Die Reenactment Werkstatt - Schildbau, Pflanzen-Färberei, Holz- und Lederarbeiten!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 54.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Habt ihr jetzt endlich, nach Seitenweise Geplänkel einen Beleg für Crossdresser in der späten skandinavischen Eisenzeit gefunden? ... ich frage für einen Freund..

  • Birka Grab 581 - was verraten uns Grabbeigaben? Minute 37 rum. Aber ich denke der ganze Podcast wäre für dich interessant. Ich habs bei Patreon gehört, kann sein, dass es auch bei Youtube veröffentlicht worden ist.

  • Zitat von Dunio: „:off1 Funfact am Rande In Schweden ist der Anteil von Vätern, die den Hauptteil der Elternzeit nehmen im europäischen Vergleich besonders hoch... ...etwa eine Folge eines über 1100 Jahre erhaltenen Rollenverständnis ..? “ Du über eine ähnliche These hatte Kaptorga in ihrem Podcast über unser Lieblings Birka Grab drüber berichtet und sie konnten für mich recht nachvollziehbar darlegen, dass Verhaltensweisen nicht vererbt werden...

  • Zitat von Wolfram von der Oerz: „:off1 ...weil Hörnerhelme nachgewiesen sind Zwei sehr gut erhaltene Stücke die für angeblich kultische Zwecke benutzt wurden hat man 1942 bei Veksö auf Nordseeland gefunden und sie sind jetzt im dänischen National Museum in Kopenhagen zu sehen. “ Haste recht, aber darauf wollte ich nicht hinaus. Wenn es konkrete Quellen für Crossdresser gibt, hat man ja was zum Diskutieren und muss nicht in einer trüben Geschichtssuppe Begriffsdefinitionsspielchen spielen...

  • Ihr schreibt hier Seiten voll mit irgendwelchen Spekulationen - wie viele Quellen von Crossdressern im mittelalterlichen Europa gibt es denn nun? Warum sollen jetzt Crossdresser anders behandelt werden als Hörnerhelme?

  • Zitat von Pit der Schreiber: „Zitat von Schnazel: „Wenn man dann die Sachen auch mal richtig nutzt, sie nicht mit Samthanschuhen anfasst und auch mal repariert (Mottenlöcher an der Kleidung, mal ne Scharte im Schwert, ne Delle in der Rüstung) finde ich das ganze Ensemble gleich viel glaubhafter und lebendiger als nach modernen Standard gefertigte Vitrinenstücke. “ So ist es.Auf manchen Mittelaltermärkten fällt mir auf,dass gerade die Kleidung der "kleinen Leute" (Kleinbauer,Knecht,kleiner Handwe…

  • So krass - aber ein verdammt schönes Projekt, das geht in die Geschichte ein

  • Zitat von Chris Swiss: „Zitat von Ventris: „Das man das nicht in einen Reiserucksack bekommt und mindestens einen Kombi fahren sollte, muss einem doch klar sein, bevor man solche Überlegungen anstellt? “ ... Allerdings muss ich gestehen, dass die Bedienung mit Füssen und Händen bestimmt ein Bild für Götter abgeben würde “ Eben das Bild will mir auch nicht mehr aus dem Kopf.

  • Zitat von Chris Swiss: „Zitat von Rumburak: „Google das mal “ Danke, aber die meisten Bilder kannte ich schon Und die restlichen bestätigen meine bisherigen Erkenntnisse. Alles Blasebälge mit einfacher Wirkung und maximal 2 Stück. Mir ist klar, dass mein Problem ( ich würde ja gern 2 mal 2 Blasebälge zum besseren Transport machen) eines ist, das eigentlich nur der Tatsache geschuldet ist, dass ich sie transportieren muss und sie nicht fix montiert in einer Werkstatt sind. Die Frage ist nur, wie …

  • Zitat von Sian Everstein: „ Mir gruselte nur schon vor den Wikinger-Kriegerinnen, die sich jetzt auf das Birka-Grab berufen und vollgerüstet und doch knapp geschürzt über die Veranstaltungen tigern. Das ist für mich das größere Problem an der Neuinterpretation des Birka-Grabes. “ Na ja. Kriegerinnen sind jetzt besser belegt als Gjermundbu-Helme.

  • Zitat von Pit der Schreiber: „Zitat von Panzerreiter: „Da kräuseln sich mir auch regelmäßig die Zehennägel, wenn ich sehe, wie schnell man allein durch den Erwerb eines Stücks Flachstahl zum Experten für Schwertkampf mutiert. “ Und mindestens so nervend finde ich das,was auf zu vielen Middelalder-Märkten als "Schwertkampf" den nichtsahnenden und in dem Bereich unwissenden Besuchern geboten wird.Man nehme auf jeder Seite so 20-30 "Ritter","Söldner" oder dergleichen,die anschliessend mit lautem Ge…

  • Ich komm da nicht so ganz mit. Was denn für Berserker überhaupt? Gibt es da konkrete Funde? Warum sind für den Spiegel-Autor Wikinger=Berserker? Was für eine Rolle spielen denn Berserker in der Wikinger Szene? Selbst in der Serie Vikings gibt es keine Berserker. Ich bin ja nun in vielen Wiki-Facebook Gruppen und wenn da einer mit „Berserker“ kommt packen alle ihr Popcorn aus. Ich habe das Gefühl, dass der Artikel etwas skandalisiert, was gar nicht da ist... Frei nach dem Motto: Spiegel-Leser wis…

  • Tiersymbole der Wikinger

    Ventris - - Sticken

    Beitrag

    Es gibt doch die Wikinger Stilrichtungen aus verschiedenen zeitlichen Epochen (Borrestil, Mammen, etc.). Einen guten Überblick gibt Wikipedia. Dort könnte man sich eine Stilrichtung passend zur Zeit aussuchen und darüber dann tiefgehender recherchieren. Wenn schon die Stickerei als Solche nicht belegbar ist, so könnte wenigstens das Motiv authentisch sein?

  • Zitat von Thorkell Ivarsson: „Geht es dir um etwas bestimmtes? Birka II hab ich komplett da. “ Keine bestimmte Seite, hätte es gerne zum Sebststudium mal gelesen und natürlich für die eigene Bibliothek zum Nachschlagen. Aber ich habe Google komplett ausgepresst und es scheint ausverkauft. Hüte deinen Schatz gut!

  • Weiß jemand wo ich das Buch Birka II:1 bekomme? II:2 und II:3 konnte ich über einen Antikhändler kaufen aber 1 scheint völlig vergriffen zu sein.

  • @Thirk du kannst ja nochmal selber nachschlagen in Birka I. Ich habe es auch eben gemacht - such dir in den Tafeln die Gräber zu den Thorshämmern oder abdeten Amuletten raus und blättere ganz nach hinten zu den Übersichtstabellen und gleiche es mit dem Geschlecht ab. Behelfsweise mit gefundenen Waffen bzw. der Abwesenheit von Schalenfibeln und es sieht ganz düster aus mit Männerschmuck. Zumindest stand Birka I. Bin da grad etwas verzweifelt.

  • Zitat von Aisling: „Es gibt durchaus Funde von Gürtelschnallen in Frauengräbern, nur immer dann, wenn diese Schalenfibeln tragen, sind die nicht am Körper, sondern ein wenig abseits. (u.a. das Grab 45 aus Haithabu) Alternativ dazu gibt es die Möglichkeit, dass die Schnallen als Art 'Amulett' getragen und mit den Frauen beerdigt wurden, weil sie nicht an der 'üblichen' Stelle liegen. Es gibt das Textil aus dem Hafen von Haithabu, das als Teil eines Trägerkleides identifiziert worden ist und eine …

  • Zitat von Tyra SoUndSo: „@Aisling ich freue mich sehr über diesen Beitrag, da er für mich sehr hilfreich und informativ ist und mir 2 mal wirklich die Augenbrauen in den Nacken hat zucken lassen vor lauter "Echt jetzt?!?". “ Ja ich habe meine nadelgebundene Mütze direkt eingemottet nachdem ich den Guide gelesen habe.

  • Zitat von Lisabeth: „Zitat von Ventris: „Zu den Funden von Birka: Darf man sich die Bücher eigentlich ausdrucken? Also für Privat? Ja ich weiß, was man privat macht juckt niemanden aber ich würds mir in einer Druckerei drucken und schnellbinden lassen wollen... keine Lust dass da jemand hohen Blutdruck bekommt. Die Originale kaufen ist ja etwas kostspielig- wenn man überhaupt eines ergattern kann. “ Stell Dir vor, Du schreibst ein Buch. Du hast jehrelange Recherche da rein gesteckt, hast Tage un…

  • Zu den Funden von Birka: Darf man sich die Bücher eigentlich ausdrucken? Also für Privat? Ja ich weiß, was man privat macht juckt niemanden aber ich würds mir in einer Druckerei drucken und schnellbinden lassen wollen... keine Lust dass da jemand hohen Blutdruck bekommt. Die Originale kaufen ist ja etwas kostspielig- wenn man überhaupt eines ergattern kann.