Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 924.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hier mal ein Foto aus dem letzten Jahr, das mir gerade auf FB als Erinnerung angezeigt wurde. In Planung war damals die Blankwaffenauswahl für ein Display und ich kam auf die Idee, mich auf 12 Exemplare beschränken. War nicht so einfach, sage ich euch...(und ich habe auch leicht überzogen)... mittelalterforum.com/index.php…711fa67ea1a840cd77345317f(Bildquelle: ich) Auch in diesem Jahr sich noch zwei Displays geplant. Allerdings werden die sich nur im Zeitraum des Hochmittelalters bewegen.

  • Zitat von Dunio: „Ist doch garnicht deine Zeit - bei mir würde sich die viel wohler fühlen, denn die Halbschwester wohnt ja auch schon hier... “ Du hast sicher schon mitbekommen das ich beim Thema "Rüstung und Bewaffnung" nicht nur am Zeitraum des Hochmittelalters interessiert bin. "Meine Zeit" (im Sammlungkontext gesehen) ist sogar klar das Spätmittelalter, denn die spätmittelalterlichen Realien liegen zahlenmässig deutlich vor allen anderen Epochen. Zitat von Thomas W.: „Eigentlich wollte ich …

  • Meine neue Wehr ist endlich eingetroffen. Sie ist 72 cm lang, verfügt über einen genieteten Nagel und hat an der Basis einen 1cm starken Klingenrücken. Das Stück ist selbstverständlich scharf ausgeschliffen und besitzt eine Scheide mit Holzkern. Datiert wird die Wehr ins späte 15. Jhd. Die Vorlage zu diesem Stück wurde 1956 unter der Stadtmauer von Moravsky Krumlov im heutigen Tschechien gefunden. mittelalterforum.com/index.php…711fa67ea1a840cd77345317f (Bildquellen: Jakub M.)

  • Zitat von Asko: „Meine neue Errungenschaft für die Funkenburg 531-Veranstaltung. Klinge mit Damastkern, Griff aus zweifarbigen Hornplatten. Scheide selbst gefertigt inclusive Riemendurchzüge (Vorbild waren Funde aus Liebenau). “ Oh, dass ist ein Schmuckstück! Glückwunsch zum neuen Schwert!

  • Zitat von Michael-1220: „Ich bin schon ziemlich beeindruckt, aber ich versuch grade, mir vorzustellen, wie das auf einen zeitlich passenden Bauern irgendwo am "Ende der Welt" wirken muss, der mehr oder weniger nur sein Dorf aus Torfhütten kennt: Eine Gruppe Berittene im Sonnenschein, fliegende bunte Banner, eiserne Brünnen, so ein Helm . . . das kann eigentlich nicht von dieser Welt sein “ Genau diese Vorstellung habe ich auch und ich denke wir liegen damit nicht sehr weit daneben. Die Wirkung v…

  • Zitat von Raginhild: „bekommen wir ein Bild? “ Ein erstes lasse ich euch gerne schon da! 24 Monate vergingen nun von der Planung bis zu Fertigstellung dieses Helmprojektes. Ich hatte euch darüber in den vergangenen Monaten immer mal wieder mit ein paar Zwischenschritten auf dem laufenden gehalten. Die einteilige Kalotte wurde nun noch poliert, da ihre eher matte Optik nicht zum Glanz der Vergoldung passte. Es wirkte so nicht stimmig. Der Helm ist ein "Kunstwerk" geworden... schwer mit Worten zu …

  • Die Überarbeitung hat dem Schwert wirklich nochmal gut getan. Ich kenne zwar (ohne explizit danach zu suchen) kein exaktes Vorbild, dass so aussieht, aber es gibt etliche Knäufe in denen Kreuze (auch mit Silber oder Kupfereinlagen) vorhanden sind. Was ich eigentlich damit sagen möchte.... ich sehe das Stück klar in der Reenactment Waffenkammer.

  • Hier war länger Ruhe... hab heute erstmal alle (fast alle) Bilder des Themas wieder herstellen müssen. Die direkt eingefügten Bildlinks von damals liefen ja nach einem Update schön länger nicht mehr. Zurück zum eigentlichen Thema "hochmittelalterliche Helme": Früher Topfhelm, frühes 13. Jhd., geschmiedet vom talentierten Schmied Willhelm Schütz aus Schweden. Die Vorlage(en) dieser Interpretation sind auf dem Karlsschrein zu finden (siehe unteres Bild). Ich muss sagen, dass dieser Helm zu besten …

  • Da haben wir doch was... "Im Fundzustand hafteten Reste der Scheide aus Leder und Buchenholz unterhalb der Parierstange an der Klinge. Unter diesen Resten ist auf der Klinge der Abdruck einer Fellstruktur zu erkennen. Wahrscheinlich hatte die Auskleidung der Scheide mit Fell den Zweck, das Schwert mechanisch zu fixieren". (1) Bei dem Schwert Nr.2 handelt es sich um einen Typ XIIa (datiert auf 1250-1350). Die Klinge ist mit 83cm recht kurz für ein "frühes Langschwert", dass ist aber zu dieser Zei…

  • Zitat von Pit der Schreiber: „Erstmal danke für die Bilder,denn die "neusten" Bilder die ich kenne sind aus den ersten Tagen nach dem Brand. zwei Fragen: 1) Gibt es schon ein Notdach?;es sieht so aus. 2) Sind die Fensterrosetten noch erhalten,wenn auch verrust? “ Auf Facebook huscht immer mal wieder etwas zu dem Thema durch meine timeline. Die Bilder lassen einen ungefähren Eindruck zu: m.facebook.com/story.php?story…032234&id=509903035868602 (Quelle: Facebook.com)

  • Zitat von Sky: „Da Thomas mich angefixt hat... Und ich mag es ja wenn er mich anfixt. “ Das Schwert ist ein Traum Jürgen... ein Traum!

  • Diese Entwicklung ist Schade...

  • Da ich Schokolade nicht sonderlich gerne habe, hab ich mir etwas anderes nettes ins Osternest gelegt. mittelalterforum.com/index.php…711fa67ea1a840cd77345317f(Bildquelle: ich) Die Klinge ist eine vom Typ X, so wie sie über 200 Jahre in Verwendung war (beginnt um +-1000 und läuft um 1200 herum aus). Der 8,2cm breite Knauf ist ein Oakeshott Type A und wurde leicht verdreht angebracht (findet man bei einigen Funden). Roland (dimicator) vertritt die Theorie, dass sich die Waffe so besser greifen/füh…

  • Zitat von Lorenz vom Quellental: „Das Stueck mit dem Muschelschalen-Griff erinnert mich an Entermesser der Holl.Oostindischen Companie, dass es auch von einem Standard-Hersteller gibt, sieht aber deutlich besser aus. Koenntest Du mir Dazu mal ein paar zusatz-Infos zukommen lassen? “ Hierbei handelt es sich um einen Säbel/Dussack (das Original ist auf um 1610 datiert und wird in der Wallace Collection ausgestellt) von DelTin. mittelalterforum.com/index.php…711fa67ea1a840cd77345317f (Bildquelle: i…

  • Hier noch ein weiteres Foto, dass gut die unglaubliche Optik dieses Stuhles zeigt. mittelalterforum.com/index.php…711fa67ea1a840cd77345317f(Bildquelle: MiSu-Leather)

  • Zitat von Thomas W.: „Jetzt ist endlich alles soweit trocken, dass der Stuhl den Weg nach Köln antreten kann. Dort wird die lederne Sitzfläche montiert. Danach geht er weiter auf Reisen... “ Nach weiteren Überlegungen und dem Austausch mit einigen Darstellern bekam ich mehrfach den Tipp nicht zu dünnes Leder zu verwenden, da dieses sich nachträglich extrem dehnt und dies die Sitzhöhe mit der Zeit deutlich beeinflusst. So wurde sich für dieses Projekt für 3mm starkes, vegetabil gegerbtes Leder vo…

  • Topfhelm Typ Dargen, um 1270

    Thomas W. - - Schmieden

    Beitrag

    Ein passendes Zimier wäre übrigens auch schon vorhanden! mittelalterforum.com/index.php…711fa67ea1a840cd77345317f (Bildquelle: C.S.I.)

  • Topfhelm Typ Dargen, um 1270

    Thomas W. - - Schmieden

    Beitrag

    Der Topfhelm "Typ Dargen" ist fertig! Die Metallarbeiten sind abgeschlossen. mittelalterforum.com/index.php…711fa67ea1a840cd77345317f (Bildquelle: C.S.I. & pinterest)

  • Scharfes Schwert !! woher ?

    Thomas W. - - Waffen

    Beitrag

    Zitat von Astyanax: „Was meinst du mit "Extremsituationen"? Verwendest du deine scharfen Schwerter auch zum Schneiden (ob jetzt Tatami oder zäheres Material sei mal dahin gestellt)? “ Selten. Hin und wieder mache ich aber etwas Papier damit klein...

  • Scharfes Schwert !! woher ?

    Thomas W. - - Waffen

    Beitrag

    Zitat von Thomas W.: „Es sollte kein "Vollkontakt-Dreschflegel" (die bauen die sonst zu Hauf) werden (...) “ Zitat von Astyanax: „Wow, das sieht ja mal gut aus und klingt nicht schlecht. Hoffentlich ist es jetzt nicht sowas wie das angeschweißte Erl Bricht aus oder so... “ Das denke ich nicht, denn ihre Kernkompetenz besteht darin "Vollkontakt-Dreschflegel" zu bauen und die müssen nur eins können... nämlich halten. Das Schwert wird bei mir zudem keinen "Extremsituationen" ausgesetzt werden. Um "…