Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 25.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich hab dem Museum Oerlinghausen viel zu verdanken, schliesslich wurde ich dort mit dem Wiki-Virus infiziert - und als ich noch in Bielefeld wohnte, wars "um die Ecke". Bin gespannt was draus wird, haltet ihr uns auf dem laufenden?

  • Wollwochenende auf dem Hilshof 2014

    Rohana - - Spinnen

    Beitrag

    Hallo ihr Lieben, auch wenn ich derzeit nicht aktiv am rumspinnen bin, hier vielleicht ein interessanter Link/Termin: hilshof.de/wollwochenende Wollwochenende auf dem Hilshof mit Kursen und Veranstaltungen rund um Wolle und Spinnerei, vom 28-29.06.2014.

  • Sehr interessanter Thread, vor allem dein letzter Absatz - haben die erst jetzt rausgefunden, dass Wolle unschlagbar ist?

  • Hört sich super an. Bei Fragen zum Buch bzw. Übersetzungsfragen könnt ihr mich gerne anschreiben (Schwedisch im Studium + Verwandte für Notfälle).

  • Die Runen

    Rohana - - Mythologie

    Beitrag

    Naja "mythisch" ist definitiv nicht alles was man, wie Glauben / Rituale / Opfer etc nicht durch archäologische Quellen direkt nachweisen kann, sondern erst interpretativ erschliessen muss. Es gibt einige Stellen in den Sagas wo Runennutzung zu verschiedenen Zwecken (Heilung/Schadenszauber... ) dargestellt ist, auch bekanntere wie z.B. die Egils Saga enthalten sowas.

  • Die altenglische Variante ist auch nicht zu verachten, hab ich irgendwo...

  • Die Runen

    Rohana - - Mythologie

    Beitrag

    Erklär erstmal was du mit "Runenmagie im mythischen Sinne" meinst, bitte.

  • Ich sammel momentan aufm Wochenmarkt bei den Händlern die Zwiebelschalen ein. Da kommt schon was zusammen auch in den Supermärkten der Umgebung wird beim Einkauf mal son Tütchen Schalen mitgenommen... ohne Fleiss kein Preis. Haut rein!

  • Darsteller-Plattform

    Rohana - - Projekte

    Beitrag

    Ich schliesse mich meinem Vorposter an, super Idee, Umsetzung wird nicht einfach sein. Für tausend und mehr möglichen Formen und Abstufungen der Darstellung, mit den verschiedenen Ansprüchen und Vorraussetzungen dahinter, einen gemeinsamen Deckel finden? Und dann noch die Frage - möchte jeder bedeckelt sein? Aber aller Anfang muss irgendwo stattfinden. Ich würde ihn gerne miterleben und mithelfen.

  • Musikprojekt erfolgreich

    Rohana - - Projekte

    Beitrag

    Wenn ichs auf mein ehrenwertes hross übertragen darf: Es buckelt und furzt dabei, wenns mal wieder länger gestanden hat und dann auf die Weide kommt. Das wär zumindest die einfache Erklärung, aber ich kann ja im nächsten Seminar mal die Etymologie von uerteþ ansprechen

  • Musikprojekt erfolgreich

    Rohana - - Projekte

    Beitrag

    Schönes Projekt - sieht aus als hättet ihr viel Spass bei der Sache, das vermisse ich bei vielen Chören Allerdings könnte "sumer is icumen in" ruhig ein bisschen mehr Pepp vertragen! Schliesslich kündet ihr von blökenden Schafen und buckelnden Kälbern und dem Kuckuck... von übersprudelnder Freude über den Sommer, der endlich da ist

  • Zitat von haste feuer: „Zitat von Rohana: „Noch ein Nachtrag: Wer eine recht authentische mittelalterliche Sprache lernen möchte, sollte sich einfach Isländisch aneignen. Bis auf ein paar Veränderungen in der Aussprache ist da nämlich in den letzten 1000 Jahren herzlich wenig passiert.“ Mittelalterlich mag die Sprache ja sein, sie hat nur einen großen Nachteil die regionale Einschränkung auf wenige Darstellungen, denn ich gehe davon aus die Sachsen sprachen nicht Isländisch. “ Och.... regional b…

  • Noch ein Nachtrag: Wer eine recht authentische mittelalterliche Sprache lernen möchte, sollte sich einfach Isländisch aneignen. Bis auf ein paar Veränderungen in der Aussprache ist da nämlich in den letzten 1000 Jahren herzlich wenig passiert.

  • Ein ganz spezifisches Werk zu diesem Thema ist der "Ménagier de Paris" von 1393 de.wikipedia.org/wiki/M%C3%A9nagier_de_Paris, bequem zu lesen in deutscher Form als "Ein mittelalterliches Hausbuch" amazon.de/mittelalterliches-Ha…ber-Familie/dp/3530700045 . Darin gibt ein älterer Mann seiner 15jährigen Ehefrau, die er liebevoll als "Schwester" anredet, Tipps für die erfolgreiche Haushaltsführung - auch im Hinblick auf seinen baldigen Tod und ihre mögliche Wiedervermählung. Ich hab das Buch mal dur…

  • GEMA verliert das Augenmaß

    Rohana - - Musik

    Beitrag

    Das schöne bei der GEMA ist dass man als Veranstalter die Beweispflicht hat, dass nur GEMA-freie Stücke gespielt werden, wenn man das so anmeldet. In dubio pro GEMA!

  • Beachtlich ist trotzdem, dass die älteren Vorstellungen von Zwergen in der Mythologie nichts mit "klein" zu tun hatten. Die Schäden durch Rachitis oder Argy... dings führen ja eher zu einem "modernen" Zwergenbild (zugegeben, bei dem einen Bild hab ich wirklich zuerst an Gollum gedacht...). Vielleicht solltest du den von dir gewünschten historischen Hintergrund der Zwerge noch etwas erläutern? Suchst du das, was möglicherweise vor den ersten schriftlichen Quellen war, oder das, was Disney zu sein…

  • Zitat von Glimmlampe: „die sidhe mythen dürften älter sein als das was snorri aufschreibt, [...]“ Njah, wie alt das ist was Snorri aufschreibt, das weiss man ja nicht wirklich Das Lebor Gabála Érenn wurde im 11. Jhd aufgeschrieben, die Snorra Edda wird laut Wiki auf 1220 datiert - das sind maximal 200 Jahre Unterschied in der Verschriftlichung. Aber ich fürchte wir kommen vom Thema Zwerge etwas ab...

  • Könnte vielleicht dran liegen dass in den Sagas nicht viele Elfen vorkommen. Wie wärs mit Wieland, dem Schmied? (Quellen: Thidrekssaga berns, Völundarkviða, Waldere) Womit wir wieder beim Zwerg/Elf-Handwerker-Problem sind... die Wieland-Gestalt wird unter Umständen Teil meiner Magisterarbeit, da kann ich dann in nem halben Jahr mehr zu sagen Snorri macht übrigens eine Unterteilung in Ljósálfar und Dökkálfar, die Lichtgestalten sind also nicht erst bei den Sidhe "erfunden"

  • Zitat von Glimmlampe: „auch vermischen sich da gerne sagen, beispielsweise sind die "modernen" Herr der Ringe Elben/Elfen von den Túatha Dé Danann/Sidhe aus der irisch Sagenwelt abgeleitet und nicht aus der nordischen. wobei sich die durchaus durch räumliche nähe ja auch vermischt haben können.“ Na, woher hast du das denn? Obwohl ich eine irische (Teil-)Inspiration nicht ausschliessen möchte, ist Tolkien doch wesentlich bekannter für seinen Altenglischen/Altnordischen Einfluss (zum Thema Tolkien…

  • Die Runen

    Rohana - - Mythologie

    Beitrag

    Psalter sind langweilig. Runensteine sind doch mal viel cooler! Ich mein, da hat die Umwelt auch was von...