Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzugstoff - gewebt oder gestrickt?

    Silvia - - Nähen

    Beitrag

    Täglich grüßt das Murmeltier ... Jein, feine Stoffe gab es, ja natürlich, aber sie sahen nicht aus wie Anzugstoffe. Um das zu verstehen musst Du noch tiefer ins Gewebe gehen. Der einzelnde Faden ist auf der Handspindel gesponnen. Das sind keine weichen Fäden die mit dem High-Tech-Webstuhl auf einem Wassertröpfchen durch Webfach getragen werden, sondern die Garne waren robust mit starker Drehung hergestellt, damit sie die mechanische Belastung am Webstuhl und später auch einen langlebigen Stoff a…

  • Anzugstoff - gewebt oder gestrickt?

    Silvia - - Nähen

    Beitrag

    Jetzt wirfst Du alles durcheinander. Ein Kreppstoff sieht ganz anders aus als ein glatter Anzugstoff. Guck die Bilder der Original Gewebe an - mir ist warm für heute gebe ich auf.

  • Anzugstoff - gewebt oder gestrickt?

    Silvia - - Nähen

    Beitrag

    Hast Du Dir den Pluderhosenstoff mal angeguckt ? Er ist leider aus der Ausstellung in Haithabu raus und auch aus dem aktuellen Katalog ist er nicht drin. Der Stoff wirkt lange nicht so glatt, wie es Anzugstoffe tun.

  • Anzugstoff - gewebt oder gestrickt?

    Silvia - - Nähen

    Beitrag

    Das kommt aber ganz auf das Gewand an. Nicht alle Kleidungsstücke waren gefüttert. Ich befürchte eher das die feinen Anzugstoffe optisch nicht den historischen Stoffe entsprechen, es gab natürlich sehr feine Gewebe, aber wohl nicht im Massen und für Jedermann.

  • Anzugstoff - gewebt oder gestrickt?

    Silvia - - Nähen

    Beitrag

    warum füttern ?

  • Anzugstoff - gewebt oder gestrickt?

    Silvia - - Nähen

    Beitrag

    das waren die Walkstoffe die gestrickt sind. Anzugstoffe sind gewebt, zur Zeit zumindest. Frag den Händler nach der Bindung, dann weißt Du es vorher.

  • Bändchen für Bundhaube ?

    Silvia - - Nähen

    Beitrag

    Im link, das scheint ein besonders hübsches Häubchen zu sein, ein Gegenstück zur Brigitta Habe wenn man so will. Beide haben gemeinsam das sie Ziernähte haben, die die Haube gleichzeitig belüften, kannst Du das sehen, das ist bei Pinterest, da gibt es gleich eine Serie zur Haube und der luftien Ziernaht: pinterest.de/catriona6328/brigitta-haube/ (Quelle Pinterrest) Die Herrenmütze scheint so etwas ähnliches zu haben. Das wirkt ein wenig als gingen die Bänder über die Mütze, aber tatsächlich sche…

  • Bändchen für Bundhaube ?

    Silvia - - Nähen

    Beitrag

    es gibt in Italien eine erhaltene Bundhaube die hat kein genähtes Bändchen - ich habe es gerade nicht im Kopf geflochten ? Geloopt ? Ich hatte das mal hier im Forum verlinkt und finde es nicht. Du kannst den Leinenstreifen gut in Form bügeln bevor Du nähst, das hilft enorm. An meinem Käppchen wie ich es auf dem Avatarbild trage ist ein sehr langer Leinenstreifen, 4lägig, ich finde das recht angenehm. Nachtrag gefunden : historicaltextiles.org/coif-cuffia/

  • Bilder vom GroWi

    Silvia - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Im 12ten und 13ten lässt sich anhand von Bildbelegen und figürlicher Kunst ganz gut die Kleidung ablesen. Das liest sich jetzt ein wenig als suchtet Ihr für Kleinkleckersdorf Dienstag Morgen 10,15Uhr zweites Haus hinter der Kirche rechts eine Textilausstattung im Haus des Krämers, bzw Kriegsknechts. Eine Gugel ist ein gutes Erstprojekt und gelungen ist sie auch. Weiter so.

  • Du sollsst Deine gefärbte Filzwolle nachdrehen, dann wird der Faden fester und dünner und Du kannst ihn weiter verarbeiten. In der modernen Spinnerei wird nicht aus dem vollen Fleece gesponnen wie in der händischen verarbeitung per Handspindel oder Spinnrad, sondern das Fleece wir auf schmale Streifen gezogen und als Vorfaden versponnen. Das ist wie bei einem Handtuch das man zur Wurst dreht. versuche es mal indem Du ein Stück Faden (Filzwolle) zwichen den Fingern zwirbelst, sollte es feiner wer…

  • Nein solche Fäden kenne ich im historischen Zusammenhang nicht. Du könntest den Filzfaden als Vorfaden nutzen und nachspinnen. Dazu könntest Du eine Handspindel aus wasauchimmer verwenden, Bleistift mit ner CD dran oder einen Kochlöffel ... Faden dran binden und in Uhrzeigersinn drehen - es gibt Videos für Anfänger, nach allem was Du anfängst kannst Du das auch noch schnell machen.

  • Walkloden

    Silvia - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Ja

  • Seide bedrucken - womit?

    Silvia - - Färben

    Beitrag

    Guck mal bei den Wienern, ist zwar SpäMi : neuesausdergotik.blogspot.com/search/label/Zeugdruck (Quelle https://neuesausdergotik.blogspot.com/)

  • Walkloden

    Silvia - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Gewebtes besteht aus Fäden, wenn Du Fäden rausfummeln kannst hast Du ein Gewebe oder Gestrick. Im Zweifelsfall den Hersteller fragen. Bei Mehler gehe ich aber von Geweben aus.

  • Walkloden

    Silvia - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Die Textile Kennzeichnung ist eine komplizierte Sache. Einerseits sind was die Zusammensetzung angeht, einige wenige Begriffe zulässig. Andererseits sind Begriffe was die Webart oder andere Details angeht nicht normiert, was sehr verwirrend sein kann und ab und an zu neuen Namenskreationen führt. Diagonalloden klingt nach einer Eigenbezeichnung. Loden an sich ist auch nicht wirklich ein geschützter Begriff, sondern wird meist auf alles was in Richtung verdichtet/angefilzt/gefilzt nachbehandelt w…

  • Walkloden

    Silvia - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Guck mal ganz unten in dem Post habe ich den Stoff vergrößert geknipst und auch versucht den Unterschied zu erklären : zeitensprung-handweberei.de/20…%BCr-mittelalter-newbies/ (Quelle : meine Seite https://www.zeitensprung-handweberei.de )

  • Machs Blau - Simplicol in der Waschmaschiene - sollte klappen. Den Stoff vorher im Wollprogramm waschen, damit die Appretur raus ist. Such das Blau aus, das auf der Packung dem Jeansblau am nächsten kommt. Bei dem was Du machst finde ich einen fleckigen aber pflanzengefärbten Stoff nicht passend.

  • Bei der Tasche aus dem Altenberg wird auch Fell vermutet, da ist heute auch nur das Leder übrig und es klebten lose Haare am Leder.

  • ich wünsche mir eine Tüte Deutsch soll ja schon oft gehelft haben.

  • Kardendisteln : es gibt unterschiedliche Disteln, das was üblicherweise als Kardendistel bezeichnet ist hat zu weiche Dornen, und ist eher nicht geeignet. zeitensprung-handweberei.de/2018/07/24/kardendistel/ Mit dem Thema eingewebte Zotten hat Marled sich ausfühlicher mit den Themen beschäftigt, gemacht habe ich es aber auch schon : zeitensprung-handweberei.de/20…24/webpelz-aus-schleswig/ (Beide Links auf meinem Blog bei https://www.zeitensprung-handweberei.de ) Die erhaltenen Stücke wirken ziem…