Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 40.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Arbeitsmesser

    Schnazel - - Lagerleben

    Beitrag

    Ja für aufwendige Stücke könnte man das wirklich mal machen, wobei es tatsächlich viele Handwerker gibt die deutlich talentierter sind und sowas auf youtube Stellen. Ich habe vor kurzem ein scharfes Langmesser aus 80crv2 gebaut, das auch ganz ordentlich geworden ist, mit moderner Technik ist das alles nicht so ein Hexenwerk. Ein einfaches Messer ist echt schnell gemacht. Geschmiedete nicht rostfreie Klingenrohling gibts etliche für 10-30€ und entsprechend geeignete Holzstücke gibts auch bei ebay…

  • Arbeitsmesser

    Schnazel - - Lagerleben

    Beitrag

    Verstehe nicht ganz wo das wurschteln anfängt. Gibt doch diverse Steckerl Klingen aus Kohlenstoffstahl in einfacher Form. Ein Stück Birnenholz dazu, Bohrmaschine, Schleifpapier. Das bekommt jeder halbwehgs hândisch begabte Mensch hin.

  • Arbeitsmesser

    Schnazel - - Lagerleben

    Beitrag

    Mal nach Klingenrohling bei Ebay schauen, zb im mhknives shop oder bei nordisches Handwerk und dann selbst bauen?

  • Hast du schon mehrere Sachen von denen? Ich hatte bisher dort noch kein Schwert gekauft, weil es teilweise schwer war, Daten zu kriegen. Hatte dort auch schon Sachen gekauft die so lala waren für den Preis. Freilich werden die von unterschiedlichen Leuten gefertigt, aber grade was die Schwerter betrifft würde mich interessieren wie da deine Erfahrungen sind, sofern du mehrere hast. Danke

  • Ahhhh du hast dir das geschnappt! Glückwunsch dazu.

  • Natürlich echt!

  • Ich bin vor kurzem auf ein recht interessantes Video gestoßen, vllt. interessiert es ja den ein oder anderen. youtube.com/watch?v=BE2klxBE8QM

  • Haken und Ohren, messingfarben

    Schnazel - - Nähen

    Beitrag

    Die Plattnerwerkstatt Teile sind so lala und recht klein, die von Maßwerk sind klasse, die kann ich nur empfehlen. Da sagst du dann einfach dazu, wie viele Haken und wie viele Ösen du brauchst. Gibt beides.

  • Hängt immer ein wenig davon ab, wie viel Schrumpf man haben möchte. Ich wasche vor der Verarbeitung erstmal recht heiß, damit ich später keine bösen Überrraschungen erlebe. Dann später Wasche ich meine Sachen eigentlich nur noch von Hand und mit Waschseife. Würde einen Schongang nehmen und auf Weichspüler verzichten. Oft ist das alte Leinen ja eher grau/gräulich statt Reinweiß, beim Trocknen in der Sonne bleicht es mit der Zeit aus. Ob du da mit waschmitteln nachhilft, ist dir selbst überlassen.

  • Wenn du das Leinen oft wäschst im Voraus, wird das weicher. Schau doch mal bei Ebay nach Bauernleinen, da gibts doch immer mal wieder Stoffbahnen.

  • Baselard/Schweizerdolch

    Schnazel - - Waffen

    Beitrag

    Also das war nicht böse gemeint oben, gell? Nicht falsch verstehen, ist ja auch kein drängendes Thema. Ich habe die letzten Tage die Bilddatenbanken bemüht und mein grober Eindruck ist folgender: Die oben verlinkten Baselard Formen sind früherer Natur,13.-14. JH, wie du schon schreibst und finden sich häufig bei gerüsteten aber dann ab und an mal auch im zivilen Bereich (später). Bezüglich Provenienz eigentlich überall vertreten. Die späteren Formen haben eine etwas andere Griffgestaltung und di…

  • Baselard/Schweizerdolch

    Schnazel - - Waffen

    Beitrag

    Sollte ich vllt tun, hatte gehofft vllt sieht er den Thread hier. Von den Abbildungen her findet man sowas sehr selten, z.b. im Kölner Raum kam mir sowas unter, wobei die Form der Bleche am Griff etwas anders geartet ist und vorallem sind die Klingen durchgehend schmaler und im Verhältnis zum Griff länger. In der Literatur wird von einer Verbreitung in den oben angenommenenen Gebieten gesprochen, allerdings präsentiert sich mir die Masse an Bildbelegen vorallem zeitlich um die 100 Jahre früher u…

  • Oder sowas wie hie rhinten links: upload.wikimedia.org/wikipedia…_Disrobing_of_Christ.jpeg

  • Glaube ich nicht, dazu kommt mir das zu weit oben vor. Ich denke da eher an sowas collectionapi.metmuseum.org/ap…if/22196/57259/main-image oder i.pinimg.com/236x/01/51/72/015…boar-spear-the-strong.jpg Einen Ahlspieß hat der Kollege rechts im Vordergrund in der Hand.

  • Baselard/Schweizerdolch

    Schnazel - - Waffen

    Beitrag

    Servus, und gleich ein zweites Thema. Die kurzen Formen des Schweizerdegens/Schweizerdolchs sind mir aus Funden für den süddeutschen Raum und den Schweizerraum bekannt, in anderer Form auch im italienischen Gebiet. vikingsword.com/vb/attachment.php?attachmentid=89276&stc=1 Die halten sich meines Wissens ja etwa bis ins 16. Jahrhundert und tauchen dann später sehr unrühmlich wieder auf. Was mich interessiert: 1) sind diese Gerät im süddeutschen Raum häufiger anzutreffen oder doch eher Randerschei…

  • Servus, im Wolfegg Hausbuch ist auf einem Blatt ein Heereszug abgebildet, im Vergleich zur Reiterei rechts haben die Gerüsteten da an ihren Spießen einen Überlaufstopp, ähnlich einer Saufeder. Es sieht aber so aus, als wäre der unter dem eigentlich Klingenblatt. Auch auf anderen Abbildungen habe ich schon sowas gesehen, und da sieht es aus wie ein angebundenes Stück Horn oder Holz, ähnlich wie man es heute manchmal bei Kaltwaffen für die Jagd sieht. Hat jemand einen Plan, wie man das interpretie…

  • Sau cooles Teil. Mehr kann ich allerdings leider nicht beitragen. Sieht halt aus wie ein proprietärer Würfelfür irgendein abgefahrenes Tabletop.

  • Servus, ich bin vor Monaten über einen Artikel gestolpert, wo es um eine hölzerne spätmitterlalterliche Madonna ging, von der eine Kopie angefertigt wurde. Was man da schön sehen konnte, war der damalige Ist Zustand (so genau es die Recherchemethoden eben hergeben konnten). D.h. frische Farben, kein Schmodder der Jahrhunderte. Hat jemand zufällig eine Ahnung, wo ich den Artikel nochmal finden kann, bzw. Bilder von Original und Replik? Bedanke mich im Voraus. Gruß. Marcel

  • Die Standardsachen auf seiner Page richten sich alle an Fechter, die stumpfe Sachen suchen. Wenn du entsprechend ein Schaustück suchst, musst du das direkt mit ihm absprechen bzw. mit seiner Frau. Alsod ann quasi mit dem Stichwort "real sharp sword". Entsprechend wird die Klinge viel steifer, spitzer (anderer Klingenquerschnitt) und du kannst ihm auch sagen, wie der Schliff aussehen soll. Ich wollte zb. keine zweite Schneidphase, sondern nur eine primäre. Die Klingen macht er sogar in sich verjü…

  • Der Peter Regenyei kann auch schön, wenn er will. Man muss nur Fragen (gute Anlaufstelle ist seine Frau via Facebook, die kann besser Englisch) und genau sagen, was man will. Da er selbst Fechter ist, macht er einem Sachen die fürs Fechten gut geeignet sind oder halt auch Sachen, die eher einem echten Schwert entsprechen. Mit dem Viktor hatte ich keine guten Erfahrungen, trotz Absprache habe ich statt einem sinnvollen Messer eine Eisenbahnschiene bekommen. Für einen ähnlichen Preis war ich mit m…