Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 380.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Reiterlanze 1200 +/- wie sah sie aus?

    Wilfried Tenneberg - - Waffen

    Beitrag

    Zitat von Thomas W.: „Es ist bisher der erste Beleg dieser Art, den ich kenne. “ Tolles Bild! Hilft auf jeden Fall weiter. Also nochmal zur Begriffsbestimmung: dieses Teil unten an der Lanze wird natürlich als Lanzenschuh bezeichnet. Diese vermutlich metallene Vorrichtung dient dazu um a) die Lanze beim Kampf zu Fuss im Boden zu fixieren, um, schräg gehalten, einen Angriff abzuwehren. oder b) die Lanze in einer Vorrichtung am Steigbügel ( dem "anderen" Lanzenschuh) einzustecken. Da dieses Detail…

  • Habe mit Interesse die einzelnen Beiträge verfolgt. Hmmm... das ist jetzt off topic, aber ich ich drücke gerne mal den Tellerrand runter damit andere drüberschauen können. Wie einige ja wissen habe ich im "Wilden Westen" angefangen. Das war ein langer Weg bis man als Cowboy ( ) so einigermaßen "A" ist. Ein großes Problem waren die Schuhe bzw. Stiefel. Nach der Wende gab es die endlich. Sogar für um die 100,- DM! Mann waren wir cool! Ja aber leider nicht "A", denn das Design heutiger Westernstief…

  • Was hört ihr gerade?

    Wilfried Tenneberg - - Musik

    Beitrag

    youtube.com/watch?v=KeP1GG5wi-E Quelle: youtube

  • Zitat von Katharina de Lo: „...Die Stoffstücke die man zuhauf in Latrinen fand sind vermutlich die zeitgenössische Variante von Klopapier... “ Ja meine liebe @Katharina de Lo, und wegen der kaputten Schuhe (immerhin waren die ja weich und keine Springerstiefel) reden wir auf der Tannenburg drüber, gell?

  • Zitat von Wolfram von der Oerz: „Nichts gegen "A" aber auch die Menschen des mittelalters hatten wie man an Latrinen erkennen kann auch schon eine gewisse Vorstellung von Ordnung. “ Ja, aber die damaligen Latrinen waren Müllgruben. Man hat alles mögliche gefunden, vor allem kaputte Schuhe - die dann als Belege herhalten müssen, Textilfetzen welche uns sagen wie Stoffe gewebt waren und wehe! die Nachfertigung ist es nicht. Ja das war schon ordentlich. Müll in die Latrinenmüllgruben und Pipi und A…

  • Mittelalter halt. Ambientig. Authentisch. Oder???

  • Zitat von nib: „...auf die Wiese/zu einem Baum pissen? “ Ach so, ich dachte es geht hier auch ums große Geschäft?

  • Haken und Ohren, messingfarben

    Wilfried Tenneberg - - Nähen

    Beitrag

    Für verschiedene Kleidung und Ausrüstung benötige ich manchmal längere Haken (2 cm +) als handelsüblich. Nicht beschaffbar, also biege ich die aus Eisendraht selber. Geht auch mit Messingdraht. Wichtig: vor dem umbiegen zum eigentlichen Haken: etwas plattklopfen auf dem Amboß. Also trau Dich! In der Zeit wo man sucht, bestellt und das richtige dann doch nicht bekommt, kann man das selber zurechtdengeln. Bei solch Kleinkram mache ich das lieber selber, da weiß ich was ich habe... (Ich weiß, nicht…

  • WOW! Herzlichen Dank für die ausführlichen Antworten. Das mit dem Kettengeflecht im Gürtelbereich habe ich mir auch schon überlegt, oder aber links und rechts aus Leder angenietete Gürtelschlaufen, die aber wahrscheinlich nicht belegt sind. Doch irgendwie müssen unsere Altvorderen das auch gelöst haben. Dass Du so fleißig am Schuppenpanzer basteln bist hätte ich nicht gedacht. Im übrigen haben vermutlich die Spanier, denn womöglich stammt von denen das 1870 in Arizona gefundene Schuppenpanzertei…

  • @Panzerreiter darf ich Dich bitten einige Fragen zu beantworten? 1. Ziehst Du Deinen Panzer wie einen Pullover über oder ist er an einer Seite offen die dann verschlossen wird? 2. Wenn letzteres, womit? 3. Du trägst ja einen Schwertgürtel über dem Panzer. Wie verhinderst Du dass er nach unten rutscht? (Ich gehe davon aus dass man einen "Schuppi" nicht so eng zusammenziehen kann wie ein Ringpanzerhemd.) 4. Hast Du bei den Ärmeln eine Armkugel angeschnitten (also die Wölbung nach oben wie bei mode…

  • Habe anderes ausgegraben... Massenhaft Bilder gesichtet 800 - 1400 AD. Haufenweise Abbildungen von Schuppenpanzern. Mein Fazit: Eine Abgrenzung der Rüstungsarten nicht möglich. Alles wurde kombiniert. Natürlich Platte und Kette erst als die Plattenrüstungsteile aufkamen. Wie man die Schuppen auf dem Trägermaterial befestigt ohne dass irgendwelche Nähgarne oder Niete reißen habe ich auch herausgefunden. Vllt. mache ich ja einen Vortrag zum Kreuzfahrertreffen auf der Tannenburg. Zitat von Grimmbol…

  • Bin derzeit noch am recherchieren bzw. übersetzen was die Schuppenfunde in New Mexico und Arizona betrifft. Aber die werfen mehr Fragen auf als sie beantworten. Man muss in alle Richtungen seine Fühler ausstrecken. Habe mir außerdem nochmal alle Beiträge hier durchgelesen, aber nach langem Grübeln gehe ich nicht mit allen Meinungen konform.

  • Gibt es mittlerweile neue Erkenntnisse?

  • Zitat von Raginhild: „Das Leinen wurde unter anderem auch deshalb zur Leibwäsche des Mittelalters, weil man es sogar auskochen konnte. “ Gab noch 'ne gute Brühe...

  • Danke, mein lieber @Heidensohn für diese Ausführungen. Du hast damit meinen verdunkelten Horizont erhellt!

  • Zitat von Heidensohn: „Drunter ein weißes Superpelliceum (meist leinernes Oberkleidungsstück von Klerikern), darunter ein Pelliceum aus Lammfell. “ Sorry, jetzt muss ich mal dumm fragen... pelice bedeutet übersetzt was genau? In zeitlich späterem Kontext kenne ich das verwandte Pelisse als ein Kleidungsstück aus Pelz oder aus Wollstoff mit Pelz verbrämt (meist an den Kanten). - Das würe ja zum Lammfell passen... Absolut unerklärlich ist für mich dass ein Kleidungsstück aus Lammfell unter einem l…

  • Hilfe für Buchprojekt

    Wilfried Tenneberg - - Literatur

    Beitrag

    Hallo Jens, fahr nach Stade bei Hamburg. Tu Dich da ein paar Tage um. Besuche die Museen und Ausstellungen. Von dort ist es eine knappe Stunde nach Hamburg. Am besten mit dem öffentlichen Nahverkehr. Besuch das IMMH. Da ist auch viel zur Seefahrt, Schiffe usw. des Mittelalters. Auch die ollen Kanonen. Mehr selbst erlebte Atmosphäre und Input geht nicht. de.wikipedia.org/wiki/Stade imm-hamburg.de/# mittelalterforum.com/index.php…dac5b1072a9ba6520a2f46f46 Koggenmodell im Heimatmuseum Stade (Quelle…

  • Die Deckel von Büchern waren oft aus Holz. Und nicht wirklich dick. Aber gleichmäßig. Also war es möglich dünne Bretter herzustellen. Wenn auch nicht CNC-gehobelt. Aber dennoch perfekt. Wie muss man selbst herausfinden. Zitat von Andreas von Dollberghe: „Ansonsten wurde auch gehobelt, geschliffen und geraspelt. Allerdings ohne Beleg zur Hand zur haben “ Beleg ist das Endergebnis genug. Das Wie? ist eigentlich zweitrangig.

  • Ja, "Panzer" muss nicht immer Kette oder Platte sein...

  • Zitat von Panzerreiter: „Wirrfried “ Darf ich das patentieren lassen? Ich hau mich weg!