Unbenanntes Dokument

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Färben von Leinen

    Silvia - - Färben von Stoffen

    Beitrag

    Zitat von Wolfram von der Oerz: „Hallo Silvia, a. es war, wie offensichtlicht erkennbar, nur ein Scherz! “ wenn ich das als Scherz erkannt hätte, wäre es mir keine zwei Posts wert gewesen, so hat das für mich nur zu den Dingen gepasst Du sonst so schreibst.

  • Färben von Leinen

    Silvia - - Färben von Stoffen

    Beitrag

    Zitat von Wolfram von der Oerz: „Ich weis zumindest wie man mit Eisenoxid-schlamm nahezu alles rötlich färbt... einige Besucher bestimmter Märkte auch “ Das ist so doof, das mir gestern die Worte gefehlt haben. Ironie an : Natürlich der Mensch war im Mittelalter so geil darauf mühsam gewonnenes Leinen, nicht blitzeweiß gebleicht zu tragen, sondern wollte mit allem was Flecken macht, eine neue Optik erzielen. Ironie aus Gehen tut vieles, aber sicherlich wird man auch damals schon in Schmutz und k…

  • Färben von Leinen

    Silvia - - Färben von Stoffen

    Beitrag

    hätte, hätte Fahrradkette. Jetzt wird es aber albern. Testen uns spielen ist ja schön und macht Spaß, aber nur weil man etwas hingebastelt bekommt, muss es das nicht gegeben haben und nicht alles was Flecken macht, eignet sich als attraktive Färbedroge. Farbige Zelte sind noch mal etwas anderes Ding, neben dem klassischen färben per Flotte, ist eine Bemalung denkbar und die hat wiederum ganz andere Rezepte. Denkbar zB mit Ei/Öl oder Wachs/Harz wobei letzteres sich wie Lack anfühlt und Wasserfest…

  • Kleidung um 1100 im Allgäu

    Silvia - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Die größere Gruppe, das ist das Problem. Ich verstehe das da mehr Kompromisse gemacht werden müssen, wie beim Einzeldarsteller. Das da Handnähte ein zu hoch gestecktes Ziel sind ist fast klar. Wichtig ist ja erst mal die Optik und das schnell ein Fundus da ist. Man muss sich ein wenig auf die damaligen Dinge einlassen, historische Kleidung fühlt sich halt anders an, als moderne Kleidung, das andere Tragegefühl gehört aber mit zu "Spiel". Wenn man Leinen von der Hautseite her bügelt, trägt es sic…

  • Kleidung um 1100 im Allgäu

    Silvia - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Zitat von Mirabell: „Nochmal: wir sind ein kleiner Verein, der sich langsam einarbeitet und nicht jeder weis, wie lange man da mitmacht. Wenn ich jetzt ankomm und sage nur handgewebte Leinen, am besten das ganze noch selber Anbauen, Ernten, Hecheln,..... Dann ist das von vorneherein gestorben! “ Da war gar keine Rede von, tut mir leid wenn ich den Eindruck erweckt habe.

  • Kleidung um 1100 im Allgäu

    Silvia - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Zitat von Wolfram von der Oerz: „Ich weis gleich werde ich geschlagen “ stimmt ! Du erweist hier Bärendienste indem Du falsche Ratschläge gibst. Armeedecken sind zu dick, zu schmal und überhaupt. Mirabell, lies Dich ein ! Lies erst mal, schau Bildbelege und Skulpturen. Am besten indem Du schaust ob es zeitgenössische Abbildungen in Deiner Region gibt. Schau in den Anfängerleitfaden hier. Wenn es gut werden soll, dann geht dem Projekt Recherche voraus. Das spart Arbeit, Material und auch Frust.

  • Kleidung um 1100 im Allgäu

    Silvia - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Wolfram rechteckiger Poncho ?

  • Kleidung um 1100 im Allgäu

    Silvia - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Liebe Mirabell, sei mir nicht böse meine Ausrüstung habe ich mir in Jahren zusammen gesucht und erarbeitet, das alles in einem Rutsch zu beantworten sprengt meine Zeit und es würde zu sehr ins Detail gehen. Mit einem Halbkreismantel kann man nicht arbeiten, dazu ist der nicht da. Wenn Du mal auf Abbildungen schaust, da wird diese Mantelform ganz oft mit zwei Fingern vom Hals weg gehalten, als sichtbares Zeichen, das man eben nicht arbeiten muss, sondern die Hände frei hat. (mal plump zusammen ge…

  • Kleidung um 1100 im Allgäu

    Silvia - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Hallo Mirabell, wie genau soll es denn sein ? Mit der Schweiz im 12ten kenne ich mich nicht aus, da gbit es aber die Gruppe Comturei Alpinum bei denen könntest Du Dir schon mal einen Überblick verschaffen: Achtung der link geht zu Facebook : de-de.facebook.com/comthureyalpinum (Quelle : de-de.facebook.com/comthureyalpinum ) Wenn die Kleidung aus guten Wollstoffen ist, echt aussehen soll, bzw echt ist, sollte man keine 2 dicken Pullis untendrunter brauchen. Da könnte man glatt mit Skiwäsche ausko…

  • Buchreihe Archäologie in Westfalen-Lippe

    Silvia - - Literatur

    Beitrag

    Zitat von Silvia: „ Jede Bücherrei sollte auf Anfrage ein Exemplar zur Ansicht besorgen können, per Fernleihe kann man jeders Buch besorgen lassen. “ Edith : Buchladen war gemeint, die lassen gerne so ein Buch kommen, weil man es ja im zweifelsfall kaufen mag. Per Fernleihe kann man für kleines Geld fast jedes Buch ausleihen.

  • Buchreihe Archäologie in Westfalen-Lippe

    Silvia - - Literatur

    Beitrag

    Westfalen Lippe kenne ich nicht, aber in allen Regionen gibt es Literatur zur aktuellen Archäologie, als eine Art Jahrbücher indem die Funde des Jahres zusammen und vorgestellt werden. Da werden dann auch die Funde gezeigt wie sonst untergehen, wie zB Mittelalterliche Funde in Römerstädten. Mal sind es Hefte, anderswo dicke Bücher, spannend sind die irgendwie immer. Jede Bücherrei sollte auf Anfrage ein Exemplar zur Ansicht besorgen können, per Fernleihe kann man jeders Buch besorgen lassen. Nur…

  • Fragen rund um den Tontopf

    Silvia - - Koch-Utensilien

    Beitrag

    Was Amalia eigentlich ausdrücken wollte Wolfram war nicht, schmeiß den ersten Topf kaputt und kauf dir was Neues, sondern das es Erfarung benötigt, wie bei allen Dingen die einem sehr fremd sind. Mein erstes Frühstück auf offenem Feuer ging in Flammen auf. Das war auch nicht geplant ist aber vermutlich auch schon anderen passiert. Bei all diesem Dingen ist kein Meister vom Himmel gefallen, es bedarf Übung, und dazu gehören auch Misserfolge (leider). Meine Kenntnisse im historischen kochen sind k…

  • Kochen mit dem Tontopf

    Silvia - - Koch-Utensilien

    Beitrag

    nein woher denn auch - alles gut. Das sollte nur heißen das man es nicht mehr herstellen kann. Die Verfasserin hieß Beate und sie hatte ein wunderbares Display zum Thema Lebensmittel und Zubereitung.

  • Kochen mit dem Tontopf

    Silvia - - Koch-Utensilien

    Beitrag

    leider lebt auch die Themenerstellerin nicht mehr, wir können sie nicht mehr fragen.

  • Tipps zu gefaßten Steinen

    Silvia - - Schmuckherstellung

    Beitrag

    ach wetten das ist vor meinem Kästchen fertig ? Deine Fibel wird toll, schön das Du uns teilhaben lässt.

  • Knopfalarm!

    Silvia - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Niemand zwingt arme Studenten über ihre Verhältnisse zu leben. Manche Dinge kosten halt das was sie wert sind, schon alleine damit die Leute die sie herstellen davon leben können.

  • Knopfalarm!

    Silvia - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    siehs mal so : das es kostspielig ist, ist A. Wobei 1€ nicht mal für einen modernen Plastik Knopf teuer ist und wenns dann noch handgemacht nach Fund ist finde ich jammern und geizen nicht angebracht.

  • Wolle zum Färben und Stricken...?

    Silvia - - Färben

    Beitrag

    Falls Deine Mutter auch Socken strickt, wäre ein passender Strang Sockenwolle dazu auch schick, dann kann sie sich ein Set Kleidung machen, das man nirgends kaufen kann.

  • Wolle zum Färben und Stricken...?

    Silvia - - Färben

    Beitrag

    Sockenwolle ist zum stricken ziemlich fein, halt für Socken. Wenn sie eher dicke Pullis oder Jacken strickt, dann die : finkhof.de/wolle/wollgarne/strickwolle-dick/ und dann gibt es noch etwas zwischen dicker Wolle und Sockenwolle das wäre dann diese: finkhof.de/wolle/wollgarne/strickwolle-duenn/ (Quelle jeweils Finkhof.de/ ) (mein Nähgarn ist gefühlt etwa halb so fein wie diese Sockenwolle ) Ich bin keine große Strickerin, die Angaben wie viel Garn Du brauchst findet Du in den Artikelbeschreibu…

  • Wolle zum Färben und Stricken...?

    Silvia - - Färben

    Beitrag

    Finkhof ist eine Quelle für Strickgarne aus kontrolliert biologischer Tierhaltung. Die Garne lassen sich gut färben, sind ohne Polybeimischung und Ausrüstung. Finkhof ist eine Schäferei Genossenschaft bei der ich gerne einkaufe, die aber leider nur Garne ab Sockenstärke und dicker führt. finkhof.de/ (Quelle : finkhof.de/ )