Die Reenactment Werkstatt - Schildbau, Pflanzen-Färberei, Holz- und Lederarbeiten!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 967.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Guten Morgen in die Runde. In den letzten Jahren hatte ich einige Projekte am Start, bei denen etliche Stücke aus Metall/Buntmetall galvanisch vergoldet worden sind. Diese Arbeitsschritte hatte ich bisher "outgesourced" und von Leuten machen lassen, die die entsprechenden Fähigkeiten, Werkzeuge und Maschinen ihr Eigen nannten. Da ich für weitere Projekte noch zahlreiche weitere grössere & kleinere Vergoldungsarbeiten geplant hätte, spiele ich nun mit dem Gedanken diesen Arbeitschritt in naher Zu…

  • Zitat von Dunio: „Aber ich könnte mir vorstellen, dass du dir eh alle anschauen wirst, in denen er historische Orginale vorstellt... “ Vielen Dank! Ich kenne fast alle seine Videos bereits, aber dieses war mir noch nicht bekannt. Tolle Quellen zeigt er da!

  • Zitat von Dunio: „Gestern Abend hab ich mir mal wieder Videos von Roland angeschaut, bei denen es darum ging, wie Asymmetrie, die ein Hilz ergonomisch macht, aufwendig optisch getarnt wurde. Daher wird es wohl nicht allen Menschen damals egal gewesen sein, wie etwas aussieht - zumindest die gezeigten Beispiele bis etwa 11. Jhrd waren handwerklich sehr sauber verarbeitet... “ Da wäre ich mal um eine Verlinkung dankbar.

  • Ein Stück, dass bereits mehrere Jahre in meinem Bestand weilt, ist diese Interpretation eines (wohl knechtischen) Bruststückes (KZ 1923). Das Original ist im schweizerischen Nationalmuseum in Zürich ausgestellt und stammt aus dem Bestand des Zürcher Zeughauses. Dieses Bruststück wurde wohl im Schwabenkrieg eingesetzt und wird ins letzte Viertel des 15. Jhd. datiert. mittelalterforum.com/index.php…681b76d8314f826432da866d6 (Bildquelle: ich & pinterest)

  • Bunte Wappenröcke

    Thomas W. - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Zitat von Valiarde: „Gab es aber auch auf dem Schlachtfeld Pferde mit sowohl Schutzpanzer als auch mit viel buntem Stoff? Oder wurde halt maximal ein wenig Wappenstoff für die Erkennung getragen aber nicht mehr? “ Ich bin da Katharinas Meinung. Hier mal ein Beispiel auf einem Siegel aus dem 13. Jhd. (Bildquelle: Facebook)

  • Komplette Rüstung Mitte 13tes Jhd

    Thomas W. - - Projekte

    Beitrag

    Ein absoluter Traum! Glückwunsch zu diesem herausragenden Harnisch! Der Helm ist ebenfalls Klasse geworden!

  • Zitat von Hendrik1975: „Oder es hat die Leute damals einfach nicht groß gejuckt, wenn die Dinge nicht industriell-gleichmäßig perfekt waren. Bestes Beispiel aus 'meiner' Zeit - Seidenbesätze, die ohne jegliche Rücksicht auf deren Muster zerschnippelt und dann aufgenäht wurden. Egal ob's bescheuert aussieht, Hauptsache Seide Scheint definitiv zu manchen Zeiten ein anderes Ästhetikempfinden gegeben zu haben als unseres heute. “ Ich bin diesbezüglich absolut der gleichen Meinung.

  • Heute fiel mir bei der Recherche zu einem Schwertprojekt mal wieder auf, wie "asymmetrisch" selbst die Blankwaffen höher gestellter Persönlichkeiten umgesetzt und verarbeitet waren. Aus der Distanz von ein paar Metern fällt es einem fast nicht auf, aber von nahem betrachtet ist es schon eindrücklich wie "schief, krumm und ungleichmässig" das ganze Schwert gearbeitet ist. Wunderschön! mittelalterforum.com/index.php…681b76d8314f826432da866d6 (Bildquelle: pinterest)

  • Zitat von Panzerreiter: „An sich schönes Teil, aber was mir bei dieser Art von Schwertern nicht gefällt ist die große Diskrepanz zwischen dem schmalen (ja, klar, da muss eine Hand rumpassen) Griff und der sehr breiten Klinge. Das sieht für mich irgendwie wie ein Tortenheber aus, nichts von schlanker Eleganz... “ Ja, stimmt. Das ist schon "ein Brett". Die einen mögen es, die anderen nicht so. Man findet diese Unterschiede ja bei einigen Waffengattungen. Ich denke da zum Beispiel direkt an die fil…

  • Am Wochenende traf ein -bereits seit langer Zeit erwartetes- Paket bei mir ein. Darin befand sich ein knapp 1m langes, von Incarius Craft gefertigtes Schwert (Typ XIV) mit Scheide. Diese Waffe lehnt sich optisch an dem von E. Oakeshott beschriebenen Schwert XIV.6 aus seinem Buch "records of the medieval sword" an. Das Schwert verfügt über eine unglaublich mächtige Klinge (Breite an der Basis Runde 8cm / Stärke knapp 6mm), die auf jeder Seite zwei Hohlkehlen aufweist. Der 10fach facettierte Knauf…

  • Raino ist bereits etliche Stunden damit beschäftigt, die Unebenheiten in der Scheitelplatte mit dem Hammer zu schlichten/glätten. Er möchte herausfinden wie viel Zeit es benötigt, um nur mit dem Hammer (ohne Schleifpapier etc.) eine möglichst ebene und glänzende Oberfläche zu erzeugen. Stundenanzahl bis jetzt: 16h. Ich bin jedenfalls froh, dass wir bereits zu Beginn den Preis für den Helm festgelegt haben... mittelalterforum.com/index.php…681b76d8314f826432da866d6(Bildquelle: Raino Sommer)

  • Schwertschmieden für Nachbildungen

    Thomas W. - - Schmieden

    Beitrag

    Zitat von Hecke: „Allerdings stelle ich mir die Kommunikation mit dennen schwierig vor, da mein Englisch leider "under aller Pig" ist “ Im Notfall hilft da ganz einfach der Google-Übersetzer recht vernünftig weiter. Zitat von Thomas W.: „Ich habe ihn gestern mal gefragt, wo eigentlich mein Schwert bleibt, dass er vor drei Monaten in den Versand gegeben hat... “ Es kam tatsächlich gestern an und was soll ich sagen.... Glück gehabt.

  • Rohhautfenster

    Thomas W. - - Das historische Mittelalter

    Beitrag

    Im Geschichtspark Bärnau sind auch Häute vor etliche Fenster gespannt. Vielleicht kann jemand von den Darstellenden, die im Park aktiv sind, etwas dazu sagen?

  • Kettenbeinlinge Fußteil

    Thomas W. - - Rüstungen

    Beitrag

    Belege/Abbildungen gibt es meines Wissens keine für "Spikes" an den Sohlen von Isenhosen mit Fussteil. Praktisch sind sie diese Spikes allerdings schon. Ein Paar meiner Isenhosen haben auch Spikes in der Sohle. Aber eben... die Beleglage... Zitat von askalon: „Die Variante mit einarbeiten eines Halbschuhs oder nur Ledersohle finde ich leider sehr unpraktisch ... und habe hierfür auch keinen Beleg gefunden. “ Belege dafür gibt es. Hier sieht man zum Beispiel hinten geschlossene Kettenbeinlinge, d…

  • Zitat von Sky: „Kann man ja anders bestellen “ Ich hätte gedacht, dass dies nicht möglich war. Ist aber auch nicht so schlimm, geht auch so.

  • Schwertschmieden für Nachbildungen

    Thomas W. - - Schmieden

    Beitrag

    Ich habe ihn gestern mal gefragt, wo eigentlich mein Schwert bleibt, dass er vor drei Monaten in den Versand gegeben hat... Nun, ihr ahnt es schon... Es kam zu ihm zurück (das hatte ich bereits schon zweimal bei ihm) und er sendet es diese Woche noch ein mal (diesmal hat er eine Trackingnummer angegeben). Bin gespannt.

  • Bin (wie schon oft erwähnt) mit seinen Arbeiten auch zufrieden! Für das Geld kann man absolut nicht meckern. Einzig das (eigentlich immer vorhandene) Hochglanzfinish der Metallteile gefällt mir nicht so gut.

  • Hier zeigt Dominik mal, wie ihr euch günstig einen relativ brauchbaren Helm fürs Hobby herrichten könnt. Weitere Videos ergänze ich im ersten Post. Viel Spass! youtube.com/watch?v=qRWLcpQ9Xh0 (Quelle: youtube) youtube.com/watch?v=EzBKbeXpTFk (Quelle: youtube)

  • Schwertschmieden für Nachbildungen

    Thomas W. - - Schmieden

    Beitrag

    Zitat von Thorwald: „Vielleicht sehe ich das auch falsch, weil ich vom Waffenschmieden keine Ahnung habe... Aber 2 Monate Verzögerung bzw Verspätung ist für mich ein Zeichen planungstechnischer Inkompetenz und lässt den Schmied unglaubwürdig erscheinen. Da tut man sich dann schwer, irgendwelche Entschuldigungen zu glauben. V.a. sind die Schmiede, von denen ihr schreibt ja nicht erst seit gestern aktiv, und sollten doch abschätzen können, wie lange sie für die bestellte Waffe brauchen. Eine Woche…

  • Gestern traf ein kleiner Schatz für meine Bibliothek bei mir ein. Die nächsten Lese- bzw. Rechercheabende sind gesichert. mittelalterforum.com/index.php…681b76d8314f826432da866d6(Bildquelle: ich)