notwendiges Übel" das mich (bis auf ganz ganz wenige Ausnahmen) als Thema eher zu Tode langweilt. Aber ohne geht es ja logischerweise nicht... :D

      Mir jetzt einen vernünftigen Satz "FrühMi-Kleider" anzuschaffen (die ich dann eh nicht trage weil ich keine Zeit für FrüMi-VA's habe und an denen ich auch sonst zuhause keine wirkliche Freude hätte) wäre... naja, du kannst es dir vielleicht vorstellen. ^^ Also Eitelkeit hin oder her (ja, die schreibe ich mir natürlich nicht gänzlich ab) ich bleibe darstellungstechnisch derzeit im HoMi. Da gibt es bereits genügend spannende Projekte (zu denen ich auch sehr schöne Waffen tragen könnte). :thumbsup:
      Beste Grüsse, Thomas :bye01
    • Wolfram von der Oerz schrieb:

      Ohne Frühmi kein Spämi ...

      Katharina de Lo schrieb:

      Da bin ich natürlich voll bei Dir - HoMi ist die beste Wahl, keine Frage!
      Wenn derzeit nochmal eine zweite Epoche dauerhaft als Darstellung dazukäme, wäre es wohl das Spämi. Denn da hab ich eigentlich fast alles für eine schöne knechtische Darstellung (halt bis auf die Kleidung) beisammen, da ich Stücke (Rüstteile, etc.) für meine Sammlung nur dann zukaufe, wenn sie mir auch passen. :thumbup:
      Beste Grüsse, Thomas :bye01
    • Neu

      Heute hab ich zwei "geschallert" bekommen! Gott sei Dank hat es nicht lange weh getan... :wiki3 :D


      (Bildquelle: ich)

      Für alldiejenigen die mal wissen wollen wie sich solch ein Helmtyp auf dem Kopf anfühlt... kommt Anfang Juni auf den Handwerker- und Warenmarkt auf Schloss Wellenberg (CH). Da wäre eine Gelegenheit diese (und andere) Exemplare mal unter die Lupe zu nehmen und aufzusetzen... :thumbup: 8o
      Beste Grüsse, Thomas :bye01