Dashboard

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Tassen im 13. Jahrhundert

8

Olegsson

9

10

Bischof Ketzer

"Kieler Urkundenbuch" als pdf im open access

0

Ringpanzerstreifen an Hosenbeinen

0

Lederbehältnisse (transportabel) für Dokumente usw. im späten 12.Jahrhundert?

1

Silvia

Schiffsgrab aus der Wikingerzeit entdeckt

3

Hendrik1975

Reenactment Waffen- und Rüstkammer (alles was historisch belegbar ist)

787

Schnazel

Welcher Wollstoff für Gugel?

6

Hendrik1975

Letzte Aktivitäten

  • Olegsson -

    Hat eine Antwort im Thema Tassen im 13. Jahrhundert verfasst.

    Beitrag
    Hallo Matthias (Kirchberg), diese kleinen Dreifußtöpfe lassen sich recht gut als Tassen benutzen. Stimmt ja ich habe doch selbst einige davon hier im Einsatz. Ich würde sie Grappentassen nennen. Damals hate ich nur 2 Repliken die ich in…
  • Fifill -

    Mag den Beitrag von Hendrik1975 im Thema 9.

    Like (Beitrag)
    Die 3 Dimensionen des Raums sind ja seit Einstein durch die 4. Dimension (Zeit) zur Raumzeit zusammen gefasst worden und fallen somit raus... /Klugscheiß-Modus off ^^
  • Attares -

    Mag den Beitrag von Katharina de Lo im Thema "Kieler Urkundenbuch" als pdf im open access.

    Like (Beitrag)
    Grade gefunden: das "Kieler Urkundenbuch" , eine Veröffentlichung von Urkunden zur Kieler Stadtgeschichte von 1242-1600 ist auf der Seite des Verlags als pdf im open access verfügbar. wachholtz-verlag.de/Wissenscha…C7cNlzeahhySj2hNpiahuPUno (Quelle:
  • Kirchberg -

    Hat eine Antwort im Thema Tassen im 13. Jahrhundert verfasst.

    Beitrag
    Folgende Info von Herrn Kurtz (mittelalterkeramik-kurtz.de): Die Tasse (Bild siehe erster Post in diesem Thread) ist im Buch "Steinzeug" als Fundexemplar aus Köln aufgeführt. Dort als Dreifußtopf. -------------- Töpfe in der Form hatte ich zwar…
  • Bischof Ketzer -

    Hat eine Antwort im Thema 9 verfasst.

    Beitrag
    Die Hávamál Verse kenne ich schon lange, aber ich habe das noch nie unter diesem Aspekt betrachtet. Ich liebe Kollektive Intelligenz. Einar Selvik hat Teile davon sehr authentisch mit Wardruna vorgetragen.