Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 109.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neuorientierung

    Thoralf Hiltjuson - - Das historische Mittelalter

    Beitrag

    Das was drunter ist wird idR mit zunehmendem Lebensalter vonnganz allein dicker. Von daher immer etwas von für die Kleidung genutzten Stoff für Erweiterungskeile aufbewahren

  • Neuorientierung

    Thoralf Hiltjuson - - Das historische Mittelalter

    Beitrag

    Mach Keile rein. Egal ob das jetzt A, B oder C ist, du wirst dich später selbst verfluchen wenn du es nicht machst. Wolle gibt im Gegensatz zu modernen Stoffen nicht wirklich nach und wenn dir der Stoff nach dem Tragen unter der Achsel immer schön neben der Naht aufgerissen ist änderst du es nachträglich sowieso.

  • Zelt nähen

    Thoralf Hiltjuson - - Nähen

    Beitrag

    Hi, sieh dich evtl auf den einschlägigen Gebrauchtmarktplätzen nach Industrienähmaschinen, evtl Pfaff? um. Für dein Projekt sind solche aus den 1960er Jahren gut geeignet. Noch ohne Plastik, sehr robust und für kleines Geld zu bekommen. Die ebenfalls dort erhältlichen Haushaltsmaschinen aus der Zeit haben Schwierigkeiten mit der Stoffmenge. Passt nicht so wirklich durch.

  • Basteln einer Axt

    Thoralf Hiltjuson - - Waffen

    Beitrag

    Entrindetes Holz trocknet besser durch. Wenn die Stirnflächen noch mit Wachs versiegelt weden reißt es zudem nicht.

  • Basteln einer Axt

    Thoralf Hiltjuson - - Waffen

    Beitrag

    Wie wäre es damit dir eine Form einer wikingerzeitlichen Axt aus der Klassifizierung nach Petersen auszusuchen, damit zu einem Schmied zu gehen und dir ein Blatt anfertigen zu lassen? Die sind dann tatsächlich belegt und keine neuzeitliche Interpretation. Holz beschaffen ist zZt recht einfach. Gerade jetzt führt Hessen Mobil - du bist so ich sehen kann aus Bad Wildungen- an allen größeren Straßen Gehölzrückschnitte durch, bzw hat durchgeführt. Da liegt überall genug herum das sich für Axt oder s…

  • Tipp am Rand: nimm die Decken der norwegischen Armee für den Rechteckmantel. 100% Wolle, dunkelgrau, keine Musterung, 220x 140cm. Gibt es im Surplushandel für knapp 25 Euro das Stück. Die der Holländer sind ähnlich, nur hellgrau und etwas kleiner.

  • Axtblatt von Ulfberth

    Thoralf Hiltjuson - - Waffen

    Beitrag

    Das Blatt hatte ich im genannten Laden in Gründau- Lieblos schon in der Hand. Ein Tipp: lass die Finger davon. Für Schaukampf wie bereits geschrieben oft zu schwer, für Lager unnütz, weil stumpf. Als Deko am Gürtel möglicherweise brauchbar. Nimm dir die Fundberichte von Äxten, suche dir einen Schmied und lasse dir eine Axt schmieden. Ein Weg. Der andere ist einen Händler zu finden der nicht nur Standardware anbietet. Oder du kaufst eine Baumarktaxt für ein paar Euro und bearbeitest die mit Flex …

  • Ah die BILD der sich für gebildet Haltenden mal wieder. Wurde das recherchiert oder relotiert?

  • Zum Glück erwähntest du vorhin nicht die Preise für die Helme. Da sie bei dem Schild nicht mal zuckte kommt da noch was nach... Schätze mal Großeinkauf pflanzengefärbte Kammzüge in FF.

  • Ah... da ist diese wunderschöne Spatha also hin gegangen. Ich habe mich dann doch lieber für die günstigere Version "Beingriff+ scharfe Klinge" entschieden.

  • Zitat von Wilhelm von Sossenheim: „Die Zeit täte sehr gut passen. Ist das eine römische Form oder eine andere Volksgruppe? “ Ich habe etwas gestöbert- sicher ist nur, dass nichts sicher ist. Eine Zuordnung zu einer Volksgruppe und damit die Herkunft ohne den Fundort zu kennen ist eher schwierig. Ist es möglich, dass die Fibel im Rahmen der Notgrabungen in den frühen 1970er Jahren im heutigen Frankfurt-Heddernheim, der "Römerstadt" bzw der Nordweststadt gefunden wurde? Damals gruben etliche Verei…

  • Suche ich dir raus. Vom Fundort westlich Frankfurt- ich tippe auf 'Nida'?- und der Zeit eher römisch.

  • Das ist eine Millefiori- Fibel. Datierung jüngere römische Kaiserzeit, 2.-3. Jh.n.Chr. Beschrieben in folgender Literatur: Emilie Riha 1979, S. 189ff; Riha 1994 S161f; Nicolas Gaspar 2007 Eine Fibel diesen Typs findest Du im Archäologischen Landesmuseum Baden-Württemberg in Konstanz.

  • Oder einfach für einige Monate in die Sonne hängen.

  • Harier Ulfheddin Berserker

    Thoralf Hiltjuson - - Die Germanen

    Beitrag

    Na denn. Ohne jetzt größer auf schlechte Lesbarkeit und durcheinander gewürfelte Begrifflichkeiten einzugehen zu deinen Fragen. Wie sehr hast Du dich selbst mit Quellenforschung beschäftigt? Ich schrieb oben bewusst vom unsterblichen Germanen, der sich 800 Jahre mit Kampftraining fit hielt. Denn die Wikingerzeit, die du seltsamerweise irgendwie mit einbauen möchtest begann, wie @Thorkell Ivarsson schon ausführte, etliche Jahrhunderte später. Da passen von dir selbst aufgestellte Anspruch und Aus…

  • Harier Ulfheddin Berserker

    Thoralf Hiltjuson - - Die Germanen

    Beitrag

    Hi, irgendwie werde ich aus deiner Vorstellung im anderen Thread und dem oben Geschriebenen nicht wirklich schlau. Was genau möchtest du darstellen? Einen Handel treibenden Germanen der mehrere Jahrhunderte alt wurde, zu den Nordmännern (welche genau?) wanderte und sich mit Kampfübungen ca. 800 Jahre fit hielt? So wie du deine angestrebte Darstellung beschreibst (Groß- und Kleinschreibung verbessern die Lesbarkeit ungemein ) nennen zumindest wir Hessen es "e bissi hervon, e bissi dadevon, vom an…

  • @Hendrik1975: zumindest für Nähweisen, verwendete Stoffe usw kann ich Dir von Katrin Kania Kleidung im Mittelalter. Materialien- Konstruktion- Nähtechnik (Quelle= Link) wärmstens empfehlen. Vor einiger Zeit beschäftigte ich mich mit der gleichen Frage ob ich mir das Buch über die Stoffunde in Haithabu zulegen soll, letztendlich verzichtete ich aus dem oben bereits angeführten Gründen darauf. Mit dem genannten Buch von Frau Kania und als Ergänzung dem Medieval Tailor's Assistant (Quelle= Link) vo…

  • Was ist das? Eine Speerspitze?

    Thoralf Hiltjuson - - Waffen

    Beitrag

    Landwirtschaft ist schon mal gut. Damit werden Setzlöcher für Zwiebel, Knoblauch usw für die Handausbringung gestochen. Irgendwo in meiner Scheune liegt noch ein fast gleich aussehendes Gerät mit runder Spitze herum. In Holzausführung heissen die "Setzholz". Das rätselhafte Stück wäre ein gutes Objekt für die hr- Sendung "Dings vom Dach" (Link-> Hessischer Rundfunk).

  • Ich sehe Ragnar mit seinen Schildmaiden

  • Komplette Rüstung Mitte 13tes Jhd

    Thoralf Hiltjuson - - Projekte

    Beitrag

    Du hast dich ernsthaft in Folie und Gipsbinden wickeln lassen um dir passendes Kettenzeug anfertigen zu lassen?? Respekt.