Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 744.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Sebastian: „Der Dammarfirnis aus dem Künstlerbedarf dann matt oder glänzend? Leinölfirnis habe ich auch schon gehört bzw "flüssiges wasserfestes Wachs" ich wollte aber diesmal nichts selber anmischen und was im Künstlerbedarf kaufen, das garantiert funktioniert. “ Meines ist glänzend.

  • ja, Leinölfirniss. Und Mastix soll auch als Schlussfirnis, zumindest bei Ölgemälden eingesetzt worden sein. Keine Ahnung ob man das auch für Schilde benutzt hat.

  • Ich habe erst das Holz mit mehreren Lagen Leinen bespannt (mit Hasenleim verklebt) und erst dann mit mehreren Schichten Kreidegrund bemalt. Da ist (zum Glück) nichts gerissen. Auf mehrere Schichten Farbe (Ei-Tempera, Pigmente) habe ich als Firniss Dammarfirnis aufgetragen. Das bekommt man im Künstlerbedarf.

  • Fell hat Abrieb

    Lisabeth - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Könnte ein Admin das Thema bitte in den Larp- und Fantasybereich schieben? Danke. Nein, sonst hab ich nichts sinnvolles zum Thema beizutragen. Ich besitze Schaffell nur in Form von Wolle ohne Leder dran.

  • Zitat von Lisabeth: „Ich werde demnächst berichten, wie es schmeckt “ Liebe Amalia, das war meeeegalecker! (Und hat sich also prima bis Mitte Mai gehalten)

  • Aus eigener (leidvoller) Erfahrung weiß ich, dass solche Organisatoren, Veranstalter und Museumsdorfbetreiber oft eben ihren eigenen Kopf haben und nicht mit sich reden lassen. Man darf gerne seine Meinung äußern, solange sie mit der jeweils eigenen übereinstimmt ist es okay. Wenn nicht, dann nicht. Sagt man dann was ist ein Zwergenaufstand, oder man regt sich doch nur auf, man weiß alles besser und hat ja eh keine Ahnung was die Besucher denn wirklich wollen. Schade, dass es mit Düppel auch so …

  • Zitat von nib: „Keine Ahnung, wie bei Euch Veranstaltungen im Regelfall aussehen, aber, die die ich kenne, sind 1.) nicht von Wohnhäusern umgeben und sind 2. von der Größenordnung her überhaupt nicht mit diversen Volksfesten zu verlgeichen. Lieber in eine Kiste mit Einstreu und Plastiksack pissen? Was für eine absurd unnötige Umweltbelastung... Da würde ich vorher noch ein Latrine ausheben, wenn man in dem kleinen Maßstab wirklich schon bedenken bzgl. Hygiene und Geruchsbelästigung hat. “ Im Inn…

  • Latrinen

    Lisabeth - - Das historische Mittelalter

    Beitrag

    Auf einem Vortrag über Lübeck habe ich auch mal gehört, dass der Spiegelmacher seine Quecksilberreste nicht in seine, sondern in die Latrine des Nachbarhauses entsorgt hat.

  • Zitat von nib: „Etwas abseits der Zelte einfach auf die Wiese/zu einem Baum pissen? “ Genau DAS wollte Rhonwen ja gerade vermeiden, deshalb ihre Frage. Das geht auch auf manchen Veranstaltungen einfach nicht.

  • Zierflechte nach Haithabu-Fund

    Lisabeth - - Weberei

    Beitrag

    Das kann man auch mit diesem Flechtstern machen, oder? (Bild: eltoys.com/wp-content/uploads/flechtstern-aus-holz-klein.jpg) Quelle: eltoys.com)

  • wow Wenn das der erste Versuch ist, bin ich ja mal gespannt wie es weiter geht!

  • Hilfe für Buchprojekt

    Lisabeth - - Literatur

    Beitrag

    Zitat von Raginhild: „Mittelalter ist grob 500 - 1500 nach der Zeitenwende, Kanonen wurden erst später (ca. 17. Jh) in Deutschland eingeführt. “ Das stimmt nicht. Du hast uns doch schon mit den Kanonen auf der Burg erlebt, oder?

  • Hilfe für Buchprojekt

    Lisabeth - - Literatur

    Beitrag

    Aber hier geht es nicht um ein Fachbuch, sondern um einen Fantasy-Roman. Ich denke nicht, dass der auf Reenactmentmessen präsentiert werden soll, bzw. präsentiert werden wird.

  • Hilfe für Buchprojekt

    Lisabeth - - Literatur

    Beitrag

    Zitat von Jens: „Zitat von Lisabeth: „Aber wenn du sowieso einen Fantasy-Roman schreibst, ist es dann nicht egal ob die Handlung oder die Details historisch so richtig sind? Das ist ja das gute an Fantasy, da kann man sich ja seine Welt so zusammenbauen, wie man es will. Ansonsten klingen deine aufgeführten Punkte schon ein bisschen nach dem 15. Jahrhundert. “ Ich wollte eigentlich nur ein paar wenige Fantasy-Elemete einbauen (ein bisschen Magie und Hexerei), ansonsten sollte die Handlung schon …

  • Hilfe für Buchprojekt

    Lisabeth - - Literatur

    Beitrag

    Zitat von Silvia: „Alle hier teilen Ihr Wissen, auf Veranstaltungen in Museen, und auch in Foren. Immer wieder tauchen Autoren auf, die sich schnell mal ein bisschen informieren möchten und so lesen sich diese Werke auch. Bücher die auf der ersten Seite mit Inhalten wie "wir schreiben das Jahr 1150, YX stand auf und zog sich die Hose an..." fliegen ungelesen in die Ecke. Und jetzt gehe ich brav wieder weg und schreibe nichts dazu. “ Silvia, er schrieb ausdrücklich, dass er ein Fantasybuch schrei…

  • Hilfe für Buchprojekt

    Lisabeth - - Literatur

    Beitrag

    Aber wenn du sowieso einen Fantasy-Roman schreibst, ist es dann nicht egal ob die Handlung oder die Details historisch so richtig sind? Das ist ja das gute an Fantasy, da kann man sich ja seine Welt so zusammenbauen, wie man es will. Ansonsten klingen deine aufgeführten Punkte schon ein bisschen nach dem 15. Jahrhundert.

  • Ich habe bei Joachim Bumke (Höfische Kultur im Mittelalter) finden können: ... dass bei der Schwertleite Edwards im Jahr 1306 zwei Schwäne in herrlicher Pracht dem König aufgetragen worden sind, geschmückt mit goldenen Netzen und vergoldeten Röhren“ (flores historianum, Bd.3, S.132) „... im französischen „Floire et Blanceflor“ wurde beim Festmahl eine mit lebenden Vögel gefüllte Pastete aufgetragen, als man sie bei Tisch aufbrach, flogen die Vögel heraus ...“ Vielleicht finde ich noch mehr

  • Ich kann im "Höfische Kultur im Mittelalter" mal nachsehen, wenn du nicht heute schon eine Antwort brauchst.

  • Band für Hochzeit gesucht

    Lisabeth - - Musik

    Beitrag

    Was genau suchst Du denn? Eien Band, die zum Tanz spielt? Also historische Tänze? Oder eben eine "Mittelalter"-Rockband wie In Extremo oder Saltatio Mortis oder so, deren Anspruch ans Mittelalter in der Verwendung eines Dudelsacks und einer Trommel besteht? Oder eine, die eben (richtige) mittelalterliche Musik macht, zum zuhören? So was wie Nimmerseelich oder Capella antiqua bambergensis oder Holger Schäfer z.B.?

  • Schön gemacht ist es ja, das Video und die Klamotte sieht schon gut aus. Die selbe Fibel habe ich übrigens auch Mich stört hier nur auch, dass der Boden so gewöhnlich aussieht (naja, das wird in einem Freillichtmuseum sein, nehme ich an) und dass sie mit der Unterhaube schläft und darauf gleich den Schleier drüberwirft. Hmmm ... gekämmmt hat man sich schon. Naja, und das niederknieen halte ich auch für nicht möglich. Ansonsten ne hübsche Idee ... muss ich mal nachmachen.