Die Reenactment Werkstatt - Schildbau, Pflanzen-Färberei, Holz- und Lederarbeiten!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 957.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Thomas W.: „Nun gibt es aber auch für diesen Bereich mal wieder etwas neues. Es wird einer der beiden Helme, die man auf Statuen in der englischen "Wells cathedral" findet, nachgebaut werden. Er lässt sich auf 1240 datieren und zeigt einen klassischen Topfhelm dieser Zeit. Ungewöhnlich anmutend sind seine hohen Sehschlitze. Diese erkennt man so jedoch auch immer wieder in den zeitgenössischen Abbildungen. “ Hier ein Zwischenstand dieses Projektes. Die Scheitelplatte, die Stirn- und Hin…

  • Für eines meiner Falchione (hier nach einer Vorlage aus dem 14. Jhd., ausgestellt im Musée de l'Armée, Paris) wurde in den letzten Tagen die Scheide mit Leder bezogen, mit zeitgenössischen Motiven punziert und soweit fertig gestellt. Aufgrund der Klingenform kann die Waffe nicht einfach (wie wir es von z.B. Schwertern kennen) durch den Scheidenmund in die Scheide gesteckt werden. Eine der langen Seiten ist hier offen gestaltet und wird mit Leder überlappt und auf der Rückseite mittels drei klein…

  • Kürzlich fiel mir beim durchstöbern von Youtube diese Doku auf. Toby Capwell führt durch dieses rund einstündige Video. Es geht unter anderem darum, wie Henry der XVIII, inspiriert durch die Harnische Kaiser Maximilans, eine eigene englische Harnischmanufaktur eröffnete und dort dann Rüstungen im englischen Stil für sich fertigen lies, etc. Es werden tolle Bilder von unglaublich kunstvoll gefertigten Rüstungen gezeigt... Wem so etwas gefällt, der sollte sich mal die 1h dafür Zeit nehmen. youtube…

  • Für alle die etwas mehr (und vor allem aktuelle) Infos zur Runneburgtasche erfahren möchten, lasse ich dieses Video hier: youtube.com/watch?v=qSFM7smWka4 (Quelle: der Pärbinger Ritter / youtube.com) Noch ausführlichere Infos dazu findet ihr beim Maultrommel-Podcast in der Spezialfolge zur Runneburg-Gürteltasche im ersten Beitrag: Maultrommel - der Living History Podcast (Quelle: mittelalterforum.com)

  • Mal wieder etwas Eisen fürs 16. Jhd. Vorne links erkennt man einen deutschen Visierhelm (oder auch "geschlossenen Helm") um 1510 bis 1530. Er verfügt über einen dreifach geschobenen Nackenschutz und ein aufschlächtiges Faltenvisier. Der Helm kann in der Mitte nach vorn und hinten aufgeklappt werden, um ihn aufsetzen zu können. Von der Umsetzungsqualität ist er eher einfach gehalten, zeigt aber viele typische Merkmale dieses Helmtypes. Rechts ist eine Weiterentwicklung des sogenannten "geschlosse…

  • Schwertschmieden für Nachbildungen

    Thomas W. - - Schmieden

    Beitrag

    Zitat von Renebl.: „hab zwar Rechtsschutz aber auf sowas hab ich keine Lust, mach ja n netten Eindruck aber ist wohl ein notorischer Lügner “ Ja, es scheint tatsächlich so zu sein. Du könntest ihm einfach schreiben, dass du dich jetzt mehrere Monate hinhalten lassen hast und dein Vertrauen in ihn endgültig verloren gegangen ist. Als Ergebnis bist du zu dem Entschluss gekommen vom Kauf zurückzutreten. Du erwartest das er dir dein Geld zurücküberweist. Das wird er dann vermutlich tun, oder dein Sc…

  • Schwertschmieden für Nachbildungen

    Thomas W. - - Schmieden

    Beitrag

    Zitat von Renebl.: „SO, jetzt sind es 6 Monate seit der Bestellung .. es hieß anfangs, dass es 3 Monate dauert. Bilder wurden mir auch versprochen, ab 2. Monat habe ich auch wöchentlich danach gefragt. Jedes mal andere Ausreden... vor einem Monat hab ich dann gefragt ob er überhaupt angefangen hat mit meinen Schwert und wenn es noch länger dauert soll er es mir doch einfach sagen und gut is. Dann hieß es ein paar Tage, nur noch was am Knauf zu perfektionieren. Was habt ihr für Erfahrungen mit ih…

  • Zitat von Hermann: „gefunden bei ottonenzeit.de Wir wandern Corona davon! “ Klasse!

  • Dieses Schwert ist eines meiner ersten "besseren" Blankwaffen gewesen. Meine ersten Schnitttests habe ich mit diesem Stück bestritten und auch in der Darstellung erwies es mir gute Dienste (leider habe ich kein einziges Foto gefunden, auf dem ich dieses Schwert gegürtet trage). Die Erinnerung daran sind bei mir jedenfalls durchaus positiv verknüpft. Es handelt sich bei der Klinge um einen scharfen Typ XII, Parierstange 1, Knauf A (könnte auch ein N sein), zeitlich passend für das späte 12. Jhd. …

  • Dieses Video ist zu diesem Thema auch sehr interessant. Es zeigt die Fertigstellung eines Aquamaniles aus Buntmetall. Diese Stücke die meisterhaft gefertigt! Hab bisher noch keine besseren Nachbauten gesehen. youtube.com/watch?v=zWYpR0q5jqw (Quelle: youtube) Bei Dr. B. Asmus hatte ich mich in 2018 mal nach den Preisen für ein einfaches (einfacherer als das im Video gezeigte) Löwenaquamanile erkundigt. Der Preis für solch ein Exemplar lag damals bei 2000,- Euro/Stück.

  • Auf diese Fragen geht I. Frenzel in einem Video näher ein. youtube.com/watch?v=C1bP4XzayWo (Quelle: youtube) youtube.com/watch?v=axzyVvqJanw (Quelle: YouTube) youtube.com/watch?v=MUl--Hma9UI (Quelle: youtube) youtube.com/watch?v=hyJROEzqaGk (Quelle: youtube) Die weiteren Videos werden dann nach und nach hier im ersten Beitrag eingepflegt.

  • In diesem Thema war es länger ruhig, da andere Projekte Vorrang hatten. Nun gibt es aber auch für diesen Bereich mal wieder etwas neues. Es wird einer der beiden Helme, die man auf Statuen in der englischen "Wells cathedral" findet, nachgebaut werden. Er lässt sich auf 1240 datieren und zeigt einen klassischen Topfhelm dieser Zeit. Ungewöhnlich anmutend sind seine hohen Sehschlitze. Diese erkennt man so jedoch auch immer wieder in den zeitgenössischen Abbildungen. Dieser (wie auch der andere) He…

  • Heute hatte ich (trotz Covit-19) endlich mal wieder Besuch zum Sonntagskaffee. Wir zwei hatten tolle Gespräche und eine schöne Zeit... mittelalterforum.com/index.php…c953affe6c1824743e99863c5(Bildquelle: ich)

  • Wenn 2021 mein neuer Ringpanzer fertig ist (aktuell besitze ich keinen), werde ich dieses Stillleben zur "Kriegsausrüstung eines Hospitaliters um 1200" nochmal neu fotografisch festhalten. Das Kreuz wurde mittlerweile gegen ein passenderes ausgetauscht. Ein für um 1200 farblich passend gestalteter Schild sollte bis dahin auch vorhanden sein. Diese Aufnahme stammt aus dem Januar 2017. mittelalterforum.com/index.php…c953affe6c1824743e99863c5(Bildquelle: ich)

  • Die einen sagen es so... die anderen so... Wie steht ihr dazu? Anbei noch ein kurzes Video mit ein paar wenigen Beispielen als Einleitung dazu: youtube.com/watch?v=TVL46CM9k80 (Quelle: youtube.com)

  • Zitat von Lorenz vom Quellental: „Ich plane seit meinem Umzug vor einem halben Jahr eine Schwerthalterung für die Wand zu bauen. Meine Waffenkammer ist nicht so reich bestückt wie die von @Thomas W., aber so zehn Kleingen aus verschiedenen Jahrhunderten kommen schon zusammen. “ Ach, was wäre das schön, wenn ich Wandhalterungen verwenden könnte.... Ich hätte soviel mehr Platz für andere Waffen und vor allem für die Rüstungen... Aber das geht bei mir unter dem Dach mit den Schrägen leider so nicht…

  • Schwertpflege: Grundlegende Tipps!

    Thomas W. - - Waffen

    Beitrag

    Auch heute ging es (und geht es noch!) frisch ans Werk... Diese Polierwatte ist für Buntmetalle echt genial, Leute! mittelalterforum.com/index.php…c953affe6c1824743e99863c5(Bildquelle: ich)

  • Ich finde es immer wieder faszinierend, was für eine Vielfalt an unterschiedlichen Blankwaffenarten - und somit auch an Klingen- und Gefässformen - in der frühen Neuzeit vorhanden war... dagegen ist das Mittelalter - in dieser Hinsicht - eigentlich fast schon langweilig. mittelalterforum.com/index.php…c953affe6c1824743e99863c5(Bildquelle: ich)

  • Schwertpflege: Grundlegende Tipps!

    Thomas W. - - Waffen

    Beitrag

    Für die Pflege und Politur von Buntmetallen an Blankwaffen kann ich wärmstens die Polierwatte von Nevr Dull empfehlen. Ohne grossen Aufwand poliert man damit Metalle aller Art, ohne das andere Materialien beschädigt werden. Der Arbeitsaufwand für die drei Schwertgefässe lag bei zusammen ca. 15 min. Die vergoldeten und versilberten Teile waren stumpf angelaufen und teilweise leicht fleckig vom Ballistol (das ich für die Waffenpflege sonst benutze). Die polierten Teile sind jetzt wieder annähernd …

  • Ach Mensch... Das gefällt mir gar nicht. Mit 10 oder 15 Beiträgen solltest du genügend haben, um deine Sachen anbieten zu können. Viel Erfolg beim Verkauf.