Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 23.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Servus, ich bin vor Monaten über einen Artikel gestolpert, wo es um eine hölzerne spätmitterlalterliche Madonna ging, von der eine Kopie angefertigt wurde. Was man da schön sehen konnte, war der damalige Ist Zustand (so genau es die Recherchemethoden eben hergeben konnten). D.h. frische Farben, kein Schmodder der Jahrhunderte. Hat jemand zufällig eine Ahnung, wo ich den Artikel nochmal finden kann, bzw. Bilder von Original und Replik? Bedanke mich im Voraus. Gruß. Marcel

  • Die Standardsachen auf seiner Page richten sich alle an Fechter, die stumpfe Sachen suchen. Wenn du entsprechend ein Schaustück suchst, musst du das direkt mit ihm absprechen bzw. mit seiner Frau. Alsod ann quasi mit dem Stichwort "real sharp sword". Entsprechend wird die Klinge viel steifer, spitzer (anderer Klingenquerschnitt) und du kannst ihm auch sagen, wie der Schliff aussehen soll. Ich wollte zb. keine zweite Schneidphase, sondern nur eine primäre. Die Klingen macht er sogar in sich verjü…

  • Der Peter Regenyei kann auch schön, wenn er will. Man muss nur Fragen (gute Anlaufstelle ist seine Frau via Facebook, die kann besser Englisch) und genau sagen, was man will. Da er selbst Fechter ist, macht er einem Sachen die fürs Fechten gut geeignet sind oder halt auch Sachen, die eher einem echten Schwert entsprechen. Mit dem Viktor hatte ich keine guten Erfahrungen, trotz Absprache habe ich statt einem sinnvollen Messer eine Eisenbahnschiene bekommen. Für einen ähnlichen Preis war ich mit m…

  • Handhabe auch ohne Holz?

    Schnazel - - Waffen

    Beitrag

    Also wenn ich den Rest so sehe, also Scheide und Gedöns, ist es ja eigentlich egal, was da drunter ist. Ich frage mich nur grade, wie diese vorliegende Konstruktion überhaupt dauerhaft hält? Ansonsten sollte es eigentlich kein Problem sein auch ohne Powertools einen Holzgriff hinzubekommen. Kauf dir bei Ebay ein altes Schinkenbrett aus Eiche/Buche/Ahorn, mit der Japansäge zurechtschneiden, mit einem Beitel die mitte rausnehmen, verleimen (Achtung Weißleim oxidiert Metalle ziemlich heftig!) und d…

  • Ein paar Fragen zum Eisenhut

    Schnazel - - Rüstungen

    Beitrag

    ISt doch alles der Billigschund, den man überall bekommt. dünnes Blech, in form gebogen, viel zu große Visierschlitze... die ganze Palette halt.

  • Tue ich mir irgendwie schwer, das direkt auf damals zu übertragen. Da ist ja noch einiges an Umwälzungen dazwischen, dass mir die Analogie nicht so ganz plausibel erscheint. Muss aber auch sagen, dass ich mir bei dem Thema nicht so sicher bin.

  • Mein neues Langes Messer von ENSIFER

    Schnazel - - Waffen

    Beitrag

    Niiice. Ist auch schon lange auf meiner Wunschliste so ein Gerät. Hatte mir mal eins bei Berbecuz machen lassen, das war dann aber Kategorie Eisenbahnschirne trotz vorheriger Absprache. Ging sifort zurück. Glückwunsch zu deinem neuen Schatz!

  • Das sind auch Erfahrungswerte. Ich löse auch keine Fäden aus dem Stoff um zu nähen, sondern nehme farblich passendes und stoffartgleiches Garn. Es ist nur so, dass sich Leinengarn in Wollstoff im Sinne der Haltbarkeit sls kontraproduktiv erwiesen.

  • Für SpäMi-Interessierte

    Schnazel - - Das historische Mittelalter

    Beitrag

    Das läuft so wie alles mittlerweile über facebook. Alle paar Jahre gibts da mal wieder ein Event.

  • Für SpäMi-Interessierte

    Schnazel - - Das historische Mittelalter

    Beitrag

    Das ist eine alteingesessene Veranstaltung und die Seite lange nicht mehr wirklich aktuell. Im Forum ist auch kein Mensch mehr.

  • Komplette Rüstung Mitte 13tes Jhd

    Schnazel - - Projekte

    Beitrag

    Ist doch denke ich die absolut sinnigste und verbreitetste Methode. Schaut man sich die Bilder und vorallem Grabmäler mal an, sieht man das der Kram mitnichten den in Indien von Kindethand gefertigten Stücken entspricht, der üblicherweise verkauft wird. Enge maßgeschneiderte Kleidung muss ja auch an den Körper angepasdt werden, das ist beim Ringelpanzer nicht anders.

  • Ziemlich dämlicher Artikel, aber eigentlich auch nicht Wert sich wirklich darüber aufzuregen. Denke da gibts genug Schund den man sonst gar nicht wahrnimmt, weil er eben in solchen komischen Redaktionen fabriziert wird. Aber nachdem das dubiose Onlineblatt da sowieso kaum Follower hat, schätze ich mal den Impact als sehr gering ein. Da sind die Kostümierungen in den gängigen ARD und ZDF Produktion das heftigere Übel.

  • Ich kann nur dazu raten, klein anzufangen. Probier erstmal Stoffe die "ok " sind, das heißt in modern gefärbter Art mit Farben die in etwa möglich gewesen wären und mit einer Webart die in etwa stimmt und Näh das mit der Maschine. Du musst erstmal ein Gefühl entwickeln, wie der Stoff fällt und wie er sich am Körper verhält. Und du wirst garantiert immer mal wieder was aufmachen müssen. Das ist bei enganliegender Spämi Kleidung umso krasser, weil die Schnitte doch sehr komplex werden, das bekommt…

  • Habe mich mal versucht. 4 Lagen verleimtes Büttenpapier, schwarz/rotes Blatt und drei Bilder. Die Bilder habe ich mal frech aus dem Schachzabelbuch geklaut. Siehe einmal hier (da stammen auch die Bilder her): realonline.imareal.sbg.ac.at/detail/?archivnr=006763 Siehe links unten: 1cii1v.jpg img_20181012_11435009p2c7d.jpg

  • Ich hätte mal eine Frage zu der ganzen Thematik. Gibt es denn für den deutschen Raum ein erhaltenes Kartenset, das die heute noch üblichen Farben/Symbole zeigt? im Wiener Schachzabelbuch und auf Boschs Garten der Lüste gibts ja einige Karten die den heutigen Kreuz/Pik/Herz/Karo Karten sehr ähnlich sehen. Ich möchte mir nämlich ein einfaches Kartenspiel basteln und suche da noch nach Möglichkeiten für die drei Hofkarten. Die erhaltenen Spiele wie das aus Burgund oder das Stuttgarten sind ja ganz …

  • Zitat von Thomas W.: „Zitat von Schnazel: „Da muss ich aber nochmal einhaken, da wir ja vor kurzem die kleine Diskussion zu den geschweißten Helmen hatten. Der Logik nach müsste man dann ein galvanisch vergoldetes Exponat ebenfalls ablehnen, wenn ein "unsichtbar" geschweißter Helm nicht dem Authentizitätsanspruch genügt. “ Ja, die Anmerkung auf die du dich beziehst, zielte von meiner Seite darauf ab, auf den für mich grundsätzlich spürbaren Unterschied im "A"nspruch zwischen der zivilen und mili…

  • Zitat von Thomas W.: „Eines meiner Sulowski's bekommt demnächst eine neue - historischer umgesetzte - Scheide verpasst. Da diese auch ein vergoldetes Ortband erhalten wird, habe ich mich dazu entschieden den Knauf ebenfalls noch vergolden zu lassen. Das Leder der Handhabe ist dafür bereits entfernt worden und die Oberfläche des aus Bronze gefertigten Knaufes (Knauf: Oakeshott Typ J) wurde für die galvanische 24k-Vergoldung vorbereitet. Als nächstes wird das Ortband den Vorbereitungsprozess durch…

  • Wollgarn Bezugsquelle?

    Schnazel - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Keine schlechte Idee, da habe ich noch gar nicht geguckt. Danke!

  • Wollgarn Bezugsquelle?

    Schnazel - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Klasse, danke. Ich brauche erstmal nur ein wenig blaue Wolle für moderne Anwendung, beim nächsten Spämi Projekt weiß ich nun, an wen ich mich wenden kann. Wünsch dir einen schönen Tag!