Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 102.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich komme jetzt mit 70cm Bahnbreite und 1,40 breiten Seitengehren auf 4,20m. Mehr ist nicht drin, aber das past vom Schnittplan auch sehr schön, weil der Stoff 140 breit liegt @Yannick Koch über 9 Meter!? Alter Verwalter. Das ist schon ne Hausnummer.

  • Sehr interessante Zeichnung, @Katharina de Lo ! Ich denke, ich werde einen Mittelweg gehen: Das Maximum an Weite rausholen, was ich mit einfachen Mittelgehren noch aus meinem verfügbaren Stoff rausholen kann. Aber ich werde nicht komplett neu anfangen zu planen. Ich hab 4m Seide hier und morgen werden 4m Wolltuch für mich gefärbt. Viel mehr geht da glaube ich nicht. Außer so doppelte Gehren wir hier: pinterest.de/pin/AbJjyiFXhKKuH…E-q2HnJT5Ufv31PH8cskSCxM/ (Quelle: Pinterest) Und damit fühle ich…

  • Was meinst du mit "in den Falten stehen"? Für Mittelgehren an einem Frauensurcot kenne ich keinen Beleg. Ich komme auf etwa 3,20 - 3,50. Mittelbahnen sind 60 breit, die Seitengehren noch mal jeweils nen Meter.

  • Ich hänge mich hier noch mal mit einer weiterführenden Frage darn: Saumweite für einen Surcot für gehobenen aber nicht hochadligen Stand. Ich hatte so mit 3,20 m geplant und wurde nun auf Facebook (Von Tina Anderlini) belehrt, dass ich unter 6m eigetnlich gar nicht anfangen müsste nicht, dass ich ihre Experise anzweifeln würde, aber das kommt mir so sehr viel vor, dass ich gerne noch ein paar Meinungen einholen würde, insbesondere für Deutschland Mitte des 13. Jhd. Wie gesagt: kein Hochadel. Mei…

  • Almosenbeutel - viele Anfängerfragen

    Gerda - - Sticken

    Beitrag

    Kettstich kann ich, damit arbeite ich im modernen Bereich gerne. Spaltstich ist so ähnlich, oder? Aber man sticht durch den Faden hindurch. Wird der dann flächig gearbeitet? Ich hab emich mal an einer kurzen Recherche versucht, aber mir fehlen da noch die Orte und Pinterest ist furchtbar, wenn es um verlässliche Datierungen geht Hättest du vielleicht ein Beispiel für eine solche Stickerei irgendwo?

  • Almosenbeutel - viele Anfängerfragen

    Gerda - - Sticken

    Beitrag

    ich liebe es ja, wenn man mich aus dem Konzept bringt! Hilft beim denken Vielen Dank für eure Antworten! Was wär denn statt Brick Stitch im 13. angesagt?

  • Almosenbeutel - viele Anfängerfragen

    Gerda - - Sticken

    Beitrag

    Hallo liebes Forum! Ich mache mich mit meiner Darstellung langsam Schritt für Schritt auf den Weg, die soziale Leiter immer ein bsischen höher Für die luftigen Höhen der Gesellschaft brauche ich a) noch einen netten Almosenbeutel, vor allem um auf Veranstaltungen mein Handy zu verstecken, wenn ich nicht als Magd mit Korb oder Kiepe unterwegs bin und b) eine Beschäftigung für die feune Dame, wenn ich nicht bis zu den Ellenbogen im Abwaschwasser stecken kann Passt ja wunderbar zusammen, aber ich h…

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Gerda - - Projekte

    Beitrag

    Ich hab dieses Jahr keine "Mach ich im Winter"-Liste, sondern eine panische "Muss vor der Brandenburg noch fertig werden"-Liste! - Surcot nähen (warte noch auf Materiallieferung) - Schuhe putzen - genaalte geschenkte Strümpfe größer machen (brauche noch Garn) - Mottenlöcher stopfen - neue Strümpfe nähen (auf einer langen Bahnfahrt erledigt) - einfaches Unterkleid flicken und Stillöffnung zunähen - feines Unterkleid fertig nähen und säumen - Kleid aus feiner Wolle fertig nähen - gefältete Touret …

  • Maihamster als Mantelfutter

    Gerda - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Guten Morgen, liebe Forumsgemeinde! Vor einiger Zeit gab es mal eine Diskussion über Maihamster als Mantelfutter, ich finde sie aber nicht wieder (war das vielleicht doch auf Facebook?). Ich weiß aber noch, dass der Gedanke, einen Mantel mit Maihamster zu füttern, bei mir hier angestoßen wurde. Hauptsächlich von @Mara und @Frau Runa , die beide so einen Mantel haben. Da ich die Diskussion wie gesagt nicht wiederfinde: Ich weiß, es gabe eine Diskussion um die Belegbarkeit, vor allem für den Berli…

  • Gefüttertes Kleidungsstück nähen

    Gerda - - Nähen

    Beitrag

    Bonjour, liebes Forum. Als nächstes großes Projekt steht bei mir mein erster Surcot an. Obermaterial Wolle, Futter Seidenköper. Wie gehe ich am besten an ein gefüttertes Kleidungsstück heran? Seidensurcot ud Wollsurcot einzeln nähen und dann an den Säumen (Kragen, Armlöcher) rechts auf rechts mit Wendeöffnung zusammennähen? Oder nur die Nahtzugaben nach innen umschlagen und zusammensteppen (mit dann sichtbarer Naht)? Hat jemand Tipps oder sogar historische Vorbilder? Und hat noch jemand einen to…

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Gerda - - Projekte

    Beitrag

    Ha, die sind wahrscheinlich zu schmal. Ich muss das noch mal ausmessen. Zur Zeit habe ich ihn wiedre öfter im ER. Vielleicht mache ich es also doch ein bisschen länger, damit er auch noch auf den Rücken kann.

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Gerda - - Projekte

    Beitrag

    Zitat von Zauberin: „Zitat von Gerda: „Ich will endlich meinen unhistorischen Leinen-Ringsling ersetzen, zumal der kleine Drachentöter langsam zu schwer für den dünnen Stoff wird! “ Hast du dir schon überlegt den Kleinen auf den Rücken zu binden? Ist toll für den Mittagsschlaf oder wenn er nicht bei dir bleiben will. Junior hat das geliebt. Naja, die ersten drei Monate hat er sozusagen auf mir "gewohnt". “ Ich hab ihn oft auf dem Rücken Ein Tuch mit passender Länge für so eine Hüftschlinge dürft…

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Gerda - - Projekte

    Beitrag

    Da ich bloß ne Hüftschlinge mit Schiebeknoten brauche, muss es gar nicht sooo lang sein. Ich muss das genaue Maß aber noch austesten. Ich will endlich meinen unhistorischen Leinen-Ringsling ersetzen, zumal der kleine Drachentöter langsam zu schwer für den dünnen Stoff wird!

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Gerda - - Projekte

    Beitrag

    Nee, hatte ich noch nicht kontrolliert, danke für den Tip! Was auf meiner Liste noch fehlt: - Tragetuch aus Leinen nähen. Ist zwar bloß säumen, aber dafür ne Fleißaufgabe...

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Gerda - - Projekte

    Beitrag

    Ganz wichtig fehlt allerdings noch: - Die Brandenburgunder-Homepage generalüberholen! Außerdem habe ich einen Bausatz für eine Birkenrindendose erstanden und will mich mal an diesem für mich ganz neuen Material versuchen. Und ich habe noch so viele Bienenwachsreste rumliegen, die zu Kerzen, Wachstafeln oder ähnlichem werden sollen!

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Gerda - - Projekte

    Beitrag

    Diesen Winter schaffe ich wahrscheinlich nicht so viel, weil mir der Mini-Reenactor über die Füße wuselt, aber ein paar Sachen müssen drin sein: - Cotte für @Siegfried fertig nähen (da müssen noch die Ärmel angepasst werden) - Recherche und vielleicht schon ein erstes Teil für die niederadlige Dame - Hemd, Cotte, Haube, Socken, Schuhe für den Mini-Reenactor (wenn auch eher erst im Frühling, wenn absehbar wird, wo der Drachentöter hinwachsen will ) - neue Socken nadeln, nachdem mein Paar Opfer ei…

  • Welcher Lodenstoff für Gugel im HMA?

    Gerda - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Ich habe meinen Namen (virtuell) gehört? Ja, die braune Cappa ist außen super dicke flauschige Wolle von Finkhof und gefüttert mit "leichter krapproter Wolle" von Naturtuche. Zuschnitt ist oval mit Kopfloch, an dem eine einfache Kapuze angenäht ist. Die Cappa ist super warm und auch bedingt regendicht. Ein richtiger Wintermantel. Ich habe außerdem noch eine ganz einfache rechteckige Cappa: diehandmaid.files.wordpress.com/2015/10/20150927_103346.jpg (Quelle: diehandmaid.wordpress.com) Das ist etw…

  • ach Gott, ja, hast Du ja geschrieben! Hab ich ganz überlesen, sorry!

  • also ich bin blond, langhaarig, weiblich und der Fahrer ist im ADAC Allerdings hätte die Variante nicht gelohnt. Es war fast Nacht und wir wollten das Auto nicht vor Ort reparieren lassen. Also ne Nacht im Hotel auf ADAC-Kosten und am nächsten Tag nach Hause schleppen lassen (Kleinbus samt Hänger; und wir drei vorne beim Abschlepper).

  • hilft auf jeden Fall Momentan ist für mich die Stand-Frage noch wichtiger als die Details, denn wenn ich es für die geplante Darstellung* nicht verwenden kann, brauch ich mir auch keine Gedanken machen, aus welchen Materialien es bestand Übrigens habe ich bei den Brinnunfunden aus der Runbeburg (die mit der berühmten Tasche) ein ledernes Schapel mit winderhübscher Punzierung gesehen *Niederadel, verheiratet oder verwitwet, Berliner Raum Mitte 13. Jhd., weiter bin ich noch nicht