Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 466.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Hendrik1975 - - Weberei

    Beitrag

    Nächster Schritt ist nun auch erledigt. Die Seitenkanten der Tasche (wo kein Holzbügel ist) habe ich umsäumt und verstärkt. Dazu habe ich eine dünne Kordel gedreht (zSZ-gezwirnt), diese oben auf die offene Webkante gelegt (da wo die Kettfäden raus kommen), und die Kettfäden abwechselnd von hinten und vorne darüber geführt, und dann entlang des Kettfadens wieder in das Gewebe eingearbeitet. Ob sowas historisch belegt ist - keine Ahnung, erschien mir aber logisch und praktisch. Dadurch, dass die K…

  • Mein erstes Wikinger-Gewand

    Hendrik1975 - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Krass... Wirklich extrem sauber und ordentlich gearbeitet. Du hast meinen zutiefst empfundenen Respekt (und auch ein klein bisschen positiv gemeinten Neid )

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Hendrik1975 - - Weberei

    Beitrag

    @Silvia - Das Band ist gestern noch fertig geworden. Geht mittlerweile relativ fix, wenn man sich ein bisschen an die Methode gewöhnt hat Das war es auch was ich meinte - die Farben sind alle toll, passen aber nicht dazu. Ich lasse die Tasche einfach so schlicht wie sie ist, das ist dann zur Darstellung auch stimmiger.

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Hendrik1975 - - Weberei

    Beitrag

    Eigentlich hab ich ja schon relativ viele Farben zur Auswahl, aber so wirklich überzeugend finde ich keine Kombination...

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Hendrik1975 - - Weberei

    Beitrag

    @Silvia - Testweise hatte ich für das broschierte Muster im Stoff zuerst ein Walnuss-Krapp gefärbtes Garn genommen. Das schaute aber blöd aus. Ich hätte schon gerne noch einen kleinen farblichen Akzent an der Tasche, aber irgendwie sind die Naturfarben der Wolle so dominant, dass sie nichts anderes in ihrer Nähe zu dulden scheinen. Da hab ich schon etliche Farben daneben gelegt, und nichts passt so richtig.

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Hendrik1975 - - Weberei

    Beitrag

    Knapp 1,50m Gurt sind gestern Abend fertig geworden. Gefällt mir zwar, passt aber irgendwie nur sehr bedingt zum Stoff. Das hatte ich mir im Geiste etwas anders vorgestellt. Na gut, wenn ich schon mal gerade so schön in Übung bin... Also spät Abends dann den Rahmen halt noch einmal neu bespannt, wieder etliche Fäden gezwirnt, und noch mal von vorne angefangen. Passt deutlich besser, schaut wesentlich harmonischer aus, und die Breite ist auch angenehmer. Besonders achte man auf das hoch professio…

  • Met-Becher und Runen

    Hendrik1975 - - Die Germanen

    Beitrag

    @jykke - Zum Übertragen einfach Durchschlagpapier nehmen. Kennt heutzutage leider die jüngere Generation nicht mehr Gibt's im Schreibwarenladen. Ansonsten Deine Skizze abfotografieren, mit einem Laserdrucker spiegelverkehrt in der gewünschten Größe ausdrucken, mit der bedruckten Seite auf den Becher kleben, und von außen mit einem Aceton-getränkten Lappen ganz kräftig rubbeln. Das Aceton löst den Toner vom Papier und überträgt ihn auf das Holz. Trocken lassen, Papier abziehen, schnitzen. Feddich

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Hendrik1975 - - Weberei

    Beitrag

    @Raimunda - Am liebsten hätte ich die gleiche Wolle wie für die Tasche auch wieder für den Gurt verwendet. Dann wäre es einheitlich gewesen. Aber zum Brettchenweben ist das Material leider nur mit Einschränkungen tauglich, deswegen wollte ich erstmal auf Nummer sicher gehen. Das schlichte Design hat einen ganz einfachen Grund. Für Haithabu sind leider nur 3 Brettchengewebte Borten in den Gräbern erhalten, und alle drei mit Gold broschiert. Deswegen mache ich lieber was Einfaches, was jede Hausfr…

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Hendrik1975 - - Weberei

    Beitrag

    @nib - Ah, danke für den Hinweis. Bei DM gab es hier bei uns auch noch exakt EIN Waschmittel mit Lanolin, alle anderen waren auch schon ohne. Hab ich noch mal Glück gehabt @Thoralf Hiltjuson - Danke für den Link, direkt mal abgespeichert.

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Hendrik1975 - - Weberei

    Beitrag

    Uuuuuund es geht weiter Die Tasche braucht ja auch einen Tragegurt. Da der Rahmen und die Brettchen sich bereits einmal bewährt haben, mache ich den Gurt nun auf die gleiche Weise. 28 Kettfäden, 14 Brettchen, eng gewebt als Längsrips, damit der Schussfaden unsichtbar bleibt. Dieses Mal allerdings glattes Garn. Außen der Rand in Naturfarben, daneben Walnuss (heute frisch gefärbt aus eigener Ernte), und in der Mitte Krapp mit Reseda.

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Hendrik1975 - - Weberei

    Beitrag

    Ich hab jetzt das Zeug von DM geholt wegen dem Lanolin drin. 1,50 € für eine Literflasche, das ist völlig okay. Hab ja noch etliche andere Wollsachen, die auch mal irgendwann gewaschen werden müssen

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Hendrik1975 - - Weberei

    Beitrag

    @Silvia - Dann wird das Ding ja noch kleiner... Nee Du hast schon Recht, besser jetzt, als wenn alles fertig ist und dann nicht mehr passt. Dann gehe ich mal Wollwaschmittel besorgen und lasse das gute Stück eine Runde baden, bevor ich es weiter verarbeite. Insgesamt 20% Schrumpfung ist schon heftig, hätte ich nicht gedacht. Aber gut zu wissen für die weiteren Projekte.

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Hendrik1975 - - Weberei

    Beitrag

    Voilà - mein Mini - Teppich ist fertig Das Projekt hat sich mehr oder weniger von alleine beendet. Am Ende waren die Kettfäden so kurz geworden, dass ich die Brettchen kaum noch drehen konnte, so stark war die Spannung. War aber nicht schlimm, da ich die angestrebte Länge von 65cm auch erreicht hatte. Nach dem Abnehmen vom Rahmen setzte ein starker Gummiband-Effekt ein, und der Stoff ist im entspannten Zustand gerade mal noch 58cm lang. 60cm wollte ich haben, passt also ganz grob. Erstaunlicherw…

  • @Dunio - eine seitliche Rille entlang des Stiels, in der Stahl-/Bleikugeln frei rollen können. Laut Kaptorga gibt es da einen polnischen Säbel mit dem gleichen Prinzip, also als Schlagkraft-Verstärkung. Die waren ja auch nicht doof damals...

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Hendrik1975 - - Weberei

    Beitrag

    So, Endspurt. Rund 50cm sind geschafft, fehlen noch 10-15. Ich mache lieber ein paar Zentimeter mehr, weil das Gewebe nach dem Abnehmen vom Rahmen bestimmt noch ein Stückchen in der Länge schrumpft. Allerdings zeigt das Garn so langsam erste Anzeichen von Materialermüdung. Rein vom Gefühl her scheinen die Kettfäden ein wenig dünner geworden zu sein, und sie fasern auch relativ stark. Ich vermute, das liegt am permanenten Scheuern der Brettchen beim Drehen und Schieben. Deswegen habe ich auf dem …

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Hendrik1975 - - Weberei

    Beitrag

    @marled - Danke Dir Hätte ich vorher von den Brettchen erzählt, hätte mir jeder davon abgeraten. Im Grunde natürlich auch zurecht. Durch einen dummen Zufall funktioniert das Ganze jetzt wider Erwarten doch ganz passabel. Aber beim nächsten Mal werde ich definitiv eine seriöse und konventionelle Methode benutzen. Allerdings werde ich mit dem schwarzen Island-Garn vorher noch ein anderes Projekt in Angriff nehmen - Zottengewebe. Schwarze Löckchen vom Gotland-Lamm habe ich schon, damit mache ich da…

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Hendrik1975 - - Weberei

    Beitrag

    Kleine Frage am Rande noch... Wenn ein Schussfaden zu Ende ist und ich einen neuen anfange - was mache ich mit den freien Enden? An der Seite raus hängen lassen, und hinterher verknoten? Oder das freie Ende zusammen mit dem neuen Schuss einweben, so dass auf einem kurzen Stück dann halt zwei Schussfäden liegen?

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Hendrik1975 - - Weberei

    Beitrag

    Nachdem ich nun etliche Reihen am Brettchen gedreht habe, stellt sich so langsam eine gewisse Routine ein. Das Drehen geht nun fast automatisch mit den Fingerspitzen, und ich habe mich vom Zeitaufwand her auf ca. 2 Minuten pro Reihe herunter gearbeitet. Damit rückt das Ziel sogar in eine greifbare Nähe Und weil es so gut läuft, habe ich meinen Anspruch spontan etwas erhöht. Hägg beschreibt bei den Textilien aus den Gräbern von Haithabu auch broschierte Mustergewebe. Sie vergleicht die dabei verw…

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Hendrik1975 - - Weberei

    Beitrag

    @Ewaldt von Amulunc - Durch das Verdrillen sind die Fäden erstaunlich stabil geworden *klopf-auf-Holz* Ich hatte sie handfest (kann ich nicht anders beschreiben) aufgezogen, und durch die vielen Bewegungen haben sie sich leicht gelockert, lassen sich auch gut dehnen, sind aber gleichzeitig elastisch genug, wieder von allein in ihre 'richtige' Spannung zurück zu kehren. Das sind kurioserweise so Kleinigkeiten, die ich gerade unheimlich spannend finde. Bisher war das alles immer nur Theorie, wenn …

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Hendrik1975 - - Weberei

    Beitrag

    @Thoralf Hiltjuson - Für einen Webkamm hätte ich ganz viele eng nebeneinander liegende parallele Schlitze sägen müssen. Das bekomme ich per Hand nicht sauber genug hin. @Silvia - Hmmmm... Du bringst mich da auf eine neue Idee...