Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 367.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hilfe für Buchprojekt

    Dunio - - Literatur

    Beitrag

    Zitat von Thoralf Hiltjuson: „Markus Heitz, Bernhard Hennen, Christoph Hardebusch, Wolfgang Hohlbein haben auch mal klein angefangen “ L Ron Hubbard hatte auch mal klein angefangen - wollen wir sowas mit mittelalterlich angehauchten Touch später mal wirklich? Aber mal ernsthaft - für etwas, von dem man sich nicht vorstellen kann, es später selbst lesen zu wollen, wird kaum jemand die nötige Zeit investieren, dir alle Infos mundgerecht zu präsentieren. Wobei ja auch immer fraglich bleiben wird, o…

  • Ich würde das als Arlspieße interpretieren mit der typischen Scheibe als Handschutz...

  • Angerostete Stellen korrodieren unter Wachs nicht weiter, solang die Schicht vollflächig aufgetragen wurde und kein Sauerstoff mehr an den Stahl gelangen kann. Dazu muss die Beschichtung bei beweglichen Teilen gelegentlich erneuert werden...

  • @Wolfram von der Oerz ganz richtig, das Carnauberwachs erhöht die Wärmefestigkeit der Paste. Und wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, wird das von Palmen gewonnen, die in Nordafrika heimisch sind - also auch Teil des römischen Imperiums. Das Rezept selbst habe ich von einem Schmied, der seine Werkzeuge damit pflegt und es sowohl für Holz als auch Stahl verwendet. Ich habe damit auch das Leder meiner Schwerthilze eingecremet, wenn ich schon die Klingen konserviert habe und positive Erfah…

  • Aus einem anderen Thema Zitat von Dunio: „Hatte an anderer Stelle mal mein Rezept geposttet, dass aus Zutaten besteht, die schon zur Zeit der Römer bekannt waren und heute meine Schwertklingen vor Rost schützt - bei sparsamer Anwendung (alle paar Monate mal). Bienenwachs mit etwas Carnauberwachs mit einem Schuß Leinöl im Wasserbad schmelzen und Balsamterpentinöl einrühren. Erkaltet gibt das eine Paste, die nach dem Antrocknen zu einem schönen Glanz aufpoliert werden kann. “

  • Äußerst billige Antike Schwerter?

    Dunio - - Waffen

    Beitrag

    Wobei Deepeka auch gebrauchstauglich kann - soweit ich mich erinnere beliefern die die nepalesische Armee mit Kampfmessern.

  • @Fluffelchen gegen das Weiß hilft dann auch einfach tragen, nachdem das Ballistol verflogen ist. Die Kreide soll nur als feine Schleifpartikel dienen. Babypuder ginge auch - damit könntest du sogar die Lamellen auf Spiegelglanz bringen, wenn du das mit einfachen Schreibmaschinenpapier und der Paste bearbeitest. Für den von dir gewünschten Usedlook würde wahrscheinlich reichen das Ding eine Zeit lang regelmäßig zu tragen - Dursol, Autosol und ähnliches für Chromteile am Motorrad wär auch hilfreic…

  • Eine Paste aus Ballistol und zermörserter Tafelkreide - aufbringen und das ganze tragen und evtl etwas leichte Gymnastik in Rüstung durchführen..

  • HEMA CB etc

    Dunio - - Waffen

    Beitrag

    Zu deiner Beruhigung kann ich aber sagen, dass es durchaus noch Gruppen gibt, die Graduierungen lächerlich finden, deren Training nicht turnierrelevant ausgelegt ist und Sparring größtenteils nur mit Maske und leichten Handschuhen im T-shirt gefochten wird. Technisch abwechslungsreich gefochten zu haben und trotzdem getroffen werden macht halt mehr Spaß als wie ein Büffel nach Punkten zu jagen... Und ich freue mich, wenn es woanders noch mehr solcher Leute gibt und man sich vielleicht in Zukunft…

  • HEMA CB etc

    Dunio - - Waffen

    Beitrag

    @Ewaldt von Amulunc Die Ausgangsfrage scheint mir beantwortet zu sein - und da es im weiteren Sinne themenbezogen ist, spricht eigentlich nichts dagegen einzelne Bereiche näher zu besprechen... Wobei ich glaube, das es schon irgendwo angesprochen wurde, dass sich das historische Fechten in eine nicht so gute Richtung entwickelt...

  • HEMA CB etc

    Dunio - - Waffen

    Beitrag

    CB und Huscarl sind Regelwerke für Reenactmentkämpfe. Buhurt ist bewaffneter Gruppenkampf zu Fuß. Und Hema ist die Rekonstruktion von Kampftechniken nach Handschriften alter Fechtmeister - in letzter Zeit mit Tendenz zur Versportlichung. Nur als schnelle Antwort.

  • Zelt nähen

    Dunio - - Nähen

    Beitrag

    Zitat von Nehenia97: „Ich meine, ich bin nicht die beste im nähen, aber es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen “ Dann ist es echt mehr als mutig gleich mit einem Zelt anzufangen - ein paar kleine Fehler rächen sich in der ersten regnerischen Nacht... Und dann können je nach Größe des Zeltes schon bei leichtem Wind enorme Kräfte auf die Abspannpunkte wirken. Aber ich drück dir die Daumen, dass du das hinbekommst und bin gespannt auf die Berichte über deine Fortschritte...

  • Basteln einer Axt

    Dunio - - Waffen

    Beitrag

    Übrigens ist Feuchtigkeit in dem Falle ein Freund - aufschäften mit trockenem abgelagertem Holz und nach Montage den Kopf feucht halten lässt das obere Ende aufquellen und sorgt nochmals für einen strammeren Sitz...

  • Basteln einer Axt

    Dunio - - Waffen

    Beitrag

    Ersetze das Wort Ponal durch Birkenrindenteer und schon ist ein weiterer Minischritt in Richtung des angestrebten "a" gemacht...

  • Basteln einer Axt

    Dunio - - Waffen

    Beitrag

    Eine keillose Lösung wäre es, wenn du einen Eschen- oder Haselzweig nehmen würdest, dessen wurzelfernes Ende ohne Rinde grade so durch das Auge der Axt passt und es in Richtung wurzelnahes Ende durchschlägst. Das ergibt eine gute Pressung und das Axtblatt kann nicht vorn über den Stiel abfliegen, wenn das dann obere Stielende deutlich dicker ist als das Auge. Bei dieser Methode hast du zudem einen weitestgehend durchgehenden Faserverlauf... Belege für diese Methode direkt habe ich leider zwar ni…

  • Das Fazit aus dem Artikel ist doch nur, dass vieles Mythos ist, was allgemein als Tatsache angenommen wird und sich nichts wirklich belegen lässt. Also für Nicht-Fachleute gut verständlich beschreiben wird, dass vermeintlichen Allgemeinwissen nur Spekulation und fragwürdige Interpretation zu Grunde liegt. Allein der Titel des Artikels, der vermutlich Klickzahlen generieren soll, könnte aus meiner Sicht bemängelt werden und daher versteh ich ehrlicherweise nicht, worüber man sich da aufregen könn…

  • ...man zeigt der Frau den Katalog von Kovex und ordert bei Mateusz... Preise bleiben unerwähnt... Ihr Anfänger...

  • Ausrichtung von Schwertknäufen

    Dunio - - Waffen

    Beitrag

    Es darf weiter spekuliert werden Quelle=iainnorman.com

  • Worum geht es dir denn genau bei der Frage? Möchtest du einen praktischen Griff für ein Trainingsschwert oder geht es darum, was zu welcher Zeit wie gemacht wurde? Nicht alles, was heute verkauft wird, hat auch ein historisches Vorbild aus der entsprechenden Zeit... Gewickeltes Leder hat zum Beispiel die gleiche griffigkeit wie vernäht Leder - ist jedoch mit deutlich weniger Verschnitt zu realisieren und einfacher und schneller aufgeleimt. Draht taucht an Hilzen meines Wissens nach erst spät auf…

  • Ist ein Händler, der auch bei den einheimischen Schmieden einkauft. Da kann man nur von der Machart darauf schließen, welcher Handwerker die Stücke gemacht hat... Der Vorteil ist halt, dass die so manches auf Lager haben, was die Schmiede selbst manchmal nicht auf ihren Seiten haben.