Unbenanntes Dokument

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 132.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • habs endlich geschafft nun auch das 2. Video, und zwar zur "Männermode um 1350" zu bearbeiten und online zu stellen! Wünsch euch viel Spaß beim ansehen! wh1350.at/kleidung/finally-vid…-zur-maennermode-um-1350/

  • Kinderbuch für Erstleser

    Firiel - - Literatur

    Beitrag

    amazon.de/Ritterleben-Eddy-Kr%…eddy+kr%C3%A4henb%C3%BChl mein Favorit Total süß und auch die Illustrationen sind trotz Kindlichkeit noch zeitlich so ums 14. Jh. einordbar, sehr nette Story!

  • hab mal eine Bekannte von mir angeschrieben, sobald ich evtl. Literatur bekomme meld ich mich nochmal!

  • die gestreiften Kleider stellen sehr eindeutig Männer in Gambeson dar... sicher keine Frauen! - ansonsten würden sie mindestens noch längere Haare oder einen Schleier o.ä. tragen!

  • Leider durch andere Umstände verhindert Sonst wär ich wohl als Darstellerin potentiell dort gewesen...

  • alle mir bekannten brettchengewebten Gürtel sind fast ausnahmslos aus Seide...

  • Knochenzeug

    Firiel - - Knochen und Horn

    Beitrag

    haben die Arbeiten ja schon fast alle in den Händen gehabt... sie sind auch real zum hinwegschmachten Andi, wir haben da unlängst eine Seite mit Knochenplatten aufgetrieben, werd mal - sofern Renger nicht weiß, wo das war, die Adresse erruieren!

  • Sanieren einer Burg

    Firiel - - Projekte

    Beitrag

    wie stehts eigentlich mit dem Denkmalschutz bei so einem alten Gemäuer? Weiß z.b. von der Burg Liechtenstein wo wir sind, dass da gerade bei der Innenraumgestaltung allein schon aus diesem Grund viele Wünsche/Ideen garnicht realisierbär wären, weil sonst das Denkmalamt uns aufs Dach steigen täte wenn wir z.b. anfingen, die Wände mit Fresken, selbst wenn Material/Motiv entsprechend der Zeit korrekt wären, anzufärbeln.

  • Hallo! Wir hatten gestern wieder unser "Lebendiges Museum" und haben dabei, da das Thema Frauenmode am Plan stand, die Gelegenheit ergriffen, um auch einmal eine Modeschau mitzufilmen! Vielleicht ist für den einen oder anderen etwas Neues an Sachwissen oder an Inspiration für diese Zeitstellung dabei Natürlich hätten wir noch viiiiel länger und detaillierter reden können... nur wie es nunmal ist, mussten wir die Zeit & Inhalte ans Publikum anpassen, aber ich finde, der Niko hat den Redepart trot…

  • also Geren sind archäologisch mit den spätantiken koptischen Textilien vereinzelt schon nachweisbar. Im MAK liegen einige Beispiele, welche bereits Geren aufweisen, die Datierung ist da aber meist allgemein 4-6. Jh., also eher "schwammig" in der Hinsicht.

  • Suche Knöpfe 14. Jhr.

    Firiel - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    selber machen aus den Wollresten deines Gewandes? Zwar etwas Aufwand aber am billigsten Anleitung siehe z.b. Londoner Textilfunde! wh1350.at/handwerk/wollverarbe…pfe-nahen-eine-anleitung/ Bilderanleitung. Und ganz ehrlich: Handwerk kostet nun auch sein Geld, und grad wenns Metallknöpfe sind... Materialkosten & Handwerkerstunden gibts nunmal nicht zum Nulltarif Und 2-3 Euro pro Stück sind eh noch geschenkt dahingehend... Sparen geht eben nur mit selbstgemachten Stoffknöpfen - wer schön sein wollt…

  • Bei so Abbildungen darfst du nicht den Kontext vergessen - der wäre dafür nämlich wichtig!!! Also is das Bild symbolisch, wie z.b. die Ritterin in der Lilienfelder Chronik als "Suberbia" (Hochmut) oder ist das eine reale Abbildung? Und Frauen in Rüstung ist die eine Sache - dies kann aber auch "repräsentativ" sein - also Begleitung ja, und entsprechend "gestyled" - aber nicht als Kämpferin sondern mehr als "Zierde"/Mutmacher-/Motivierer für die Kampfkraft der eigentlichen Soldaten.

  • Speckstein und Edelstein? Irgendwie ist das vom Material aber nicht zusammenpassend in meinen Augen. Wüsst auch keinen Specksteinring mit Edelstein aus den Fundberichten (Wer was hat nur her damit!) ... Ist irgendwie so wie wenn ich einen Ast vergolde... also ein billiges Material mit dem teuersten überhaupt kreuze. Wo ist da der Repräsentationscharakter? Abgesehen davon das Speckstein ja eher ein sensibles Material ist, d.h. schnell mal springt oder unschön wird durch Kratzer. Ringe mit Edelste…

  • Ein rasselfund findet sich uebrigens im Aufruhr 1221!-Katalog aber am.Foto.haett ich die Befuellungsmethode nicht.erkannt

  • meins ebenfalls. Der Collingwood ist ansich nicht schlecht, leider steig ich bei den englischen Erklärungen und für mich daraus nicht unbedingt immer logischen Bildzeichnungen dazu bei allem was über die Basic-Verzwirnung geht kaum/nicht mehr durch -.-

  • Sprang gibt es auch so im Spämi in der Schweiz zumindest belegt - vgl. Collingwood. Auf unserm Blog hab ich einige Artikel zu dem Thema damals gesammelt: wh1350.at/neuigkeiten-aus-der-forschung/sensationsfund/ da sollte was ich mich erinnere auch ein Bild von dem Sprangdetail dabei sein. Dieser Abstand ist jedoch sehr schmal, so dass ich mir nicht vorstellen kann ob das mit Rahmen machbar wäre, oder ob das nicht direkt zwischen den Stoffbahnen eingespannt und dann verdrillt wurde.

  • z.b. Gurker Dom, ca. 1350: wh1350.at/wp-content/uploads/2…2013-07-29_1070__1033.jpg - Vertreibung aus dem Paradies wh1350.at/wp-content/uploads/2…2013-07-29_1225__1055.jpg - Verkündigung Maria Nikolauskirche, Bludesch-Zitz, 1. Drittel 14. Jh. wh1350.at/wp-content/uploads/2014/01/DSC_0364_940.jpg Maria Straßengel (Graz-Judendorf), Tympanonrelief, Maria Verkündigung, etwa 1360 herum vermutlich wh1350.at/wp-content/uploads/2…2013-07-29_1332__1266.jpg wh1350.at/wp-content/uploads/2…2013-07-29_1299__…

  • bin grad dabei auf unserm Blog viele Bildquellen aus dem 14. Jh. aus der Stmk./Ktn./Vlbg. online zu stellen - da war auch einiges an Engeln dabei, am besten klickst dich mal bei den letzten Beiträgen durch bzw. tust das - bis 27. sollte dann wohl alles online sein was ich vom Sommer noch an Ausflugs-Doku am PC hatte ;). Am 27. kommt dann aus dem Gurker Dom auch ein komplett bemalter Raum um 1260 - da hast dann einige richtig tolle "klischee"-Engel im Zackenstil dabei!

  • Als Filmtipp zu vielen Thematiken aus der Diskussion, wie z.B. Kühlung: Seht euch die Tudors Monastery Farm-Doku an Toll durch Living History-Optik durch Wissenschaftler/Archäologen/Historiker erklärt, wie z.B. die Kühlräume für die Käsefabrikation gemacht wurden.

  • Es geht um die WURST!

    Firiel - - Koch-Utensilien

    Beitrag

    haben auf der Kanzach letzten Juli Nürnberger Würste selbst gemacht. Paar Bilder von der Aktion ab ca. Minute 3: youtube.com/watch?v=_qQ6kT-RKVo Was ich mich erinnere haben unsere Köche das Fleisch damals mit dem Messer zu Kleinstteilen verarbeitet.