Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 73.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rus/Kipchak Stiefel

    Úlfar - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Ich glaub die aus der Moscevaja Balka sind die Schuhe einer Puppe (wobei der Rest der Kleidung von den Schnitten her sehr genau den anderen Textilfunden entspricht). Es gibt aber auch noch Stiefel für Erwachsene, Bilder findest du z.B. bei Snorri Varnarsson unter Exoten, ansonsten im Austellungsatalog "Von China nach Byzanz"

  • Rus/Kipchak Stiefel

    Úlfar - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Moin, ist zwar etwas ab vom Schuss, aber es gibt einen Fund von Reiterstiefeln aus dem 11. Jh. aus der Mongolei (Duguj Cachir). Eine Abbildung samt Beschreibung gibt es in dem Ausstellungskatalog "Steppenkrieger - Reiternomaden des 7. - 14. Jahrhunderts aus der Mongolei". Ob man das für ne Rusdarstellung nehmen will, muss jeder für sich wissen, da mir aus der Zeit sonst keine Funde von Stiefeln bei den Rus bekannst sind. Allerdings dürfte es Stiefel in ähnlicher Form auch bei den Magyaren gegebe…

  • Was hört ihr gerade?

    Úlfar - - Musik

    Beitrag

    Bei mir läuft schon seit Wochen das letzte Album von denen rauf und runter und seit dem Konzert in Hamburg noch häufiger. Einfach ne geile Band, n geiles Lied und ein verdammt geiles Video! (Gut das ich so einen stark ausgeprägten Wortschatz habe was Adjektive angeht:D ) youtube.com/watch?v=Qs-s0_yGpyg

  • Doch, ist deren ernst. Ist sogar noch sehr günstig für nen RGA-Band (die normalen Bände kosten so um die 300€).

  • Also erstmal empfehle ich mal wieder das Buch "Archäologie der westlichen Slawen" von Sebastian Brather, da werden alle möglichen Aspekte abgedeckt und du ahst da für weitere Nachfroschungen noch die sehr umfangreiche Literaturliste (ist aber auch viel auf Polnisch). Hatte da auch schonmal geguckt wegen der textilen Tracht, nur fand ich persönlich den einzigen Text auf Deutsch über dieses Thema nicht sehr hilfreich. Da werden wenn ich mich recht erinnere (weiß leider nicht mehr wo ich die Kopie …

  • Schwarzes Schaf ;)

    Úlfar - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Neben Skudden, Pommernschafen udn vielen andreren alten Rassen (sehr schöne Seite zum nachlesen: vieh-ev.de/Rassen/schafe.html), sind grade fürs Frühmittelalter in Nordeuropa natürlich noch die Islandschafe interessant. DIe gibts in allen möglichen Farben von Weiß bis Schwarz über die verschiedensten Braun und Grautöne. Und da es verboten ist, die Schafe auf Island mit anderen Rassen zu kreuzen, dürften die Tiere da noch sehr ursprünglich sein. Aber ich glaube zu dem Thema gabs auch schonmal nen…

  • Applikationen im FMA

    Úlfar - - Sticken

    Beitrag

    Gibt aber neben den angerauhten auch noch einfach farblich abgesetzte Besätze in Haithabu, so z.B. bei Fragment 93 A-B (roter und gelber Lodenartiger Stoff, siehe Hafentextilien Seite 49). Ist jetzt so auf die schnelle das Einzige, was mir einfällt. Ansonsten könnte sich auch ein Blick in die NESAT-Bände lohnen, da sind allerlei interessante Artikel, auch einige die sich mit möglichen Rekonstruktionen und so beschäftigen. Inhaltsverzeichniss der ersten 6 Bände (dürften mittlerweile 10 sein) find…

  • Schuhe

    Úlfar - - Lederverarbeitung

    Beitrag

    Denke mal da wären die Schuhfunde aus Groß Raden passend, müssten in dem Buch hier abgebildet sein: "Groß Raden : ein slawischer Tempelort des 9./10. Jahrhunderts in Mecklenburg" von Ewald Schuldt. Einfach mal über Fernleihe besorgen, sind auch noch viele andere Funde drin, vor allem schöne Alltagsgegenstände.

  • Schuhe

    Úlfar - - Lederverarbeitung

    Beitrag

    Also gibt allein aus Haithabu 10 Typen die unterschieden werden, dann noch diverse aus Ribe, York, Oseberg, Borgund usw. Wenn man dann noch die umliegenden Völker mit dazu nimmt (z.B. Westslawen) hat man eigentlich eine mehr als große Auswahl. Und ja, es waren alle nach dem Wendeschuh Prinzip gefertigt (mit Ausnahme der eher vorwikingerzeitlichen Bundschuhe aus Ribe). Aber auch Wendeschuh ist nicht gleich Wendeschuh, gibt da die verschiedensten Nahtarten, die auch nicht alle überall vorkommen. A…

  • Experimentelle Archäologie

    Úlfar - - Projekte

    Beitrag

    So, ich hoffe das ganze ist jetzt einigermaßen verständlich (jnd auch komplett...) und auch richtig formatiert, ging leider nicht ganz mit copy and paste. Ein Fazit spare ich mir jetzt genau so wie eine Aufzählung was nun Exp. Arch. ist und was nicht, sondern hoffe drauf, dass andere vllt ein paar Beispiele einbringen (also für beide Seiten). Vielleicht kann dieser Thread ja dadurch ein wenig zum Verständnis der Exp. Arch. beitragen und dafür sorgen, dass sich nicht mehr jeder damit rühmt, diese…

  • Experimentelle Archäologie

    Úlfar - - Projekte

    Beitrag

    Aussage-Möglichkeiten der experimentellen Archäologie 1. Sind archäologische Experimente immer dazu bestimmt, historische Aussagen zu treffen? 2. Von welchen Prämissen gehen Experimente aus, die historische Aussagen vornehmen? 3. Was lässt sich allgemein zu den Aussage-Möglichkeiten der experimentellen Archäologie feststellen? Die erste Frage lässt sich damit beantworten, dass ein Großteil der archäologischen Experimente keineswegs direkte Aussagen zur Historie liefert. Hier wären vor allem Grun…

  • Experimentelle Archäologie

    Úlfar - - Projekte

    Beitrag

    Das primäre Ziel der statischen Experimente ist die schrittweise Eingrenzung möglicher Hypothesen, wobei alle potentiell relevanten Hypothesen formuliert, differenziert und getestet. Hierbei ist vor allem der starre Versuchsaufbau das wichtigste Kriterium. Das Hauptanliegen der dynamischen Experimente hingegen liegt im Erreichen eines ganz bestimmten Zieles, bei dem es vor allem erstmal wichtig ist, einen Weg zum Ziel zu finden. Erst wenn dies gelungen ist, werden möglicherweise weiter Möglichke…

  • Experimentelle Archäologie

    Úlfar - - Projekte

    Beitrag

    Dann ist es auch sinnvoll, zwischen Hypothesen bildenden und Hypothesen testenden Experimenten zu unterscheiden. Erstgenannte Gruppe dient dazu, aus einem Spektrum möglicher Hypothesen eine Vorauswahl zu treffen, während die 2. Gruppe dann eben diese Hypothesen überprüft. Natürlich können bei Hypothesen bildenden Experimenten nicht die gleichen hohen Maßstäbe wie bei Hypothesen testenden Experimenten angesetzt werden, jedoch sind sie dadurch sicher keineswegs weniger bedeutsam. Hypothesentest Di…

  • Experimentelle Archäologie

    Úlfar - - Projekte

    Beitrag

    Formale Struktur von Fragestellungen und ihr Verhältnis zu Hypothesen „Erwerb von Wissen hängt von der Kunst der Fragestellung ab – id est die Kunst, die richtigen Fragen zu stellen, um die erforderlichen Informationen zu gewinnen -, somit auch davon, dass die Fragen so weit analysiert und gegliedert werden, bis sie einer Bearbeitung und Beantwortung zugänglich sind“ (Frerichs 1981, 12) Was bedeutet dieser Satz nun für die experimentelle Archäologie, wie müssen Fragen nun formuliert werden, um f…

  • Experimentelle Archäologie

    Úlfar - - Projekte

    Beitrag

    Experimente zur Rekonstruktion natürlicher Einflussfaktoren bei der Entstehung archäologischer Quellen Bei Experimenten dieser Gruppe versucht man, die Auswirkung der am Entstehungsprozess archäologischer Quellen beteiligten Naturphänomene zu untersuchen. Potentielle Einflussfaktoren sind z.B. Wasser, Eis, Frost, Wind und die Bodenchemie. Experimente zur Rekonstruktion anthropogener Einflussfaktoren bei der Entstehung archäologischer Quellen Experimente dieser Gruppe versuchen, den ehemaligen Ge…

  • Experimentelle Archäologie

    Úlfar - - Projekte

    Beitrag

    Hallöle Da das Thema hier ja immer mal wieder am Rande auftaucht und scheinbar nicht alle wissen, wobei es sich bei der experimentellen Archäologie handelt, poste ich hier einfach mal einen Text über das Thema. Ich gebe dabei zu bedenken, dass ich das zu Beginn meines Studiums verfasst habe, habe aber grade keine Lust, den ganzen Text nochmal zu überarbeiten, ich hoffe es geht auch so;) Als Grundlage diente übrigens folgender Text: Richter, P. 2005: Experimentelle Archäologie: Ziele, Methoden, A…

  • Gerben...

    Úlfar - - Lederverarbeitung

    Beitrag

    Ausprobiert hab ichs bisher leider noch nicht, kann aber dieses Buch hier sehr empfehlen: amazon.de/Gerben-Leder-Felle-H…TF8&qid=1301006661&sr=8-1

  • Thorsberg-Prachtmantel

    Úlfar - - Die Germanen

    Beitrag

    Schau mal hier: exar.org/html/deutsch/archivde/bilanz2001.htm

  • Haithabu Literatur

    Úlfar - - Literatur

    Beitrag

    Sonst ist auch der alte Ausstellungskatalog zu empfehlen, bietet ne schöne Übersicht. Mit dem Neuen kann ich irgendwie nicht allzuviel anfangen

  • @Jehanne: Super timing!