Reenactment Werkstatt

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 561.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • FerTisch

    Hendrik1975 - - Holzverarbeitung

    Beitrag

    FantasTische Arbeit Und auch das Making-of ist hochinteressant. Sehr geil geworden

  • Erspart Euch die Arbeit und den unausweichlichen Frust hinterher. Den Stoff bekommst Du nicht so weich, wie Du es gerne hättest. Besorgt Euch einen mit dem korrekten Gewicht und der gewünschten Elastizität, und macht die Tunika daraus. Alles andere taugt nix.

  • Was hört ihr gerade?

    Hendrik1975 - - Musik

    Beitrag

    youtu.be/CPom8u0t2hg Herrlicher Sound! Quelle: YouTube

  • In den 'Eisenfunden von Haithabu' ist einiges dazu zu finden.

  • Seidengarn gesucht

    Hendrik1975 - - Färben

    Beitrag

    @Silvia und/oder @marled ?

  • Kreppgewebe nach Haithabu

    Hendrik1975 - - Weberei

    Beitrag

    Sehr interessant, danke Dir! Zwischen den Zeilen glaube ich eine gewisse Unzufriedenheit zu erkennen. Vermutlich hattest Du Dir den Effekt und das Ergebnis wesentlich eindrucksvoller vorgestellt, kann das sein? Das kochende Wasser flächig aufzubringen hat anscheinend nicht viel gebracht. Na gut, Wolle lässt sich ja auch kochen. Die hohe Temperatur an sich ist ja nicht schlimm, es ist nur ein schneller Wechsel, der das Gewebe verzieht. Vielleicht das kochende Wasser nur punktuell auf den Stoff gi…

  • Sehr schick! Die Drahtkrampen halten das Sägeblatt in Position, richtig?

  • Okay, das erklärt, warum auf diesem Bild 'gute' Kleidung zu sehen ist Die Kombi schaut sehr gut aus.

  • @Thomas W. - Hast Du für die Puppen etwa auch je einen Satz historisch korrekter Kleidung für unter dem Harnisch?

  • Letzte Tage hatte ich Lust, mir ein paar Bronzenadeln anzufertigen. Sowohl Nähnadeln als auch Stecknadeln. Falls das auch für den ein oder anderen von Euch interessant ist, habe ich einfach mal die Arbeitsschritte dokumentiert. Als Ausgangsmaterial für die Nähnadeln dienten mir 2mm dicke Bronzestäbe, die ich in die passende Länge geschnitten habe. Geht bei Bronze in der Dicke gut mit der Kombizange. Schritt 1) Ausglühen der Bronze, damit sie für die Bearbeitung schön weich wird. Schritt 2) Mit e…

  • @Tarek - Und wo ist jetzt der Bus? Mit all' den Leuten, die Dein blödes Gespamme hier auch nur ansatzweise interessiert? Gibt keinen. Merkste was?

  • In der Tat - eine sehr spannende Technik. Danke Dir @marled Du hast schon recht, das lässt sich nicht ohne weiteres auf meine Zeitstellung übertragen. Macht aber nichts, ist dennoch interessant.

  • Gibt es irgendeine Methode, eine Brettchenborte in Längsrichtung etwas flexibel zu gestalten? Ich würde gerne an die Unterkante einer Mütze eine dran nähen, aber elastisches Gewebe bei der Mütze und unelastische Borte 'beißt' sich in meinen Augen etwas. Gibt's da eine spezielle Technik?

  • Kleiner Nachtrag: Es tut echt in der Seele weh, den eigenen Stoff zu zerschneiden. Das sind fast schon körperliche Schmerzen

  • So, innen und außen nun kräftig gewalkt, und innen zusätzlich etwas flauschiger gemacht. Zum Walken habe ich warmes Wasser mit einem kräftigen Schuss Wollwaschmittel mit Lanolin genommen, und den Stoff eine halbe Stunde lang mit der Hand auf sich selbst gerubbelt. Innen dann noch zusätzlich mit der Handbürste so lange gebürstet, bis ein ordentlicher Flaum entstanden ist. Durch das Walken haben sich auch die Nähte soweit verfestigt, dass sie sich nicht mehr so leicht aufribbeln dürften. Zum Vergl…

  • Welchen Grund gibt es eigentlich überhaupt für eine Fehlschärfe? Weil man diesen Teil der Klinge eh für für schneidende 'Tätigkeiten' nutzte?

  • Welchen Grund/Sinn/Zweck hat das denn beim Original? Oder welchen könnte es haben?

  • Bei mir ist der Rahmen leider fest montiert und ohne jede Einstellmöglichkeit. Ich hab es jetzt so gelöst: die Fäden von jedem Brettchen habe ich vom Rahmen gelöst und am Ende verknotet. Da dran einen Bindfaden befestigt, und den dann am Rahmen mit einer Schleife angebracht. So konnte ich die Spannung recht einfach immer wieder nachjustieren. Köper und Borte waren gar nicht so einfach in Einklang zu bringen. Durch das Verdrehen der Fäden bei der Borte ist jede Reihe ein kleines bisschen breiter …

  • Ja, in Birka und Haithabu gibt es diverse Brettchenborten mit Gold- bzw. Silberbroschierung. Wobei man fairerweise sagen muss, dass die Verwendung einer Brettchenborte als Gürtel nur spekulativ ist

  • @marled Das ist schon klar Bei einigen Mustern hatte ich nur relativ komplexe Anweisungen gesehen. "Klappe erst Brettchen 3, 4, 9 und 12, drehe diese dann vorwärts, aber Brettchen 2, 7 und 8 rückwärts, in der nächsten Reihe klappst Du Brettchen 1 und 17 um, drehst diese zweimal vor, dafür 5 und 6 zurück, etc..." Dagegen ist die Oseberg-Borte echt Kindergeburtstag