Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 245.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Axtblatt von Ulfberth

    Olegsson - - Waffen

    Beitrag

    Hallo Wolfram,angeraft werden muss niemand. Da entscheidt hoffentlich jeder für sich. Ich arbeite daran mich anders auszudrücken so das es nicht als Werbung gesehen werden wird, die es nicht sein sollte. Gruß Olegsson

  • Axtblatt von Ulfberth

    Olegsson - - Waffen

    Beitrag

    Hallo Thorwald / Chris, Nein Erfahrung hatte ich mit dieser Axt noch nicht, nur gesehen habe ich diese Ware schon. Es ist ein günstiger Preis - hast Du schon mal bei Tom aus Mainz ( Mittelalterladen) geschaut was er so anzubieten hat? Ich meine die selbe Axt dort zu sehen mit identem Preis. Tom ist maßgeblich für das Forum verantwortlich und er sollte eine Chance zum Verkauf bekommen, so das wir erst bei Ihm schauen wenn wir etwas suchen, dann kann sich jeder noch anderswo umsehen - das steht un…

  • Hallo in die Runde, nicht nur das die Frau sich nicht die Haare kämmt, auch das Zähneputzen wurde weggelassen, ganz zu schweigen von der Ganzkörperwaschung. Aber mal im Ernst, schön ist dieser kurze Filimbeitrag dennoch, trotz der kleinen Schwächen, davon die größte würde ich meinen, ist wohl das zwei Damen eine einkleiden in deren Gemach der Boden aus gestamptem Lehm mit aufgetreutem Stroch besteht. Für eine Dame die sich Kleidungszofen leistet, ein arm ausgestatteter Haushalt. Gruße von Olegss…

  • Na Klasse, da holt der Spiegel erneut die Giftspritze heraus und bedient das Klischee. Es fehlen nur die Hörnerhelme.... aber hinterhältig, feige und brutal ist doch schon mal ein netter Klischeeansatz. Endlich weis ich Bescheid. Wer ernsthaft glaubt in diesen Medien Geschichte zu lernen ist herzlich eingeladen wenigstens das ein oder andere Museum aufzusuchen oder eine Bücherei zu besuchen und ein vernünftiges Buch zu lesen - aber Vorsicht Bildung gefährdert die Dummheit. Aber die Forenteilnehm…

  • Hallo Maximilian, ich habe letztes Jahr für eine Forendame ( die auch heute als Ärztin arbeitet) über meinen Schmied eine Fliethe und einen gezähnten Schabelöffel herstelen lassen, organisiert. Sie war jedenfalls sehr zufriden, da diese Repliken auch gebrauchtstauglich hergestellt wurden. Dabei habe ich auch ein wenig nach Abbildungen gegoogelt, die Quellen für solches Gerät sind im Internet zu finden, zumindest Abbildugen finden sich auf einigen Gemälden und alten Beschreibungen. Eine Aderlasss…

  • Hallo Einar, vielen Dank für den Hinweis und Link. Na dann werden wir mal Sandsteinmeißeln.... Gruß Olegsson

  • Hallo Forenfreunde, im LVR Landesmuseum Bonn läuft noch bis zum 25 August 2019 die Sonderausstellung Europa in Bewegung, Lebenswelten im frühen Mittelalter, es werden Zusammenhänge zu Handel und Völkerwanderungen im Frühen Mittelalter erläutert. Speziell für die Ausstellung entliehene Funde aus z.B.: dem Fränkischen, Wikingischen, Slavischen, Hunnischen und Awarischen Fundgut wurden ebenso wie Dinge aus dem eigenen Bestand ausgestellt z.B.:Waffen und Alltagsgegenstände gezeigt. Viele Glasvitrine…

  • Knochen auskochen - und dann?

    Olegsson - - Knochen und Horn

    Beitrag

    Hi Hendrik, wenn der Knochen heller werdenswoll kanst du diesen in Waschmittel oder mit dem konzentrierten Grundstoff Wasserstoffperoxid bleichen. Hände und Augen schützen nicht vergessen. Gruß Olegsson

  • Knochen auskochen - und dann?

    Olegsson - - Knochen und Horn

    Beitrag

    Hi Hendrik, abwaschen und natürlich gut trocken lassen. Bei z.B.: Knochen in denen noch Mark drinnen ist, das mussunbedingt noch heraus! Grüße sendet Olegsson

  • Hallo Hermann, nicht nur in Epoche Times auch in der RP findest Du die Artikel, dier wir ggf. wegen fehlender Zeit dort zu stöbern, uns präsentierst. Wohl in Kempen, liegt im Archiv ein mindestens Fränkisches wenn nicht gar Wikingisches Schwert das dort bei Oedt in dem Flüßchen Niers gefunden sein soll. Das Heimatmuseum Oedt hat davon einen Abguss ausgestellt. Das Schwert stammt etwa aus dem Ende des 9 Jh., um 863 waren dort auch erste Wikingereinfälle zu verzeichnen. Die führten auch zum bau fe…

  • Hallo Hermann, mal wieder ein Link zu Epoche Times. Anscheinend hast du diese Aboniert und teilst die Informationen zu diversen Berichten hier im Forum. Vielen Dank, da auch noch am Ende der Artikel weitere Links zu Archäologischen Berichten zu finden sind. Grüße senedet Olegsson

  • Hallo Managarm, zu historische Spiele dieser Zeit gibt es auch Bücher. Auch im Germanishen Zentrallexikon einen Sonderbasnd als auch als leichte Kost beschriebene Bücher zu Spiele der Germanen etc... Für im Feld wie wäre es mit Glima? der islandischen Variante des Freistilringens. Weiter Brettspiel sind z.B.: Mühle / Rundmühle. Grüße sendet Olegsson

  • Tiersymbole der Wikinger

    Olegsson - - Sticken

    Beitrag

    Hallo Traumdiebin, Textile Muster gibt es auf erhaltenen Teppichen bzw. Fragmenten der Zeit. Muster mit Tierdarstellungen z.B.: Teppich von Oseberg oder Bayeux, aber es sind Bildteppiche. Teilweise gewebte aber auch eingestickte Motive. Das lässt natürlich nicht auf Stickereien von Gewändern schließen. Es soll ja ein Gewand sein und nicht ein Teppich den sich die Leute um den Bauch wickeln wollen. Das mit den Belegen für unsere heutigen Wünsche ist ein Problem, wenn man Motive nutzt wie es gefäl…

  • Hallo in die Runde, die Birka Bände sind offiziell eingestellt und somit öffentlich zur privaten Nutzung freigegeben. Grundsätzlich muss die Arbeit der Autoren gewürdigt bzw. gezahlt werden. Recherchen kosten Zeit und Geld und man muss anderes liegen lassen. Wir haben meist andere Berufe und benörtigen die Information hauptsächich aus Hobbygründen. Bitte respektiert das Copyright nicht nur weil es Gesetz ist sondern auch aus Anstand und Respekt der geleisteten Arbeit. Kauft bitte auch mal das ei…

  • Hallo, ja es ist Konsens das Wolle allgemein gebräuchlich war und Leinen eher weil aufwendig und sicherlich teurer ebenso wie Seide die anzunehmend nochmal teurer und seltener gewesen ist, eher für die gehobene Schicht war. Doch man kommt von Aslings Seite auch noch zu weitern für Anfänger nützliche Hinweise. Somit bin ich der Meinung das dort eine gute Quelle für Anfänger und schon etwas länger im Hobby befindliche Darsteller ins www gestellt wurde. Das entbehrt jedoch nicht eigener Recherche u…

  • Sax schmieden - wer machts wo?

    Olegsson - - Schmieden

    Beitrag

    Hallo Nepulkra, ohne die Kommentare und Hinweise der anderen Forenmitglieder zuvor vollständig gelesen zu haben. Auch wenn ich aus der für Kölner "verbotenen" Stadt komme so helfe ich Dir gerne weiter. Als langjährig mit den Frühmittelalterlichen Epochen vertrauter Darsteller, möchte ich Dir einen Bekannten im Duisburger Süden empfehlen. Er ist ein exellenter Handwerker, wohl schon anfang 60 aber seit langem Darsteller der Merowingerzeit und in seiner Werkstatt ist schon manches Messer, Sax, Lan…

  • Hallo Hermann, danke für den Link zu diesem Artikel bei Epoche Times - insbesondere deshalb weil sich unter den weiteren Hinweisen der Epoche Times viele weitere Hinweise zu hinterlegten Artikeln von Wikingerfunden bzw. Erkenntnissen über diese Epoche finden. Hierbei sind auch etliche intersessante Fotos zu sehen. Sehr bestürzt ist man dann wenn die Artikel über Entsorgte Wikinger und Vendelzeitliche Funde in Schweden zu lesen sind. Das bei Bauarbeiten von den Behörden zunehmend entschieden wird…

  • Mein erstes 'GroWi'-Sax

    Olegsson - - Waffen

    Beitrag

    Hallo Hendrik, Lederin Rot und Schwarz zu färben müsste auch im Frühen Mittelater duchaus möglich gewesen sein. In Diersfordt zeigte mit einer der Teilnehemr sein gut schwarz gefärbtes Resultat mit für das frühe Mittelalter gebräuchlichen Grundstoffen. Schwarz war anscheinend nach gängiger Meinung zumindest äußerst selten. Grüße sendet Olegsson p.s. besuchst Du in 2019 ggf. die Märkte in Kempen-Gut Heimendahl(Juli), Burgfest Xanten-Winenthal (August) oder in Wesel Diersfordt (7-8.September)... g…

  • Hallo Marled, vielen Dank für den Link. Ist für mich als langjährigen Darsteller nicht zwingend erforderlich aber Asling hat mit dieser Seite eine sehr gute Information brereitgestellt die man allen Einsteigern aber auch Fortgeschrittenen empfehlen kann. Annäherend jeder findet hier noch das ein oder andere Wissenswerte. Grüße sendet Olegsson

  • Weihnachtsmusik von Nimmersêlich

    Olegsson - - Musik

    Beitrag

    Hallo Raginhild, hallo an alle im Forum, ja die Musik von Nimmerselich ist wirklich begeisternd gut. Die Gruppe ist in früheren Jahren beim Museumsfest in Meppen aufgetreten. Es sind sehr nette Leute und sie präsentieren eine hervorragende Musik so wie man sie sich für das Mittellater vorstellen darf, kein Schnick Schnack sondern ehlicher "handgemachter" Musiggenuss pur. Grüße sendet Olegsson