Leinen bleichen

    • Leinen bleichen

      Schönes neues Jahr wünsche ich allen!

      Ich habe hier einen Leinenstoff mit 360 gramm pro QM, den ich bei einem Händler in Polen bestellt habe.

      In der Annahme, es sei in der Farbe Natur (also gräulich) habe ich mich gründlich verschätzt. Er ist grün und zwar ordentlich. Der ist wohl sehr natürlich geblieben.

      Eine Rücksendung ist wegen der hohen Versandkosten nicht sinnvoll.

      Ich würde den Stoff jetzt gerne bleichen / färben, so das der Stoff den Farbton der bekannten Leinenzelte hat.

      Vielen Dank für die Tips.
    • Mehrere Gänge in der Waschmaschine mit Vollwaschmittel und "Bleiche"/Fleckensalz/Waschkraft- verstärker helfen sicherlich ein bißchen. Ich habe so auch einige Leinensäcke ansehnlicher hinbekommen.

      Die beste und auch umweltverträglichste Methode ist wirklich die Rasenbleiche. Wenn der Stoff angetrocknet ist, immer wieder mit Wasser benetzen.

      Nicht umsonst heißen einige Straßen in Flussnähe (wo nach dem Waschen die Wäsche auf Rasenflächen getrocknet und gebleicht wurde "Bleichstraße" oder "An der Bleiche".

      Wie mein Vater (Jahrgang 1931) erzählte, wurde von dem Rasenstück hinter dem Haus während seiner Kindheit immer nur als "Bleiche" gesprochen.

      Vom Färben würde ich abraten. Man sieht immer, ob ein Leinenstoff wirklich ungebleicht / nur wenig gebleicht oder doch gefärbt ist, um diesen Eindruck zu erwecken..