Die Reenactment Werkstatt - Schildbau, Pflanzen-Färberei, Holz- und Lederarbeiten!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 39.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Elastizität Loden Leinbindung

    Marcus_Hortulanus - - Nähen

    Beitrag

    Hallo Thorwald, Loden ist für deine Zeit m. W. nicht nachgewiesen - Wollstoff in verschiedenen Köperbindungen dagegen schon, welche auch elastisch sind, wie nib schon schrieb.

  • Ich habe gerade noch einmal bei Schlabow nachgeschlagen. Laut ihm waren die zwei 2 Teilstücke der Hose zu stark zerschlissen, um einen Schnitt zu rekonstruieren. Fransen werden nicht erwähnt

  • Der Artikel an den ich dachte heißt "Römische Gewänder im germanischen Moor - der Mann von Obenaltendorf" in: "Die Macht der Toga", S. 259-263 Die Hose ist allgemein sehr schlecht erhalten und die aktuelle Form wohl fragwürdig, daher wird dirt nicht auf den Schnitt eingegangen. Allerdings wird auf die Untersuchungen von Hans Hahne verwiesen (Hahne 1919). Ob es sich dabei um das von Anya genannte oder eine andere Veröffentlichung handelt kann ich leider nicht sagen, da mir nicht das komplette Buc…

  • Hallo Thorwald, Neben "Textilfunde der Eisenzeit" von Karl Schlabow gibt es noch eine neuere Untersuchung zu den Textilien von Obenaltendorf.Dort findet sich sicher auch ein Verweis auf den Fundbericht. Dazu muss ich allerdings heute Abend erst kurz nachschlagen(Versteckter Text)

  • Hallo Thorwald, Warum sollten die Chasuari niemanden aufnehmen? Du lebst quasi einen Steinwurf vom mutmaßlichen Ort der Varusschlacht entfernt - es werden sich sicher gleich gesinnte finden

  • Hallo Thorwald, Mit Wollfilz als Beinwickel habe ich keine Erfahrungen - mir wäre für das Material kein Nachweis aus dieser Zeit bekannt - aber Fischgrat hält sehr gut

  • Laut Pollenanalyse vorrömische Eisenzeit oder gar Bronzezeit - wenn ich das richtig überflogen hab. Ich schaue, ob es noch eine genauere Datierung gibt, aber es wäre natürlich super, wenn er in Frage kommt Danke dir

  • Hermann, sind dort vielleicht auch geschlossene Schuhe aus der Zeit um 0 +/-50 zu finden? Wendeschuhe gibt es meines Wissens erst seit der VWZ zumindest was den germanischen Bereich angeht

  • Jagd mit Bogen?

    Marcus_Hortulanus - - Die Germanen

    Beitrag

    Hallo Thirk, Ich denke damit kann ich dir wenig helfen. "Das Moor von Oberdorla, Kr. Mühlhausen, enthielt unter den Opfergaben aus der Zeit zwischen dem 1.Jh.v.u.Z und dem 1.Jh.u.Z. einen kleinen, gut gearbeiteten Bogen, mehrere Wurfhölzer und Schlagkeulen. In dem Bogen von Oberdorla haben wir - da die Funde von Bogen und Pfeilen aus dem Thorsberger Opfermoor nicht genau datiert sind - den bisher besten Nachweis dieser Waffe aus dem Beginn u. Z. " Die Germanen - Geschichte und Kultur der germani…

  • Jagd mit Bogen?

    Marcus_Hortulanus - - Die Germanen

    Beitrag

    Hallo Thorwald, Der Bogen spielte zu dieser Zeit nur eine statk untergeordnete Rolle. Als Kriegswaffe nimmt das zum 3ten Jh. deutlich zu und ab da sind mir auch die (Moor-) Funde bekannt. Ein Bogen wurde wohl im Opfermoor Oberdorla gefunden, welcher wohl um die Zeitenwende datiert. Auch wurden dort Wurfhölzer gefunden. Ich empfehle dir dazu: "Heiligtümer der Germanen und ihrer Vorgänger in Thüringen - Die Kultstätte Oberdorla" von Günther Behm-Blancke und Sigrid Dusek Ich hoffe ich konnte damit …

  • Speerschaft imprägnieren

    Marcus_Hortulanus - - Die Germanen

    Beitrag

    Ich würde Leinöl oder vielleicht auch Leinölfirniß verwenden. Belege dafür sind mir allerdings nicht bekannt

  • Nichts für ungut aber das sagt bereits der Titel aus - Die eigentliche Frage ist doch, welchen Zeiten diese Feingliederung entspricht.

  • Hallo. Bisher war mir die archäologische Unterteilung der Römischen Kaiserzeit in die Stufen B1 bis C3 nach Eggers bekannt. Wobei B1 (ca 0-50 n. Chr.) u. B2 (50-150) zusammen die ältere RKZ bilden. Nun finde ich tolle feine Unterteilungen wie: B1a, B1b, B2a... Aber auch: B1 I - III, B2a... Und: B1IIa, B1IIb, B2... Weiß hier vielleicht jemand Rat was das bedeutet?

  • Speer

    Marcus_Hortulanus - - Die Germanen

    Beitrag

    Genau meine Zeit also. Die Form der Spitze wirkt für mich untypisch bzw ist mir kein Fund aus dieser Zeit bekannt der dieser Spitze gleicht (nebenbei lassen mich Angaben wie 1tes bis 5tes Jh. hellhörig werden). Ich kann dir empfehlen "Studien zur germanischen Bewaffnung - Waffenmitgabe und Kampfesweise im Niederelbegebiet und im übrigen freien Germanien um Christi Geburt" von W. Adler, 1993 Formen und zeitliche Einordnung der Speere/Lanzen werden dort recht gut beschrieben (S. 85-102) Auch "Das …

  • Speer

    Marcus_Hortulanus - - Die Germanen

    Beitrag

    Hallo Thorwald, Vielleicht steht es auch in einem anderen Thread, aber könntest du uns bitte sagen für welche Zeit, Ort und für wen die Speerspitze gedacht ist? Ich bin mir sicher dann lässt sich deine Frage leichter beantworten

  • Ich gehe davon aus, dass die Haare in eine modernen Gerberei auf eine Art entfernt werden, die sie für die Verwendung unbrauchbar macht (Chemikalien). Auf jeden Fall bin ich gespannt auf dein Projekt und drücke die Daumen, dass du die passenden Haare bekommst.

  • Bettdecke für´s Lager

    Marcus_Hortulanus - - Lagerleben

    Beitrag

    Vermutlich verwechselst du etwas - der Artikel von Wescher ist dem Link zufolge von 1948, das von dir genannte Buch von 1981

  • Keilzelt - Welche Größe?

    Marcus_Hortulanus - - Lagerleben

    Beitrag

    Genau, ein klassisches A-Tent soll es werden. An ein zweites Kind hab ich jetzt noch garnicht gedacht - aber klar, da hast du recht (auch wenn das noch etwas Zeit hat... ) Ich danke dir

  • Keilzelt - Welche Größe?

    Marcus_Hortulanus - - Lagerleben

    Beitrag

    Hallo Wolfram, Ich meine ein gewöhnliches Keilzelt mit Eingang am Giebel, ohne Apsis. Was den Zeitraum betrifft, werden wir wohl selten länger als drei Tage am Stück damit lagern und auch "nur" für wenige Veranstaltungen im Jahr. Das Kind wird im Sommer 4 Jahre - Ich denke wir könnten das Zelt also noch eine Weile nutzen bevor es zu eng wird oder mit ca 3m x 4m etwas mehr einplanen.

  • Keilzelt - Welche Größe?

    Marcus_Hortulanus - - Lagerleben

    Beitrag

    Guten Abend und auch frohe Weihnachten! Für die kommende Saison möchte ich mir ein neues Zelt zulegen. Wir sind 2 Erwachsene + 1 Kind, Bett, leichte Bewaffnung und evtl eine Kiste sollen Platz darin finden ohne dass man zwangsläufig darüber stolpert. Wie groß sollte ein Keilzelt für drei Personen nun sein? Wie sind eure Erfahrungen? LG Marcus