Die Reenactment Werkstatt - Schildbau, Pflanzen-Färberei, Holz- und Lederarbeiten!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 293.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rohhaut Quelle gesucht

    Olegsson - - Lederverarbeitung

    Beitrag

    Hallo Rumburak, bei Bähr Sattlerbedarf in Hagen ist meistens etwas auf LAger liegend. Herr Bähr fertigte einst auch Zelte und ist gelegentlich im Hobby, als Lederer mit Mittelalterlicher Darstellung um 1300 unterwegs. Adresse wie so oft auch heir im Internet zu finden. Abwicklung eventuell hinfahren nach Hagen oder per Telefon - Mail abklären und anschließend per Versand. Die Adresse von Gerard ist auch sehr gute Bezugsquelle für Rohhaut als auch für vegetabile Leder z.B.: Hochwertiges Ziegenled…

  • Hallo Forengemeinde, zum Glück ist das Forum nicht betroffen- hier geht es Online weiter. Doch was wird wohl aus den Mittelaltermärkten, hier in NRW wird nun, vorerst zumindest, jede Veranstalltung mit über 1000 Besuchern verboten und die mit weniger Besuchern wird es möglicherweise auch noch treffen. Es sollen auch Volksfeste mit einbezogen werden, was kommt wohl nun auf uns zu. Ostern ist schon balb und dann beginnt die heiße Phase unserer Freilichtsaison, Teilnahme und Besuche auf dem schönst…

  • Hallo Ulf, danke für den Link. Hallo in die Runde, Wenn nun auch Geschirr aus Ägypten im 700 Jahrhundert zumindest dort (eine Kanne) zur Grablege kam, eröffnet dies ggf. weitere Facetten in der Lagerdarstellung des Frühmittelalter. Doch immer fein am Belegfund orientieren. - Beleg für Reiterdarstellung im Bajuwarischen Raum - In Soweit...wir dürfen also gespannt sein was noch alles dazu veröffentlicht wird. Und im www finden sich noch weitere Artikel u.a. mit Fotos der Funde auch ein sehr kurzer…

  • Hallo Thomas, wer Texte sauber liest ist klar im Vorteil. Wie Sylvia richtig schreibt, der Nydamfund der in Schloss Gottorf ausgestellt stammt schließlich aus Dänemark, dessen Funden diese Spatha angelehnt ist lässt doch einige Gedanken zu einem Griff aus Olivenholz offen. Es ist nicht auszuschließen da es schon viel Früher Fernhandel und Kontakte der Völker gab, jedoch ist für eine Spatha eines Dänischen Fundes Olivenholz als Griffholz eher unwahrschienlich.

  • Hallo Thomas, in meinen Büchern habe ich diverse Funde von Spathas, leider kann ich zum verwendeten Holz der Griffe nichts sagen da ich mich nicht dazu eingelesen habe, selbst wenn dort das Holz erwähnt worden sein sollte. Großzügig gewertet ist Olivenholz nicht auszuschließen, diese Spathas wurden im gesamten Fränkischen Reich und darüber hinaus genutzt. Das Fränkische Herschaftsgebiet ging bis zum Mittelmeer, Olivenholz ist in Italien und Spanien vorhanden, wäre zu klären seit wann Italien und…

  • Sandalen nur zur Römerzeit?

    Olegsson - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Hallo Blui, da du auch in Düsseldorf wohnst, ich kann dir nur anbieten melde dich bei mir. Ich kann dir Modelle zeigen in mehreren Fachbüchern, Fundlagen in Büchern Sandalen ähnlich der Römischen z.B. für das 5 Jh. ist aber natürlich nicht Wikingerzeit. Oder beibringen wie du Wendegenähte Schuhe selbst herstellst. Es liegt an Dir. Sende mir eine PN wenn du die Hilfe nnehmen möchtest. Gruß Olegsson

  • Zottiger Hut

    Olegsson - - Sticken

    Beitrag

    Hallo Ewaldt von Amulunc, ich kenne einen Hutmacher in NRW genauer in Duisburg - Großenbaum er selbst ist nun in Ruhestand und als Merowinger Darsteller unterwegs. Er ist ein Handwerkliches Mulitalent. Er hat vor Jahren unter anderem Hüte für die Westernszene vertrieben, gefertigt, geweitet und restauriert. Gestern noch sah ich bei Ihm 2 Melonen er könnte sicher auch hilfreich sein. Zu Preisen kan ich nichts sagen, die musst du dann mit Ihm ausmachen. Er ist noch unter seiner alten Firma im www …

  • Kaupang Ausgrabungen

    Olegsson - - Literatur

    Beitrag

    Hallo Nib, Danke für diese beiden Links. In Band 3 fand ich z.B.: eine Auflistung der Gefundenen Gläser aus verschiedenen Fundorten nach Anteil in % sowie auch vielen Informationen zu den Farben der Gläser. Für meine Handelstätigkeit mit Glasrepliken ist das sehr hilfreich. Wobei dadurch natürlich nicht abzuleiten ist wie das Glas tatsächlich ausschaute, wenn nur Scherben betrachtet sind und kein annähernd vollständiger Hohlkörper als Nachweis vorliegt. Doch zu sehen in welchen Anteilen die jewe…

  • Feldflaschen

    Olegsson - - Trinkbares

    Beitrag

    Hallo JensGr, Es ist nur nicht meine beforzugte Zeit so das ich dir zu der Frage des Gebrauchs (und von wem) Feldflaschen nicht mit fundierter Auskunft helfen kann. Das von wem zeigt doch der Holzschnitt - ist dieser Holzschintt Datiert oder die entstehung Örtlich benannt das sich davon naheliegende Personen ableiten ließen? Die Feldflaschen sind gemeinsam mit Humpen/Kannen zu sehen. Naheliegend wäre die Nutzung für Wasser. Da eine Füllung mit anderen Flüssigkeiten auch die Reinigung erschwert. …

  • Kaupang Ausgrabungen

    Olegsson - - Literatur

    Beitrag

    Hallo Torben. kannst Du etwas zu den Bänden 2-6 mitteilen. Gibt es diese Bände als PDFoder wird es die noch als PDF geben? Gruß Olegsson

  • Hallo in die Runde, wie Wolfram schon schrieb - der Hinweis "Leise und umsichtig weiterkämpfen" hat wirklich Charm. Vielleicht sollten die Schaukämpfer künftig die Örtlche Polizei zum Üben einladen, wer weis, wer von wem noch etwas lernen könnte. Gruß in die Runde und seid allzeit auf der Hut beim üben ...

  • Morgen Hendrik, da muss ich mal in die Bücher schauen. Aber jetzt geht es erst mal Dienstlich nach München. Gerne können wir uns mal im für Dich nahen Düsseldorf treffen, ich habe dutzende Repliken. Originale hat gelegentlcih Münzen Ritter, ggf. auch Bücher im Verkauf. Adressen von Herstelolern von Nachbildungne müsste cih auch noch haben. Abdr de muss ich erst mal in Ruhe suchen. Ggf. gibt ncoh jenmnand aus dem Forum einen Tipp. Gruß Olegsson

  • Hallo in die Runde, so kommt ihr zu den Museumshinweisen zur Ausstellung museum.speyer.de/aktuell/medicus/ und noch ein keliner Auszug aus dem Text zur Ausstellung anbei, 8. Dezember 2019 bis 21. Juni 2020 Es ist die Welt der Bader und Quacksalber, in der der junge Rob Cole, der Held des Erfolgsromans „Der Medicus“, aufwächst. Sein Wunsch, kranke Menschen zu heilen und sein Verlangen nach Erkenntnis, führt ihn von Europa in den Orient, wo er durch die ansässigen Gelehrten auf das medizinische Wi…

  • Hlaoo Torben, erneut herzlichen Dank für diesen Link. Hervorragende Fotos von Funden aus Finnland die sowohl die eigenständigen Finnischen Formen von Schmuck, Bewaffnung und Alltaqgsgegenständen dieser Zeit als auch Funde aus Finnland mit Bezug zu anderen Völkern im Baltikum und dem gesamten Frühmittelater. Hier findet sich auch vieles für Darsteller die sich dem Finnischen Frühmittelalter nähern möchten als auch das sich Dinge finden die zumindest ähnlich bis zu nahezu gleich bei den Wikingern …

  • Hallo Halldor, wie Katharina auch schon schrieb ist dies ein Finnnisches Muster, als weitere Infromation sendete mir mein befreundeter Brettchenbortenhersteller folgenden kurzen Text: Zitat von Frank: Das Muster ist ein finnisches Diagonal Muster. Es sind alte traditionelle Motive wobei es aber keine genaue Datierung gibt. Das Motiv kommt auch in Persien auf Zelt und Sattelbänder vor. Gruß Olegsson

  • Hallo Haldor, Das Muster ist mit großer Wahrscheinlichkeit aus dem Frühmittelalter, von den Wikingern oder Baltischen Völkern. Doch ich müsste mal in meiner Sammlung der noch nicht verarbeiteten Borten nachschauen ich habe ein ähnliches Norwegisches Muster, bzw. könnte auch einen Freund / Brettchenweber (aus Rees am Niederrhein) fragen, er fertigt Borten in unfassbarer Genauigkeit und Schnelligkeit und kennt vermutlich dieses Muster. Aber mit großer Wahrscheinlichkeit findet sich hier auch ohne …

  • Birka, Schwarze Erde - zum zweiten.

    Olegsson - - Literatur

    Beitrag

    Hallo Thorben, vielen Dank für diesen Link. JA es ist wie ein besonderes Geschenk zu Weihnachten. Die hier veröffentlichten Abbildungen finden sich sonst nur in den Zahlreichnen Birka Bänden. Hiermit können die Talentierten Handwerker des Forums ob es nun Schmiede, Hornhandwerker, Schmuckwerker, Glas oder Holzhandwerker sowie viele andere Abbildungen nutzen ohne die Bücher besitzen zu müssen. Einige Stücke z.B. der Fibeln, wurden auch schon von Forenteilnehmern nachgefertigt und hier im Forum vo…

  • Hinweis zu einer Wanderausstellung mit der Himmelsscheibe von Nebra bei AID-Magazin gefunden Quelle: aid-magazin.de/nachricht/artik…ebra-geht-auf-reisen.html Nachricht 14.11.2019 Die Himmelsscheibe von Nebra geht auf Reisen von AiD Am 21. Oktober 2019 wurde in Magdeburg ein Kooperationsvertrag zwischen dem Landesmuseum für Vorgeschichte Halle und dem British Museum unterzeichnet. Damit sind alle Wege frei für die Umsetzung der großen Sonderausstellung »Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra – Neu…

  • Ausstellungshinweis bei aid-Magazin gefunden Quelle: aid-magazin.de/nachricht/artik…sen-ueber-5000-jahre.html Nachricht 14.11.2019 Medizinisches Wissen über 5000 Jahre von AiD csm_Chirurg_von_der_Weser_be534875e7.jpg Bild zum Vergrößern anklicken. Das Historische Museum der Pfalz in Speyer begibt sich auf die Suche nach dem medizinischen Wissen verschiedenster Epochen und führt erstmals Zeugnisse ganz unterschiedlicher Herkunft aus mehr als 5000 Jahren in einem Ausstellungskontext zusammen. Zu d…

  • Quelle: AID Magazin gefunden aid-magazin.de/nachricht/artik…tze-im-museum-sicher.html Nachricht 05.12.2019 Sind archäologische Schätze im Museum sicher? von AiD Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat den Juwelendiebstahl am 27. November aus dem Grünen Gewölbe in Dresden zum Anlass genommen, die Museumsvertreter in Deutschland zu einer Sicherheitskonferenz zusammenzurufen. Die Ministerin sagt auf der Webseite der Bundesregierung: »Angesichts generalstabsmäßig organisierter, hochkrimineller Tä…