Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 213.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Walkloden

    Lorenz vom Quellental - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    @Hendrik1975 echter Loden wird gut kartiert und gewalkt um eine sehr dichte Struktur zu erzielen, die eine fast glatte Oberfläche erreichen kann. Der Diagonalloden von Mehler ist nicht ganz so dicht und hat die klare schräge Struktur der Körper-Bindung. Nach dreimaligem Waschen läuft er aber um ca 15% ein und wird noch dichter als beim Kauf. Dann hält er auch ein wenig Niesel schon gut ab und ist fast Wind-dicht.

  • Es sollte hoch genug konzentriert sein um die Milchsäure-Vergärung zu erlauben wie bei Sauerkraut. Wichtig ist auch daß die Lake das Gemüse komplett bedeckt. Dadurch herrscht dann Luftabschluss. Ich hätte da mal einenVersuch mit Gurken gemacht. Ging gut bis eine aus der Oberfläche schaute. Dann war die ganze Führe in einer Woche hinüber...

  • Mittlerweile kommt man ja naeher ran. Ich war in der Woche vor Ostern in Paris, da war noch die halbe Insel inclusive der Bruecken gesperrt. (Ich wollte eigentlich am Di Morgen rein und abends ins Konzert, aber dann kam der Brand dazwischen. 90 min davor waren wir noch vor Notre Dame...! Ich brauchte drei Tage bis ich innerlich so weit war auf Sichweite ans Ufer zu gehen... Wie ich sehe hat man die Fenster in Chor und Schiff bereits zur Sicherung heraus genommen. Die grossen Rosetten sind so wei…

  • Ich habe keine Beleglage, aber wenn ich mich nicht irre steht auf der Bachritterburg in der Schmiede ein Doppelkammer -Blasebalg.

  • Ist zwar zu einer ganz anderen Zeit, aber die enormen Stickereien fuer Gehroecke und Westen des 18. JHdts wurden als kompletter Stoff in der entsprechenden Form vor dem Ausscheiden auf einem aehnlichen Rahmen bestickt. Keine ahnung ob es fuer Deine Zeit tauglich ist, aber so koennte ein kompletter Halsbsatz bereits als Dreiviertelkreis auf ein Traegermaterial (z.B. Leinen) gestickt warden und liegt nachher schoen um Hals und Schulter. Keine Ahnung ob es dafuer Belge gibt, aber es klingt logisch.…

  • Das Stueck mit dem Muschelschalen-Griff erinnert mich an Entermesser der Holl.Oostindischen Companie, dass es auch von einem Standard-Hersteller gibt, sieht aber deutlich besser aus. Koenntest Du mir Dazu mal ein paar zusatz-Infos zukommen lassen?

  • Hmmm. Das sieht sehr idealisiert interpretiert aus. Als ob jemand, der nur Binnenschiffe kennt, das entsprechende Schriftstück illustriert hat. Von der Form her würde ich auf ein Binsen-Bündel Boot mit Holzturm tippen. wenn man aber eine frühe Kogge wie die "Ubena von Bremen"nimmt und die Verkleidung des Achterkastells weglässt kommt eine ähnliche Form raus.

  • Ha! Endlich der Beleg! Zusammen mit Wachstäfelchen kann endlich "A" Pen-Paper Rollenspiel gemacht werden!

  • Hosen reißen immer im Schritt

    Lorenz vom Quellental - - Nähen

    Beitrag

    Da ich auch in der Bruchenzeit einsortiert bin mache ich mal eine Querreflektion aus dem Spätbarock/Rokoko: Die Kniehosen in der Zeit sind um die Oberschenkel recht eng geschnitten, hatten aber zweischneidiges den Beinen und am Hintern recht viel Stoff um den Herren das Sitzen und Reiten zu ermöglichen. Es ist auf den meisten Bildern nicht sichtbar da die Herren den Rock trugen, der diesen Bereich unsichtbar machte. Spätere engere Hosen wurden auch als Stehhosen bezeichnet. Rückschluss ins MA: w…

  • Schau mal bei outfit4events rein. Die haben ein paar Wendeschuhe für billiges Geld.

  • War auch mit meiner GroMi-Truppe dort. Wetter hat super gepasst, das Event wurde stärker überrannt als angenommen. Ich war erstaunt dass man es schaffte Beerenweine leer zu kaufen/Kaufen. (Wir trinken lieber selbst gebrauten!) Preise? Als Folk-Rock Festival mit guten Headlinern OK... Sonst indiskutabel. Schlangen an den Wasserhähnen? Hey die Leute waschen sich nach dem Klogang die Flossen! Und länger als 2 min musste ich auch nie warten. Und zu den Dudelsäcken... Hört "Dudelsack" von Duivelspack…

  • Und für den Preis noch nicht mal günstig... Da kannst Du schon fast einen belegten Eisenhut und ne Polsterhaube drunter kaufen für das selbe Geld.

  • Falls Du an einen Ahorn-Ast kommst, würde ich den nehmen. Lässt sich insbesondere im grünen Zustand sehr gut bearbeiten und super glätten. Sollte dann aber ein paar Wochen nachtrocknen. Ein dicker Hasel-Ast lässt sich auch gut bearbeiten.

  • Such Dir jemanden, der Dir einen hölzernen "Flaschenhals" da drauf baut. In den passt dann wieder ein Korken. Sollte mit Wasserfestm Leim machbar sein. Muss natürlich noch mal mit Wachs nachgearbeitet werden.

  • Ist die Frage, was fuer ein Schloss du willst. Schloesser nach dem Prinzip der Mastermyr-Truhe habe ich in FF bei mehreren Hoekern gesehen. Ein vernuenftiges Kastenschloss mit Riegel im erschwinglichen Rahmen suche ich selber noch. Das einzige Kastenschloss im brauchbaren Preisrahmen, das ich gefunden habe ist dieses (Link zum Anbieter Hummel Kunstbeschlaege). Allerdings sind weder Schlossplatte noch Ueberwurfriegel wirklich "A".

  • Zur Behandlung würde genug gesagt. Aber... 7-10 cm? Willst Du ein Haus Bauen? 2-3 Finger dick reicht vollkommen solange es nicht ein Zentalee Mittelmast ist!

  • Je edler fest sauberer. Da kannst Du deine Waschfrau stundenlang am Waschbrett rubbeln lassen. Ach ne, anderes Thema... Oder doch nicht? Wenn Du eine einfachere Darstellung hast, macht irgendwann ein wenig Dreck die Patins aus. Aber die ersten Rußflecken dienlichste mehr rausgingen taten mir auch weh. Von der Methodeher nutze ich auch die Maschine mit Wollprogramm. Bei dickem verkrustetem Schlamm würde ich im Bottich/Badewanne handwarm einweichen und aus brausen.

  • Leinenzelte im Vergleich

    Lorenz vom Quellental - - Lagerleben

    Beitrag

    Ich schlafe auch nicht auf dem nackten Boden, allerdings zwingt mich mein 3M-Kegelchen zum Flachen. Isodecke und Luma sind zusammen in einen Leinensack eingenäht. Sieht aus wie ein Strohsack. Dadrauf ein Fell und dann der Leinenschlafsack. Nach oben Wolldecken nach Bedarf. Die Luma passt so gerade neben der Stange so rein, dass die äußeren Ecken nicht an der Zelthaut liegen. Wenns richtig schifft, kommt da aber ne Plastikfolie dazwischen. Und dann habe ich auch eine Folie nach unten drin. Lässt …

  • Leinenzelte im Vergleich

    Lorenz vom Quellental - - Lagerleben

    Beitrag

    ... und du hast den Dochteffrkt und der Regen läuft am Pfosten ins Bett. Bei Kegeln kann ich nur empfehlen such die Ausrüstung zu minimieren. Passen nicht do zu Prunkvollen Betten.

  • Ein Tip zu Beinlingen: Viele Darsteller laufen mit Beinlinen rum, die schlabbern und nicht wirklich toll aussehen. Nimm Die die Zeit um den Beinling im Bereich Knie-Unterschenkel richtig eng abzustecken. Wenn er da richtig end sitzt, rutscht er auch nicht und sieht gut aus. Die Arbeit lohnt sich, auch wenn man manche Heftnaht mehrfach setzen muss bis es brauchbar wird.