Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 748.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Färber hätten erst recht keinen Stand oder ähnliches ... und wären sicher auch nicht gewandert. Von daher ist es müßig nach historischen Vorlagen zu suchen. Nehmt was euch gefällt und ihr transportieren könnt und erklärt das dem interessierten Besucher so

  • Naja, mal so überlegt ... als Handwerker dürfte man direkt aus seiner Werkstatt verkauft haben. Reisende Handwerker werden so wenig zusätzliches Gepäck mitgehabt haben wie möglich. So ein Zelt oder Verkaufsstand muss erst mal immer transportiert werden

  • Ähm ... nein. Der Arbeitsaufwand bei Färbungen (die was taugen und lange halten!) ist bei allen vier Materialien völlig unterschiedlich. Davon abgesehen kosten alle vier Materialien unterschiedlich. Und, warum soll sich ein Preis nur nach dem Arbeitsaufwand rechnen?

  • Wenn der Abrieb der Sohle nach ein paar Mal tragen schon so enorm ist, dass die Gefahr besteht das Löcher entstehen, dann wurde ganz sicher kein vernünftiges Sohlenleder genutzt. Oder der Schuh nicht vernünftig gepflegt. Wie Adalbert schon schreibt, niemals nicht den nassen Schuh schön am Lagerfeuer trocknen. Lieber ausziehen, ausstopfen und an einem warmen Ort trocknen lassen. Hinterher gut mit Lederpflege einfetten. Meine Schuhe halten auch schon einige Jahre und ich bin auch auf jedem möglich…

  • Anleitung für Loopband gesucht

    Lisabeth - - Bandweben

    Beitrag

    ... oder einfach eine Pause machen wenn das eine Band fertig ist und bevor man ein neues beginnt.

  • Anleitung für Loopband gesucht

    Lisabeth - - Bandweben

    Beitrag

    Naja, zwei Stunden durchgehend zu flechten ist schon ne Herausforderung für die Finger. Gut eincremen und öfter mal Pause machen. Wenns gar zu weh tut, dann hilft vielleicht ein Pflaster um das Fingergelenk.

  • Ich habe eben diesen Schnitt aber mit Sohle. Und bin eigentlich sehr froh drum, denn die habe ich schon mehrmals ausgewechselt, da sie durchgelaufen/durchgescheuert war. So ohne separate Sohle wäre mir das zu schade um den restlichen Strumpf ...

  • Ein Teil Ei, ein Teil Leinöl ... in ein geschlossenes Gefäß, gut schütteln. Mischung in eine Schale, Pigmente dazu, guuuuut verrührend und bei Bedarf mit etwas Wasser verdünnen. So hab ich es gemacht. Ich habe das Ei vorher durch ein Sieb gestrichen.

  • Zitat von Sebastian: „Der Dammarfirnis aus dem Künstlerbedarf dann matt oder glänzend? Leinölfirnis habe ich auch schon gehört bzw "flüssiges wasserfestes Wachs" ich wollte aber diesmal nichts selber anmischen und was im Künstlerbedarf kaufen, das garantiert funktioniert. “ Meines ist glänzend.

  • ja, Leinölfirniss. Und Mastix soll auch als Schlussfirnis, zumindest bei Ölgemälden eingesetzt worden sein. Keine Ahnung ob man das auch für Schilde benutzt hat.

  • Ich habe erst das Holz mit mehreren Lagen Leinen bespannt (mit Hasenleim verklebt) und erst dann mit mehreren Schichten Kreidegrund bemalt. Da ist (zum Glück) nichts gerissen. Auf mehrere Schichten Farbe (Ei-Tempera, Pigmente) habe ich als Firniss Dammarfirnis aufgetragen. Das bekommt man im Künstlerbedarf.

  • Fell hat Abrieb

    Lisabeth - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Könnte ein Admin das Thema bitte in den Larp- und Fantasybereich schieben? Danke. Nein, sonst hab ich nichts sinnvolles zum Thema beizutragen. Ich besitze Schaffell nur in Form von Wolle ohne Leder dran.

  • Zitat von Lisabeth: „Ich werde demnächst berichten, wie es schmeckt “ Liebe Amalia, das war meeeegalecker! (Und hat sich also prima bis Mitte Mai gehalten)

  • Aus eigener (leidvoller) Erfahrung weiß ich, dass solche Organisatoren, Veranstalter und Museumsdorfbetreiber oft eben ihren eigenen Kopf haben und nicht mit sich reden lassen. Man darf gerne seine Meinung äußern, solange sie mit der jeweils eigenen übereinstimmt ist es okay. Wenn nicht, dann nicht. Sagt man dann was ist ein Zwergenaufstand, oder man regt sich doch nur auf, man weiß alles besser und hat ja eh keine Ahnung was die Besucher denn wirklich wollen. Schade, dass es mit Düppel auch so …

  • Zitat von nib: „Keine Ahnung, wie bei Euch Veranstaltungen im Regelfall aussehen, aber, die die ich kenne, sind 1.) nicht von Wohnhäusern umgeben und sind 2. von der Größenordnung her überhaupt nicht mit diversen Volksfesten zu verlgeichen. Lieber in eine Kiste mit Einstreu und Plastiksack pissen? Was für eine absurd unnötige Umweltbelastung... Da würde ich vorher noch ein Latrine ausheben, wenn man in dem kleinen Maßstab wirklich schon bedenken bzgl. Hygiene und Geruchsbelästigung hat. “ Im Inn…

  • Latrinen

    Lisabeth - - Das historische Mittelalter

    Beitrag

    Auf einem Vortrag über Lübeck habe ich auch mal gehört, dass der Spiegelmacher seine Quecksilberreste nicht in seine, sondern in die Latrine des Nachbarhauses entsorgt hat.

  • Zitat von nib: „Etwas abseits der Zelte einfach auf die Wiese/zu einem Baum pissen? “ Genau DAS wollte Rhonwen ja gerade vermeiden, deshalb ihre Frage. Das geht auch auf manchen Veranstaltungen einfach nicht.

  • Zierflechte nach Haithabu-Fund

    Lisabeth - - Weberei

    Beitrag

    Das kann man auch mit diesem Flechtstern machen, oder? (Bild: eltoys.com/wp-content/uploads/flechtstern-aus-holz-klein.jpg) Quelle: eltoys.com)

  • wow Wenn das der erste Versuch ist, bin ich ja mal gespannt wie es weiter geht!

  • Hilfe für Buchprojekt

    Lisabeth - - Literatur

    Beitrag

    Zitat von Raginhild: „Mittelalter ist grob 500 - 1500 nach der Zeitenwende, Kanonen wurden erst später (ca. 17. Jh) in Deutschland eingeführt. “ Das stimmt nicht. Du hast uns doch schon mit den Kanonen auf der Burg erlebt, oder?