Fränkisches Gräberfeld in Weeze am Niederrhein geborgen - "Sensationsfund in Weeze"

    • Fränkisches Gräberfeld in Weeze am Niederrhein geborgen - "Sensationsfund in Weeze"

      In Weeze am Niederrhein wurde ein Gräberfreld mit 90 Gräbern geborgen.
      Weitere Informatinoen unter LVR Amt für Bodendenkmalpflege des Rheinland - Regionalstelle Außenstelle Xanten.

      bodendenkmalpflege.lvr.de/de/a…taltungen/2017_11_14.html


      Ausgrabung eines fränkischen Friedhofs (6.-8. Jahrhundert n. Chr.) in Weeze-Knappheide
      Einladung zur Grabungsbesichtigung am Dienstag, den 21.11.2017, von 13-16 Uhr


      Viele Radfahrer und Spaziergänger werden sich schon gefragt haben: Was ist denn in der Kiesgrube der Firma Teunesen in Weeze-Knappheide gefunden worden, dass die Archäologen dort so lange arbeiten? Die Antwort ist: Ein fränkischer Friedhof aus dem frühen Mittelalter.
      Im Vorfeld der Auskiesung wurde kürzlich das Gelände nach archäologischen Hinterlassenschaften untersucht, dabei waren die Archäologen überraschend auf die Gräber der Franken gestoßen.
      Die Toten sind meist in Holzsärgen bestattet und wurden mit ihrem Schmuck (Perlen, Gewandspangen) bzw. Waffen (Schild, Schwert, Speer) beigesetzt. Ab dem 8. Jahrhundert gab man überall im Frankenreich diese Friedhöfe auf und legte die Toten bei den Pfarrkirchen zur Ruhe. Anschließend geriet der Friedhof in Vergessenheit.

      Und unter

      www1.wdr.de/nachrichten/rheinl…n-sensationsfund-100.html


      Archäologen melden Sensationsfund in Weeze
      Von Helge Drafz und Marcus Böhm


      • Vergessener Friedhof in Weeze entdeckt
      • Anlage aus dem 5. bis 8. Jahrhundert
      • 90 Gräber aus fränkischer Zeit
      Sorgfältig entfernen die Mitarbeiter der Bodendenkmalpflege Sand und Erde, Schicht für Schicht. Rund 90 Gräber haben sie so auf einem Acker bei Weeze freigelegt und identifiziert. "Die Anlage war völlig vergessen. Die Knochen der Toten hat der saure Boden längst zersetzt", sagt Marion Brüggler, Archäologin vom LVR. "Aber anhand der Keramikfunde können wir die Gräber datieren."

      Quelle WDR.de / Nachrichten
      ..................................................................

      Euch allen, viel Freue bei weiteren Recherchen zu diesem Gräbefeld.

      Sei uns allen eine baldige Publikation vergönnt.

      Euch alles Gute wünscht Olegsson
    • Hallo in die Runde,
      ein Freund aus einem benachbarten Ort war dort.
      Nun es wurde wohl auch Aufgrund des Wetters kein Vortrag gehalten.
      Es gab Schautafeln über Tracht der Franken sowie Ablichtungen der bereits geborgenen Funde und die Regenbedingt leicht vollgelaufenen Grabungen zu sehen.
      Weiterhin lagen einige minder wichtige Funde in Archivbeuteln an den Fundgruben.

      Zu den ggf. durch Archäologen dazu mitgeteilten Informationen habe ich noch keine Rückmeldung.

      Grüße sendet Olegsson :wiki4
      Bilder
      • IMG_2246_(640_x_480).jpg

        46,22 kB, 640×480, 6 mal angesehen
      • IMG_2250_(640_x_480).jpg

        23,4 kB, 360×480, 7 mal angesehen
      • IMG_2229_(640_x_480).jpg

        30,63 kB, 640×480, 6 mal angesehen
      • IMG_2251_(640_x_480).jpg

        22,4 kB, 360×480, 7 mal angesehen
      • IMG_2252_(640_x_480).jpg

        24,04 kB, 360×480, 10 mal angesehen
      • IMG_2240_(640_x_480).jpg

        39,61 kB, 640×480, 5 mal angesehen