Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 102.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bretter wurde nicht gesägt, sondern gespalten und dann mit Äxten, Hobeln, Ziehmessern zu ihrere endgültigen Form bearbeitet. So kann man natürlich auch ganz dünne Brettchen herstellen, erzeugt aber extrem viel Abfall. Hier ein paar Bilder dazu auf fb: facebook.com/ormrinn.brands/posts/1875016582560581?__tn__=-R Anmerkung: bei einem Stamm mit geringem Durchmesser, wie in dem Fall, gehen eigentlich nur 2 vernünftige Bretter heraus. Bei dickeren Stämmen kann man mehrere "Tortenecken" (und somit Bre…

  • Sieht etwas groß geraten aus, aber ansonsten sauber.

  • Frauenbild bei den Germanen

    nib - - Die Germanen

    Beitrag

    Es gibt ein paar überlieferte germanische Gesetze, die meist so bis ins 7.Jh zurückreichen, also eher nicht einwandfrei vorchristlich, aber sicher aussagekräftiger als Tacitus. de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Germanisches_Stammesrecht

  • Wendegenähte Schuhe für unter 100€?

    nib - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Billige Wendeschuhe sind nicht so dicht, gehen schneller kaputt und sehen meist nur mäßig gut aus, aber sofern man keine orthopädischen Schuhe braucht ist doch - von der Gesundheit her - ein Ledersocken wie der andere?

  • Scharfes Schwert !! woher ?

    nib - - Waffen

    Beitrag

    Nr. 3 ist von Deepeeka (billig-deko aus Indien) und soll wohl ein Petersen Typ M sein, allerdings passt dafür die Form von Parier und Knauf nicht so wirklich.

  • Wendegenähte Schuhe für unter 100€?

    nib - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Zitat von Ventris: „Perkele Viking Shop bei Facebook. Ist ein polnischer Laden, habe dort noch nie bestellt, weil ich bei der Verarbeitung etwas skeptisch bin. Aber ich werds mal testen wenn meine selbstgenähten demnächst auseinander gehen. Schau es dir doch mal an und urteile selbst. Es ist der Wikinger Ausstatter mit Dauerkampfpreisen. “ Mein erstes Paar Schuhe war von ihm. Das Leder ist nicht so schön (irgendwie merklich modern) und die Nähte sind auch nichts besonderes. Die Schuhe haben bei …

  • Wikingerzeitliche Runen waren ganz normale Schriftzeichen und die meisten erhaltenen Inschriften sind definitiv profan und das obwohl uns der vermutlich größte Teil an alltäglichem Runengebrauch (auf Holz) nicht/kaum erhalten geblieben ist.

  • Darstellung ohne Waffen

    nib - - Waffen

    Beitrag

    Zitat von Ulf: „Dies bedeutet aber auch dann im Umkehrschluss, das bei einer Frühmidarstellung. zu 75% eine waffenlose Darstellung möglich wäre. Geht man dann auf Märkte rennen aber 75% mit Waffen herum. (Sicheltragende Bauern und Sensenhämmernde Dorfschmiede habe ich mal davon ausgenommen. ) “ Natürlich ist das möglich, mir ging es darum, aufzuzeigen, dass es durchaus Darstellungen gibt, wo man ständig ein Schwert tragen soll/muss. Eine waffenlose Frühmittelalterdarstellung muss dann aber auch …

  • Darstellung ohne Waffen

    nib - - Waffen

    Beitrag

    Zitat von Wolfram von der Oerz: „ Wieso geht Frühmittelalter nur mit Schwert? ....ich betone Schwert nicht Sax! Ich stelle z.B einen 08/15 Bewohner eines Dorfes dar Standartbevölkerung ist in der Regel Bauer oder Handwerker der natürlich im Notfall auch sein Dorf verteidigt. Habe ich dann überhaupt ein Schwert? Kann ich es mir leisten? Es gibt soweit ich weis gab es keine stehenden Heere außer bei den Römern Somit gibt es sehr wenige Berufskrieger (ausnahme bei den Römern angestellt) nach den Rö…

  • Darstellung ohne Waffen

    nib - - Waffen

    Beitrag

    Zitat von Wolfram von der Oerz: „ Es wird hier geschrieben:...das gehört zu meiner Darstellung. Darf ich dann daraus schließen das man sich bei dieser Darstellung immer nur in einem Zeitfenster von wenigen Stunden bewegt und es keine Zeit davor und dahinter gibt? Es erschließt sich mir sonst nicht warum man dann permanent gerüstet und bewaffnet sein muss. “ Kommt stark auf die jeweilige Darstellung und Waffe an. Im Frühmittelalter z.B. geht ohne Schwert nichts. Zitat von Wolfram von der Oerz: „ …

  • Zitat von Thomas W.: „@nib ich erkenne bei deinem Schwert unter dem Knauf zwei "Nieten" (?). Ist der Knauf so vernietet, oder hat es oben am Knauf auch noch einen Niet (am Ende der Parierstange)? Wäre nett, wenn du mir das mal kurz erläutern könntest. Ich habe von FrühMi-Schwertern" noch zu wenig Ahnung. “ Schriftlich nicht so leicht zu erklären, aber ich versuch's Der Knauf bestand bei diesen Schwertern (und den meisten anderen Typen dieser Zeit) aus zwei Teilen. Einer davon ähnelt der Parierst…

  • Typische Waffen für Westnorwegen im späten 9.jh: Schwert: Petersen Typ H (nach einem gut erhaltenen Flussfund aus den Niederlanden) Lanze: Petersen Typ E (ohne einem bestimmten Fund als Vorlage, aber halt mit durchschnittlichen Abmessungen für diesen Typ) Axt: Petersen Typ E (Abmessungen und Gewicht fast 1:1 nach eine Fund bei Trondheim) Der Helm ist Spekulativ. mittelalterforum.com/index.php…fdb7e0bafd648119f1c19e5ed Foto selbstgemacht.

  • scharfe Blankwaffe vs. (Rund)schild

    nib - - Waffen

    Beitrag

    Einbinden von Youtubevideos nur mit Quellenangabe? Ist das gemäß deutscher Rechtssprechung, vorauseilender Gehorsam oder einfach nur ein Schildbürgerstreich? PS: Wo sind eigentlich die Forenregeln versteckt?

  • Nachdem ich heute euer Crowdfunding-Video gesehen habe, muss ich einfach loswerden, dass ihr meiner Meinung nach schon wieder auf dem falschen Weg seid. Ja, ihr habt euch im Vergleich zu früher verbessert (ich habe euch live in Kaprun gesehen und kann mich auch noch an ein paar schreckliche Fotos auf FB erinern), aber mit "authentischer Darstellung" frühmittelalterlicher Balten hat das immer noch nichts zu tun, was ich bei euch aktuell so auf FB sehe. Wenn euch die Recherche überfordert - was in…

  • scharfe Blankwaffe vs. (Rund)schild

    nib - - Waffen

    Beitrag

    Zitat von Nomad: „Scheint, dass es den Leuten damals durchaus bewusst war und in Kauf genommen wurde, dass Schilde Verbrauchsgüter sind. Und auch bei Duellen, meine ich mich zu erinnern, durften mehrere Schilde mitgebracht werden, sodass man einen neuen nehmen konnte, wenn der alte hinüber war. Was dafür spricht, dass man damit rechnete, dass die Dinger nicht mal einen einzigen (zugegeben, intensiven) Zweikampf überstanden. “ Natürlich ist ein Schild aus Holz Verbrauchsgut. Das heißt aber nicht,…

  • scharfe Blankwaffe vs. (Rund)schild

    nib - - Waffen

    Beitrag

    In einem Plankenschild bleibt das Schwert nicht ganz so leicht stecken - da muss man die Kannte schon recht "schön" treffen. Worum es in dem Video von Daniele Imhoff aber geht, ist ja, dass er meint, es wäre wünschenswert, so zu parieren, dass das gegnerische Schwert gebunden wird. Und das halte ich für Unsinn, weil es die Lebensdauer des Schilds massiv reduziert und noch dazu ein gewisses Risiko birgt, die Schildkante dem Gegner immer genau in den Hieb zu drehen. Im Video sieht man gut, dass ma…

  • scharfe Blankwaffe vs. (Rund)schild

    nib - - Waffen

    Beitrag

    Da der Schild aus einer Art Sperrholz zu bestehen scheint und das "Schwert" auch recht leicht aussieht, finde ich das Video - im besten Fall - nicht aussagekräftig, eher aber sogar irreführend. Mit historisch korrekten Waffen und Schilden sehen die Ergebnisse anders aus: +++ Beitrag gelöscht wegen fehlender Quelenangabe +++

  • Zitat von Halfdan Horntrinker: „Was heißt und bedeutet daß jetzt eigentlich für all diejenigen wertgeschätzten (männl. !!) Reenctors und A-Darsteller, die Ihre Darstellung auf genau dieser Grabfundlage aufgebaut haben...? Darstellung aufgeben und neu orientieren oder vielleicht anfangen, entsprechende Hormone zu schlucken... ...oder doch besser mal einen harten, persönlichen Kompromiss bei der Authenzität eingehen...? “ Es heißt für männliche Darsteller eigentlich gar nichts, da alle Beigaben ty…

  • Macht jemand Schildbuckel ?

    nib - - Schmieden

    Beitrag

    Zitat von Thorkell Ivarsson: „@Tom verkauft welche in seinem Shop “ Leider mit falscher Beschreibung, wie ich gerade sehe. mittelalterladen-mainz.de/de/s…ach-gokstad-fund-3mm.html Zitat: „ Als Vorlage für diesen Schildbuckel mit schmalem Rand dienten Stücke aus dem Gokstad-Fund, welcher in die erste Hälfte des 9. Jahrhunderts datiert wird. “ 1. Der Buckel sieht denen vom Gokstadschiff nicht wirklich ähnlich. unimus.no/foto/imageviewer.html#/?id=12018600&type=jpeg unimus.no/foto/imageviewer.html#…

  • Handschuhe im Kampf

    nib - - Schwertkampf

    Beitrag

    Komme leider überhaupt nicht mehr zum Langschwertkämpfen in letzter Zeit, aber Handschuhe ohne Bewegungsfreiheit für alle einzelnen Finger wären für mich ein No-Go. Vielleicht sind die Red Dragon Handschuhe ja was für Dich? (Nur ein Vorschlag, hab keine Erfahrung mit ihnen)