Die Reenactment Werkstatt - Schildbau, Pflanzen-Färberei, Holz- und Lederarbeiten!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 461.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das war kein Vorschlag - deshalb meinte ich ja, dass man das sicher nicht Zuhause machen möchte...

  • Gold ist sehr reaktionsträge - wenn du dir die Lösung selbst herstellen möchtest, musst du Fluss- und Salzsäure mischen - etwas, dass du sicher nicht in der heimischen Küche machen möchtest...

  • @Thomas W. Hast du schonmal auf seinen Patreon - Seiten vorbeigeschaut? Da sind auch viele Artikel öffentlich zu lesen...

  • @Thomas W. Hier eines davon Quelle: YouTube Es gab da noch eines, bei dem er mit einer Museumskuratorin über Abnutzung durch täglichen Gebrauch spricht und die auch näher auf diesen "optischen Ausgleich" gewollter Asymmetrie reden - finden den Linken nur nicht so fix. Aber ich könnte mir vorstellen, dass du dir eh alle anschauen wirst, in denen er historische Orginale vorstellt...

  • Gestern Abend hab ich mir mal wieder Videos von Roland angeschaut, bei denen es darum ging, wie Asymmetrie, die ein Hilz ergonomisch macht, aufwendig optisch getarnt wurde. Daher wird es wohl nicht allen Menschen damals egal gewesen sein, wie etwas aussieht - zumindest die gezeigten Beispiele bis etwa 11. Jhrd waren handwerklich sehr sauber verarbeitet...

  • Rohhaut und Pergament färben?

    Dunio - - Färben

    Beitrag

    Danke für den Tipp - es geht mir tatsächlich darum, den Schildrand durchgefärbt zu haben. Werde dazu wohl mal einige Versuche mit Reststücken veranstalten, die eigentlich mal Hautleim werden sollten. Bin aber weiterhin an sachdienlichen Hinweisen interessant...

  • Rohhaut und Pergament färben?

    Dunio - - Färben

    Beitrag

    Aloha, für ein un-A Schildprojekt bräuchte ich mal die Schwarmintelligenz der Färbeprofis hier. Ich habe mir Rohhaut von jemanden gekauft, der diese auch pflanzengefärbt anbietet (nur eine Farbe), was mich auf die Idee gebracht hat, unsere Vereinsfarben nicht nur in der Bemalung, sondern auch gefärbten Schildrand zu haben. Der Verkäufer wollte mir da aufgrund seiner aufwendigen Vorversuche nicht wirklich weiterhelfen. Daher möchte ich gerne wissen, ob aus diesem Kreis hier schon jemand Erfahrung…

  • Nehmen wir mal an, dass Peter Johnson mit seinen Überlegungen zum Schwertdesign Recht hat, würde ich schon sagen, dass das Bestreben etwas perfekt zu machen durchaus gegeben hat. Was zu bedenken ist, ist wer aus welchem Grund etwas in Auftrag gegeben hat. Ich glaube es was die Stadordnung vom Nürnberg um 1367, in der stand, dass ein Mann der heiraten möchte ein Schwert besitzen muss, ohne dass dessen Eigenschaften näher beschrieben sind - da wird man auch eher mal schnell irgendwas unperfektes g…

  • Die Frage, die sich einem bezüglich der Asymmetrie stellt ist, ob das schon so im Neuzustand war oder ob nicht der Schwertfeger oder Besitzer Scharen ausgebessert hat. Wer ein Schwert besitzt und damit umgehen können muss, wird in irgendeiner Form auch damit trainiert haben. Selbst wenn man einen hölzernen Palus bearbeitet, wird eine Schneidkante leiden und bei Partnerübungen erst recht... Es könnte auch daran liegen, dass ein Schwert für eine höhergestellte Persönlichkeit auch ein kurzfristig b…

  • Marx-Etzel Hose und Wadenwickel

    Dunio - - Die Germanen

    Beitrag

    Hast du mal die Wickelweise in Art des Kornährenverbandes versucht? Normalerweise hält das auch gut bei Bewegung - bräuchtest aber wahrscheinlich mehr Länge...

  • @Katharina de Lo - wahrscheinlich geht es um Ersatz, bevor die Frau merkt, dass etwas fehlt. Daher auch aus den Reihen hier kaufen statt den langen Versandweg aus Osteuropa abwarten zu müssen...

  • Rohhautfenster

    Dunio - - Das historische Mittelalter

    Beitrag

    Vielleicht wäre es möglich, statt der Rohhaut eine Rinderblase zu nehmen... Oder habt ihr das schon versucht?

  • Schwertschmieden für Nachbildungen

    Dunio - - Schmieden

    Beitrag

    Ich denk mir immer, dass mehr gepfuscht wird, wenn ein Handwerker Gas gibt - mir gehen Unzuverlässigkeit und leere Versprechungen auf den Geist. Und wenn ich jetzt in einem anderen Thema von seiner inhomogene Qualität lese, freut ich mich, dass ich eines der gelungenen Exemplare bekommen hab und werde wohl doch kein weiteres bei ihm ordern. Eigentlich wollte ich mal einen Italiener testen, den ich bei Insta entdeckt hatte, den hab ich mal angefragt, was ein Exemplar kosten würde, das er für eine…

  • Das ist Berbecucz die Sachen von ihm sind auch in der Budget-Klasse sehr gut brauchbar und haltbar. Einer meiner Lieblingsschmiede für Trainingswaffen mit wirklich gutem Preis--Leistung Verhältnis... Und ich bekomme nichts von Ihm für Werbung und ich bin nicht mit ihm verwandt oder verschwägert... Edit: da war ich einen Hauch zu langsam...

  • Schwertschmieden für Nachbildungen

    Dunio - - Schmieden

    Beitrag

    Hatte mich bei meinem zunächst auch geärgert, dass der Griff nicht wirklich oval gearbeitet war - beim benutzen hatte ich aber schnell gemerkt, dass es eine tolle Daumenauflage ist und extrem gute Kontrolle über den Ort ermöglicht - optisch kaum zu sehen. Absicht oder glückliche Schlamperei könnte ich auch nicht unterscheiden..

  • Schwertschmieden für Nachbildungen

    Dunio - - Schmieden

    Beitrag

    ...schiefer Knauf ist kein Fehner - einige bessere Schmiede haben das ausdrücklich in der Produktbeschreibung mit dem "twisted pommel"...

  • Mein Speer

    Dunio - - Die Germanen

    Beitrag

    it's not a bug - it's a feature...

  • Das man schneller ist glaube ich nichtmal - und das Schleifen auf einer ebenen Fläche gibt mMn auch bessere Ergebnisse - bei Stechbeiteln und Hobelklingen würde ich immer den Handschliff einem Maschinenschliff vorziehen. Bei größeren Messern bin ich faul und benutze einen finnischen Rollenschleifstein mit zwei Rädern. Und die Werkstatt bleibt auch sauberer, wenn man wenig mit Maschinen arbeitet... Lieber scharf halten als komplett eine neue Schneide anlegen zu müssen sag ich nur...

  • Im Prinzip reicht auch Schmirgelpapier, das man sich mit Teppichklebeband auf eine kleine Marmorplatte klebt völlig aus, wenn man sich das Abrichten der Schleifsteine später sparen möchte. Und ich würde auch sagen, dass es besser ist seine Werkzeuge immer scharf zu halten als maschinell viel Material abtragen zu müssen. Da ist die richtige Aufbewahrung fast noch wichtiger als das schleifen und abziehen...