Reenactment Werkstatt

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 85.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Da die ersten 10 Minuten gefühlt nonstop Spielzenen war, die ich als ziemlich gruselig empfand, habe ich das Programm gewechselt... Ich kann sonst nichts dazu sagen.

  • Swastika-Borte / Seide

    Aisling - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Zitat von Wilfried Tenneberg: „Tolle Diskussion! Zeitweise fühlte ich mich nach Hogwarts versetzt. Du-Weißt-schon-wer heißt Voldemort. Das "Dings" heißt Hakenkreuz. Dieses Wort zu schreiben ist nicht verboten. Wenn Ihr mal über in Borten eingewebte Geschlechtsteile diskutiert könnt Ihr gerne alle Fachbegriffe, Umschreibungen oder vulgären Bezeichnungen verwenden. Nix für ungut, das mußte ich mal loswerden. “ Ooooch, dann hast du meine Beiträge nicht gelesen Und zur von dir gewünschten Dödelborte…

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Aisling - - Projekte

    Beitrag

    Zitat von Monique: „Zitat von Raginhild: „ “ Ich habe deinen Blog gelesen und danach neugierig ins dazugehörige Grab gelunzt. An dieser Stelle: Ich mag die Farbe, die die Seide hat sehr gern. Sieht schön aus. Meine Mantelüberlegungen sind unabhängig von einem Rechteckmantel/Schultertuch. Dass da noch was her muss, ist klar. Ich habe auch schon länger danach geschaut, aber habe einfach noch nichts gefunden, was mich überzeugen konnte. Einmal hatte mir die Farbe sehr sehr sehr gut gefallen, allerd…

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Aisling - - Projekte

    Beitrag

    Wenn du ein Stück weiter nach Grab 824 schaust, dann hast du da ein Schultertuch, dass mit einer Brettchengewebten Borte verziert ist. Sehr ungewöhnlich, da es außen Seide und innen Wolle ist. Also sehr dekorativ und warm, aber du darfst nicht in den Regen gehen.

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Aisling - - Projekte

    Beitrag

    Ich kann da Hendrik nur zustimmen. Das große Problem ist ja auch, die passenden Materialien zu bekommen, Man kann gewebte Seide nicht mit gedruckter Seide ersetzten. Auch muss man darauf achten, dass die Seide und Wolle, wenn sie industriell gefärbt sind auch den historischen Farben entsprechen. Da haben viele Anbieter ein Problem mit. Bei Sator, der gewebte Seide anbietet ist das Problem, dass er in einer anderen Technik webt und gerne Seidenstoffe mit Polyester oder Viskose webt. Das sieht gan…

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Aisling - - Projekte

    Beitrag

    Viel Erfolg mit dem Grab, ich habe mir gerade mal das Inventar angesehen. Um das gut umzusetzen braucht man mindestens einen größeren 4stelligen Betrag (wenn man ein bisschen Talent zum selber machen hat, sonst wird es noch teurer). Das ist wirklich eine große Nummer.

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Aisling - - Projekte

    Beitrag

    Für die Wikingerzeit. Eher weniger. Ich hatte da mal was zusammengestellt. Du findest eshier

  • Swastika-Borte / Seide

    Aisling - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Zitat von Raimunda: „.... Und dann noch ganz am Rande (frei von jeglicher Wertung): in Indien wird das Symbol heute noch benutzt, man kann es auch auf Häuserwänden finden. (Arbeitskollegen von mir haben das selbst auch gesehen) Hier soll es eine Art Glückssymbol sein. “ der übliche Whataboutism zu dem Thema. Wir sind hier halt nicht in Indien. Als Frau kann ich dazu nur Gottseidank sagen.

  • Swastika-Borte / Seide

    Aisling - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Zitat von Hendrik1975: „@Panzerreiter - Kleiner Nachtrag zur Quellenkritik in eigener Sache: die 14 gezeigten Muster geben nur die Anzahl der unterschiedlichen Muster wider, aber nicht, wie oft jedes dieser Muster dann noch einmal im gesamten Fundgut vertreten ist. Dafür müsste man noch einmal ganz genau jedes Grab mit Textilfunden speziell prüfen. “ gut dass ich gestern nicht mehr rein geschaut habe. Ich habe mir, als ich damals die Auswertung gemacht habe, wirklich die Mühe gemacht, alle Borte…

  • Swastika-Borte / Seide

    Aisling - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Bei bei bestimmten Dingen ist mir Stringenz pupsegal. Und das Hakenkreuz gehört dazu. Ich mag es nicht mehr, weil es ständig missbraucht wird und somit verbrannt ist. Zudem wird es im Rahmen der historischen Darstellung überproportional verwendet. Sowohl in der Anzahl, als auch in der verwendeten Größe (in der Wikingerzeit sind die Borten mit Hakenkreuz Motiven max. 1,5 cm hoch), dewegen freue ich mich darüber, wenn sich jemand gedanken macht und überlegt es nicht zu verwenden und zeige auch die…

  • Swastika-Borte / Seide

    Aisling - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Das ist alles Auslegungssache. Du legst es so aus, aber es gibt dazu keine rechtskräftigen Urteile. Und wenn man eine Borte im Musealen zusammenhang zeigt, dann kann man Aus dem §86 folgendes anwenden. (3) Absatz 1 gilt nicht, wenn die Handlung der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken dient. Aber we…

  • Swastika-Borte / Seide

    Aisling - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Zitat von Panzerreiter: „Zitat von Silvia: „ “ Zitat von Aisling: „Ansonsten ist eigentlich recht einfach, dieses Muster ein wenig abzuwandeln, dass man damit keine Problem hat. “ NEIEN!!!!Wer Funde abwandelt, aus welchem Grund auch immer, der darf sich nicht darüber aufregen, wenn andere Leute ebenso locker mit den Quellen umgehen. Wenn Du authentisch sein willst, dann mach es entweder genau so, wie es belegt ist, oder such Dir gleich etwas anderes, gut belegtes und mach es dann genau wie das. …

  • Swastika-Borte / Seide

    Aisling - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Eigentlich sind alle Beiträge in dem Blog gelabelt. Und das Label Hakenreuz hätte dich sofort dahin geführt

  • Swastika-Borte / Seide

    Aisling - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Zitat von Katharina de Lo: „Sooo symbolisch wichtig kann das "Dings" nicht gewesen sein, denke ich. Ich erinnere mich an einen Blogartikel in dem genau aufgedröselt war in welcher Häufigkeit besagtes "Dings" auf frühmittelalterlichen Borten wirklich auftaucht - und es war ein verschwindend geringer Anteil. Somit denke ich dass ein Verzicht auf das "Dings" in keiner Weise die Qualität der Darstellung beeinträchtigt - und daher gibt es mMn auch keinen Grund, es zu verwenden. “ Damit meinst du nich…

  • Ich bezweifel, dass es viel anders aussehen sollte - es hat nur den unschlagbaren Vorteil, dass da kein aufwändig zu pflegendes Leder mehr unter dem Pelz ist...

  • Es erinnert ein wenig an einen Flokati Aber das Ergebnis habe ich auch schon bei vielen anderen gesehen. Schön geworden!

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Aisling - - Weberei

    Beitrag

    Sehr schick geworden, das wirkt trotz der 'schlichten' Farben. Ich will aber nicht wissen, wie viel Arbeit du darin investiert hattest.

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Aisling - - Weberei

    Beitrag

    Und wenn du ein 'gutes' Haarshampo ohne Silikon oder ähnlichen Schweinereien hast, dann kannst du damit auch waschen... so eine ganze Flasche für so ein kleines Stück Stoff....

  • ​Projekt: mein erster handgewebter Stoff

    Aisling - - Weberei

    Beitrag

    Boah... du bist mutig... so ein Projekt 'nur zum Ausprobieren' ist eine Herausforderung, denn 'normale' Brettchenweber, weben nicht mal eben mit 100 Brettchen und schon gar nicht mit dem Material. Ich drück dir die Daumen, dass es halbwegs funktioniert.