Reenactment Werkstatt

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-10 von insgesamt 10.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Reliefkacheln im 13. Jh.

    Ronja Räubertochter - - Tonarbeiten

    Beitrag

    @Silvia: vielen Dank für den Hinweis. Ich werd mal das Museum kontaktieren. @Olegsson: die Sammlung ist sehr cool, bin gleich ein bisschen versumpft. Aber die Kacheln sind leider alle jünger. Bodenfliesen mit Verzierung hab ich auch schon gefunden. Die laufen aber, so weit ich weiß, nicht unter "Reliefkachel", die eher an Kachelöfen angebracht waren und erhabene Verzierungen hatten. Aber schön sind die Fliesen schon. Gerade die vom Gotthardsberg hat es mir angetan.

  • Reliefkacheln im 13. Jh.

    Ronja Räubertochter - - Tonarbeiten

    Beitrag

    Die Fliese aus Afghanistan hab ich auch gefunden aber die ist vielleicht ein bisschen zu weit von Süddeutschland entfernt. Sorry, hätte den Raum in der Frage etwas eingrenzen müssen. Die anderen Fliesen kannte ich noch nicht. Auf jeden Fall sehr spannend, vielen Dank!

  • Reliefkacheln im 13. Jh.

    Ronja Räubertochter - - Tonarbeiten

    Beitrag

    Liebes Großhirn, ich brauch Hilfe: Weiß jemand, ob es im 13. Jahrhundert schon Reliefkacheln gab und wenn ja, ob es dazu irgendeine Publikation gibt? Ich hab eine Studie zur Ofenkeramik vom 12. bis zum 17. Jh. gefunden, die ich über Fernleihe bekommen könnte. Aber wenn ich mir das Inhaltsverzeichnis so anschau klingt es so als ob es erst ab dem 14. Jh. Reliefkacheln gab.

  • Wir haben vier große Plastikkisten, für jedes Familienmitglied eine. Dann behalte ich einigermaßen den Überblick. Hat sich bis jetzt keine Motte reinverirrt.

  • So, kurzer Zwischenstand: Zitat von Ewaldt von Amulunc: „Wenn es geht, ein bisschen mehr Nahtzugabe beim Zuschnitt nehmen, dann kannst Du noch korrigieren, sollte der Strumpf zu eng sein. “ Hat zum Glück auch so geklappt, mehr Nahtzugabe wäre bei dem kleinen Stoffrest nicht mehr drinn gewesen. Ich hab den Strumpf jetzt mal geheftet und ich komm grad so rein. Jetzt muss ich nur noch das Fußteil anpassen, das sieht noch sehr komisch aus.

  • Danke für die schnelle Antwort. Ja, hab schräg zum Fadenlauf zugeschnitten, allerdings noch nicht den Wollstoff, sondern eine alte Tischdecke. Auch die wird schräg etwas elastischer aber definitiv nicht so stark wie Wolle. Ich hab mich dann aber nicht getraut, das einfach mal mit meinem Wollstoff auszuprobieren, weil aus diesem kleinen Reststück wirklich nur noch ein Paar Strümpfe rausgeht. Vielleicht heute Abend. Ich berichte dann.

  • Hallo ich wollte mal fragen, ob jemand die Methode mittlerweile mal ausprobiert habt. Bei mir funktioniert sie leider nicht so gut: Wenn ich den Stoff so eng um mein Bein leg, wie Elin das im Video macht, dann komm ich nachher nicht ganz in den Strumpf. Schmale Knöchel und hoher Fußrist sind da anscheinend keine gute Kombi. Und wenn ich den Stoff etwas weniger eng anleg, dann gibts immer ganz furchtbare Falten.

  • Vielen Dank für eure Ratschläge! Ich werd mir wohl das Leinen von barbarossa besorgen. Bis jetzt hab ich immer bei dem Stoffladen um die Ecke gekauft, aber die haben nur farbiges Leinen (davon wollt ich ja weg), Leinen mit Viskose und weißes Leinen für 46€/lfm Liebe Grüße die Ronja

  • Hallo Mara, danke für die schnelle Antwort! Das es nicht blickdicht sein könnte war auch meine Befürchtung. Mir wäre auch ungebleichtes Leinen lieber, hab aber noch keines gefunden, das mir zusagt. Das von barbarossa aus der Bucht ist mit 200g/lfm vermutlich auch sehr durchsichtig. Naja, bis ich was hab muss ich halt noch in meinem GroMi - Leinenkleid rumlaufen. Besser als nichts. Liebe Grüße die Ronja P.S.: Ich trau mich nicht, irgendwelche Links einzustellen. Da war doch irgendwas mit Quellena…

  • Hallo zusammen, ich möchte mir jetzt endlich mal ein Unterkleid nähen. Ich hoffe, dass ich da für den Anfang nicht so viel falsch machen kann. Also: eine lange Stoffbahn, in der Mitte Halsausschnitt, Ärmel mit Unterarmkeil und die Geren dann direkt unter den Ärmeln angesetzt Mein erstes Problem: Welchen Stoff soll ich nehmen? Da ich (irgendwann mal) die Frau eines, im wahrsten Sinne des Wortes, gut betuchten Handwerkers (so ca. 1250) darstellen will sollte es vermutlich ein feines Leinen sein. M…