Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 732.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Ulf: „Leider nicht immer. “ zweifellos...und ein Beispiel kenne ich auch: Der wiedergefundene Wehrturm in Wandersleben ist als Bauwerk eine Wucht und im Hof steht all das Geraffel, das die Dörfler nicht mehr in ihren Scheunen haben wollten.... mit Blümchen bemalte Milchkannen als Pflanzkübel inkl. Aber... Museumsdorf Düppel hat m.E. nachgelassen, weil die Stadt die Oberhoheit hat.

  • Zitat von Patty: „Besonders beeindruckend ist daran, dass der Betreiber nicht das Land, sondern ein Verein ist. “ Das könnte DER Grund für die Qualität sein...

  • Bändchen für Bundhaube ?

    das Lorb - - Nähen

    Beitrag

    Einfache Naht und dann umdrehen?

  • Schenk voll ein

    das Lorb - - Musik

    Beitrag

    Könnte ein studentisches Lied sein... 18./19.Jhdt.

  • Was hört ihr gerade?

    das Lorb - - Musik

    Beitrag

    +++ Gelöscht wegen fehlender Quellenangabe +++ höre mich gerade durch vier Alben...

  • Was hört ihr gerade?

    das Lorb - - Musik

    Beitrag

    Zitat von Katharina de Lo: „Mal was Passendes zum Datum - und eins meiner Lieblingslieder: “ ... und m.E. aus dem besten Album der Band

  • Zitat von Rike: „Die Veranstaltung vor 2 Jahren hieß Ritterfest. .... Das Ritterfest vor 2 Jahren knüpfte an alte Zeiten an, in denen man bemüht war, den Besuchern Wissen zu vermitteln. Es bestand aus 4 kleinen Lagern: 9. Jh., 11. Jh., 13. Jh. und 15. Jh. (das war der Zeitstrahl) und kam sehr gut an. Leider der falsche Titel für solch eine Veranstaltung, aber da ließen die Verantwortlichen von Düppel nicht mit sich reden. ... “ Danke, Rike. Gute Beschreibung der VA

  • Wir waren vor zwei jahren als Ende des Zeitstrahls bei einer Multi-Period dort... obwohl die Resonanz seitens der besucher (und des Veranstalters) gut war, gab es keine Einladung zu einer Wiederholung. Im letzten jahr durfte wohl eine komplette Gruppe das ganze Programm stellen und das war auch eher grobmittelalterlich (wenn ich die Bilder erinnere). Kann gut sein, dass der Verein selbst abstinkt, weil das Stadtmuseum keinen Wert mehr auf ordentliche Darstellung legt, sondern nur eine der üblich…

  • Erfreulicherweise hat sich der Dieb besonnen und das Schwert still und heimlich zurück in die Trainingshalle gestellt... die Aufrufe, sich nach dem Diebsgut umzuschauen, waren wohl ZU zahlreich und damit das Risiko zu groß, ertappt zu werden. Danke an alle, die ggf. den Suchaufruf geteilt haben... und ihre Augen offen hielten! Thema kann gelöscht werden.

  • Ich teile mal Text und Bild des Hilferufs... falls jemand in Foren oder Gruppen ein entsprechendes Schwert angeboten bekommt: In der Nacht vom 7. auf den 8. März hat ein Einzeller von Mensch einstumpfes Trainingsschwert der Stahlakademie in Leipzig gestohlen, undzwar aus aus dem Spint in der Sporthalle des Hockey-Clubs in Lindenau. Der Spint wurde dabei aufgebrochen. Da in der Halle nichteingebrochen und auch nichts anderes entwendet wurde, müssen wir davonausgehen, dass der Dieb 1. aus dem erwe…

  • Es gibt kleine Unterschiede zum heutigen Backgammon... meine bisherigen Erkenntnisse in den Anhängen Bei SIX AS und SECHS ZWEI EINS würde ich mich über Probespieler freuen, die dann hier über Ergänzungen/Regeldeutung diskutieren ... oder die Herkunft/den Namen verifizieren können

  • Zitat von Raginhild: „Aaah! Das Spiel kenne ich, die Bezeichnung ist mir neu. wieder was gelernt! “ Ich stelle mal die Varianten in die Rubrik "Spiele" ...

  • Zitat von Raginhild: „?( davon habe ich noch nie gehört. “ Wurfzabel ähnlich TricTrac ähnlich Puff ähnlich Backgammon

  • Würfeln geht auch ... (Auszüge aus:Zwischen Glaube und Laster – Funde und Befunde aus dem Umfeld einer spätmittelalterlichen Knochenschnitzerei Bamberg, Am Kranen 14/ Masterarbeit in der Fakultat Geistes- und Kulturwissenschaften der Otto-Friedrich-Universitat Bamberg/ Verfasser: Elias Flatscher) wiederholte Versuche des Klerus, das Würfelspiel einzudämmen… dennoch im Mittelalter in allen Ständen üblich. aus Quellen viel über Verhältnis Adel und Würfelspiel gehörte wie Schach seit Frühmittelalte…

  • ... und warum kein Wurfzabel-Turnier?

  • Crosse - Schaggun Herkunftsnachweise aus Persien als„Tschugan“ + Byzanz als „Zykanion“ Bekannt im 13/14.Jhdt. in Frankreich als „Crosse“ (damalige Bezeichnung fürBischofsstab) und in England als „Cambuc“ … später im 15.Jhdt. in Deutschland als „Schaggun“ wie Rasenhockey

  • Ferkelspiel - Cochonnet 13./14.Jhdt. in Frankreich als „Cochonnet“ und in Italien als „Boccia“ Im Petanque (Boule) wird die Zielkugel auch heute Cochonnet (Ferkel) genannt

  • Kegeln (mit Stöcken statt Kugeln) 1157 in Chronik von Rothenburg o.T. als Volksvergnügen geschildert (u.a. Wetten auf Sieg einer Mannschaft) 1265 Kegler-Gilde in Xanten (Aufnahmegebühr in Naturalien) In MA-Klöstern warfen Mönche Steine gegen Kegel, die menschliche Sünden oder Versuchungen darstellten, um so die Sünden zu überwinden (oder als Heidenwerfen)

  • Die genaue Herkunft des Spiels ist unbekannt. Einige Spielhistoriker datierten es auf die Zeit um das 12. Jahrhundert und vermuten die Entstehung in Nordfrankreich. Angeblich bei Seeleuten sehr beliebt. Der Name des Spielkommt vom Spielbrett: Einem Holzkasten mit Klappen, die geöffnet oder geschlossen werden konnten. Auf den Klappen stehen jeweils Zahlen (Klappe mit 1 ... bis Klappe mit 9) Ziel des Spiels: Erreiche das geringste Gesamtergebnis, weil die meisten Zahlen abgedeckt sind. Am Beginn d…