Reenactment Werkstatt

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 521.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • VR-Reise ins Mittelalter

    Hendrik1975 - - Filme/DVDs

    Beitrag

    Sehr geil gemacht!

  • Swastika-Borte / Seide

    Hendrik1975 - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Och, bin auch noch am überlegen, die Rällinge-Statuette nachzubauen. So ein Pimmelmännchen als König in einem Hnefatafl-Spiel hätte echt was

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Hendrik1975 - - Projekte

    Beitrag

    Chemisch gefärbte Stoffe sind ja grundsätzlich völlig in Ordnung, wenn die gleiche Farbe sich auch mit einer pflanzlichen Färbung ergeben würde. Den Unterschied sieht man nur, wenn man den Unterschied kennt. Was den Rest angeht, stell' Dir bitte einmal folgendes Bild vor: da steht ein Typ vor Dir, Armani-Sakko, maßgeschneidertes Hemd. An den Beinen eine ausgebeulte und verwaschene Jogginghose, Gummistiefel dazu, auf dem Kopf eine Basecap mit 'Obi' - Werbeaufdruck. Was für einen Eindruck vermitte…

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Hendrik1975 - - Projekte

    Beitrag

    Oh ja, das ist sehr ambitioniert. Denk bitte nur daran: Kleidchen mit etwas Seide ist das eine. Allerdings ist es erst der ganze Rest drum herum, der das Gesamtbild stimmig macht. Und dieser Rest ist meist die viel größere Herausforderung (nicht nur finanziell).

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Hendrik1975 - - Projekte

    Beitrag

    Okay, dann wäre der eine Punkt ja schon mal erfolgreich abgehakt Seide war ein wirklich extrem teures Luxusgut. In China exklusiv gefertigt (und da bereits teuer), rüber nach Byzanz, von da in alle Welt. Bis das Zeug in Skandinavien ankam, hatten es zig Zwischenhändler in der Hand, und jedesmal erhielt die Seide dabei einen deftigen Preisaufschlag. Einige der schmalen Seidenstreifen waren gemustert (allerdings gewebte Muster, nicht dieser moderne Print-Krams), und die Streifen waren ohne Rücksic…

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Hendrik1975 - - Projekte

    Beitrag

    @Monique - kurz und bündig: Nein Wenn Du nicht gerade eine brandneue Publikation über einen bisher nirgends gezeigten Fund in der Hinterhand hast dann sei wirklich versichert - da gibbet rein gar nix. Alle bekannten Funde (und ja, das Thema wurde schon tausendfach überall auf der Welt gefragt) zeigen nur extrem wenige Stickereien, und die wenigen befinden sich auf Teppichen, Wandbehängen und Kissen. Auf Klamotten: nope. Null. Nada. Niente. Dieser harten Erkenntnis hat sich jeder Wiki mal stellen…

  • Bruche nach Thursfield

    Hendrik1975 - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Unter der Prämisse, dass man entweder alte Hosen umfunktioniert hat, oder einfach deren Schnittmuster auf Unterwäsche übertragen hat, habe ich vor einiger Zeit mal einen Schlüppi nach dem Damendorf-Fund erstellt: 'Dessous' nach Damendorf-Stil Relativ materialsparend, leicht abzumessen, einfach zu nähen. Ist dem Marx-Etzel-Modell recht ähnlich. Vielleicht als Parallele oder Anregung für Dich interessant.

  • Swastika-Borte / Seide

    Hendrik1975 - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    @Panzerreiter - Kleiner Nachtrag zur Quellenkritik in eigener Sache: die 14 gezeigten Muster geben nur die Anzahl der unterschiedlichen Muster wider, aber nicht, wie oft jedes dieser Muster dann noch einmal im gesamten Fundgut vertreten ist. Dafür müsste man noch einmal ganz genau jedes Grab mit Textilfunden speziell prüfen. Zudem beziehe ich mich jetzt nur auf Birka, und habe alle anderen Fundorte außen vor gelassen. Also bitte die repräsentative Aussagekraft von meinem Beitrag nicht überbewert…

  • Swastika-Borte / Seide

    Hendrik1975 - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    @Panzerreiter - Hinsichtlich der Didaktik bin ich ganz bei Dir. Diese stößt nur leider ganz schnell an ihre Grenzen, wenn sehr unterschiedliche Menschen aufeinander treffen. Mag die Definition der einzelnen Begriffe noch halbwegs genormt sein, ist es deren individuelle Rezeption nicht mehr. Dein Verständnis eines Begriffs ist möglicherweise schon ganz anders als bei Deinem Gegenüber. Sender und Empfänger. Kennen wir alle. Kommen wir mal zu den Fakten, damit wir da schon mal auf die gleiche Basis…

  • Swastika-Borte / Seide

    Hendrik1975 - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Zitat von Panzerreiter: „ NEIEN!!!! Wer Funde abwandelt, aus welchem Grund auch immer, der darf sich nicht darüber aufregen, wenn andere Leute ebenso locker mit den Quellen umgehen. “ An welcher Stelle in der Rekonstruktion beginnt denn das (unzulässige) Abwandeln? Beginnt sie bereits, wenn statt handgewebter Stoffe industriell gefertigte Ware verwendet wird? Oder bei nicht-pflanzlicher Färbung? Bei einer nicht exakt so gefundenen Kombination aus Textil und Farbe? Beginnt die Abwandlung nicht sc…

  • Swastika-Borte / Seide

    Hendrik1975 - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Mach es wie die meisten anderen Darsteller - anstelle des 'Dings' einfach ein Kreuz / X, und gut ist. Gibt keinen Anlass zu nutzlosen Diskussionen, und ist immer noch nah genug an den Funden.

  • @Thorkell Ivarsson - Die Tasche im Hintergrund ist nach einem persischen Vorbild gefertigt, vermute ich mal...? Oder gab es solche Raubkatzen auch in Mitteleuropa?

  • @Dunio - Tut mir leid Schick mir einfach mal eine Liste Deiner nächsten To-Do-Projekte, und ich mach dann erstmal alle anderen Sachen fertig. Dann überschneidet sich das nicht Bei mir sind aktuell meine Spielsteine aus Glas in Arbeit, das Hnefatafl-Brett muß noch fertig werden, und ich hab noch ein fast fertige Messer nach Haithabu in der Mache, mit Weißmetall-Tauschierung in der Klinge und Schnitzereien im Griff. Als gedankliches Projekt tüftele ich noch an einem Vorhängeschloss nach Birka, und…

  • Klappmesser nach Haithabu Material: Stahl und Eisen Größe: ca. 10 x 2,5 cm, Klinge 8 cm Anspruch: fundnah / belegorientiert In den 'Eisenfunden von Haithabu' beschreibt P. Westphalen eine spezielle Form von Messern: "Aus Haithabu sind zehn Klappmesser bzw. deren Fragmente bekannt. [...] Das Futteral bzw. der Griff besteht aus einem in Längsrichtung zusammengefalteten Eisenband, das sich zum offenen Ende hin verjüngt. In den Innenraum wurde ein Messerblatt eingefügt und am offenen Ende des Griffe…

  • Welcher Wollstoff für Gugel?

    Hendrik1975 - - Nähen

    Beitrag

    @Fifill - Wenn Du einmal mit dem Pflanzenfärben anfangen hast, lässt Dich das nicht mehr los. Kann durchaus süchtig machen Du kannst auch heiß färben, ohne Dir einen riesengroßen Kochtopf kaufen zu müssen. Besorg Dir im Baumarkt zwei große Curver-Boxen (bzw. ähnliche Plastik-Kisten) mit je ca. 50 Liter Inhalt. In die eine kommt Kaltbeize rein. Das ist ein Pulver zum Kaltbeizen, welches mit Wasser vermischt wird und eine fertige Lösung ergibt. Da kommt der Stoff für ungefähr eine Woche rein und w…

  • Tassen im 13. Jahrhundert

    Hendrik1975 - - Tonarbeiten

    Beitrag

    Wenn man das Ganze einmal von der anderen Seite her angeht - gibt es im betreffenden Zeitfenster und die konkrete Region überhaupt einen separaten Begriff für 'Tasse'? Einige Begrifflichkeiten ergeben sich ja erst bei Entstehung einer entsprechenden Notwendigkeit, so wie bei uns 'Kaffeetasse', 'Teetasse', 'Sammeltasse', etc. Oder reden wir vielleicht eher von einem multifunktionalen Gefäß in Form XY und mit den Abmessungen ABC, das wir heute gerne in eine bestimmte Kategorie stecken wollen, die …

  • Welcher Wollstoff für Gugel?

    Hendrik1975 - - Nähen

    Beitrag

    @Fifill - bei Kaltfärbung mit Walnuss ergibt sich auf weißer/beigefarbener Wolle ein helles bis mittleres Braun. Bei Heißfärbung geht es bis zur Farbe von Zartbitterschokolade. Auf NATURbrauner Wolle wird es entsprechend dunkler, auch bei Kaltfärbung. Der Haken an dem von Dir favorisierten Stoff ist allerdings die chemische Beifärbung. Die kann im schlimmsten Fall verhindern, dass der Stoff überhaupt noch andere Farbe annimmt. Soweit ich das erkennen kann, ist die Farbe allerdings als völlig leg…

  • Was hört ihr gerade?

    Hendrik1975 - - Musik

    Beitrag

    Tja... Auch wenn der Tod an sich unausweichlich ist - den meisten Menschen liegt allerdings was an ihrem Leben, und sie möchten es nicht ohne guten Grund verkürzen. Muss man jetzt natürlich nicht verstehen.

  • 9

    Hendrik1975 - - Mythologie

    Beitrag

    Die 3 Dimensionen des Raums sind ja seit Einstein durch die 4. Dimension (Zeit) zur Raumzeit zusammen gefasst worden und fallen somit raus... /Klugscheiß-Modus off

  • Fun Fact am Rande - weder für das Theologiestudium noch den Job als Pfarrer oder Priester ist religiöse Überzeugung oder überhaupt 'Glaube' eine Bedingung. Solange Du Deinen Job gut vmachst, kannst Du glauben an was Du willst