Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 397.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wenn das bald jeder hat, werd ich meines wieder verkaufen müssen....

  • Nicht meine zeitliche Baustelle und auch nur beim Querelen bis zu den für mich interessanten Stellen in anderem Kontext aufgeschnappt. Also keine Legitimation nur Plausibilität bestätigt....

  • Löten ist aber an den frühmittelalterlichen Knaufkappen der Schwerter belegbar und ein Umschlagen der Nägel an Schildfesseln mit Versenken der Spitzen zurück ins Material auch. Also wäre deine Lösung durchaus plausibel, wenn ich jetzt auch nichts zu damaligen Flussmitteln und dem verwendeten Lötdraht sagen kann. Zu letzterem könnte ich vielleicht nach meinem Urlaub mal nachschlagen, ob ich das finde...

  • Schwertpflege: Grundlegende Tipps!

    Dunio - - Waffen

    Beitrag

    Dann hänge ich hier auch mal mein Lieblingsrezept für eine Pflegepaste für Stahl, Holz und Leder an. Bienenwachs raspeln ca 1/10 Carnauberwachs zufügen mit Leinöl auffüllen und anschließend Balsamterpentin zugeben Das ganze in gut gelüftet Küche im Wasserbau schmelzen und in Aufbewahrungsdosen abfüllen. Ergibt eine Paste, die nach dem Auftragen aushärten und gut zu polieren ist... Was auch funktioniert ist Paraffin und Vaseline in etwa gleichen Teilen - schützt auch gut aber fühlt sich aufgrund …

  • Das stimmt - ich kenne auch kein Beispiel vor Ende des 15. Jahrhundert. Ich weiß nur, dass diese Kreuzform beim HMB verwendet wird und die berufen sich auf historische Orginale - vielleicht bei Facebook in einer entsprechenden Gruppe mal nachfragen.

  • ...eher Renicance H2672-L101331163.jpg wie hier aus dem 17. Jahrhundert Quelle=Invaluable

  • Sehr späte italienische Orginale weisen solche Pariere auf Quelle=Hermann-Historica wie bei dieser Auktion zum Beispiel...

  • Überfärben eines schon gefärbten Stoffes

    Dunio - - Färben

    Beitrag

    Zitat von Hendrik1975: „Ah, okay. Das klang so, als hättest Du den Stoff schon bzw. noch (als Reststück vielleicht). Was ich aber dazu sagen kann - Wolle vom schwarzen Schaf, gefärbt mit Indigo, gibt ein sehr geiles und tiefes Blau-Schwarz “ Die guten schwarzen Schuhe zum Anzug mit blauer Schuhcreme polieren lässt die auch schimmern wie Rabengefieder. Ist zwar nicht ganz das Thema - aber vielleicht doch irgendwie passend....

  • Nachträglich Punzieren

    Dunio - - Lederverarbeitung

    Beitrag

    Sollte das Leder schon gefärbt in gewachst sein, gibt es noch die Möglichkeit, Muster einzuschneiden. Evtl vorher mit einem Messer mit stumpfen Keilwinkel vorziehen und ich benutze dann gern diese Nagelhauthobel aus dem Drogeriemarkt um das zu vertiefen - das funktioniert auch trocken...

  • Als Kunde entscheidet man ja, ob der aufgerufene Preis angemessen erscheint und wieviel man ausgeben möchte... Auch, wenn das weit vom ursprünglichen Thema abweicht - bei einem Markthändler werden wohl eher von Besuchern die günstigen ambientigen Sachen gekauft und die Menge, die man Einkauft, beeinflusst auch den Materialpreis... Und ich würde dem Händler jetzt nicht unterstellen wollen, dass dieser veräppeln wollte - er hat ja gleich ein Einstieg geliefert, weil er feilschen wollte...

  • Buckler/Faustschild

    Dunio - - Rüstungen

    Beitrag

    Danke das geht schon in die Richtung aber was mich wundert ist, dass ich diese Buckelform bisher nur bei den großen Schilden der Spätantike und des Frühmittelalters finden konnte und dann scheinbar bis Ende 15tes/Anfang 16tes nur jenseits des Kanals. Ab 16tes finde ich dann für Zentraleuropa wieder diese Form. Mich würde interessieren, ob die Form im Hochmittelalter in Zentraleuropa nicht verwendet wurde oder ich einfach nur zu wenig Datenbanken angeschaut habe...

  • Buckler/Faustschild

    Dunio - - Rüstungen

    Beitrag

    Das Thema Grab ich mal aus, da ich für eine Frage kein neues aufmachen möchte... Ķennt von euch zufällig jemand Belege für Buckler mit trompetenförmigen Buckel und/oder Buckel mit zentralem Dorn außerhalb des walisischen Raumes zwischen Frühmittelalter und Renicance?

  • Bändchen für Bundhaube ?

    Dunio - - Nähen

    Beitrag

    Was ich freundlich sagen wollte ist, das es eine gute Gelegenheit wäre, eine späte Darstellung passend zur Bundhaube aufzubauen, da diese in der Aufzählung fehlt...

  • Bändchen für Bundhaube ?

    Dunio - - Nähen

    Beitrag

    ... na, dreiteilig wird ja allgemein viel später eingeordnet - und SpäMi fehlt in deiner Aufzählung noch ...

  • Bändchen für Bundhaube ?

    Dunio - - Nähen

    Beitrag

    Unter Fundlage verstehe ich Realien - Abbildungen zeitgenössischer Kunst fasse ich nicht wirklich als "Funde" auf.... Möchte jetzt aber keine Haarspalterei beim Thema Kopfbedeckung betreiben. Nur mal nebenbei - wenn du jetzt schon die dreiteilige fertig hast, wäre da eine Zweitdarstellung der nächste logische Schritt?

  • Bändchen für Bundhaube ?

    Dunio - - Nähen

    Beitrag

    Zitat von Sigurdur: „Nach berechtigten Fragen nach der Fundlage bzw Belegen von 3tlg Bundhauben im Darstellungszeitraum “ Ist die Fundlage für Bundhauben im Allgemeinen nicht eh sehr dürftig?

  • Hab einen Link zu einem Fundbericht aus London, bei dem Klingeneinlagen aus Kupfer und Bronze beschrieben sind. Qoelle=vikingsge.org Wenn man den Weiterführenden Links folgt, findet man vielleicht auch Belege für Verbundstähle. Von Schwertern ist das in Fundberichten oft zu finden...

  • Ich hab auch welche von CP und hab beim Schuhmacher ne 2mm Gummisohle unterkleben lassen - man sieht nichts und die haben schon so gut wie jedes Wetter schadlos überstanden... Für den Preis kann man echt nicht meckern und für den Durchschnittsmarkt sind die ganz ok...

  • Bin zu doof zum einbetten... Also nochmal Quelle= YouTube

  • Erinnert mich an den hier Quelle = YouTube