Reenactment Werkstatt

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 57.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schiffbau im Oldenburger Wallmuseum

    Reiner - - Die Slawen

    Beitrag

    Was gibt es neues auf der Bootsbaustelle in Starigard/Oldenburg ? Die erste Bodenwrange ist angepasst und die zweite in Arbeit..... Vom dritten Plankengang wird die erste Planke am Achtersteven zum vernieten vorbereitet und anschließend vernietet...

  • Schiffbau im Oldenburger Wallmuseum

    Reiner - - Die Slawen

    Beitrag

    Was gab es den am heutigen Tag auf der Bootsbaustelle zusehen ? Nun, zum ersten Mal wurden die Planken vom dritten Plankengang, am zwoten Plankengang angepasst und nachgearbeitet..... Die erste Bodenwrange nähert sich der sich der Vollendung....

  • Schiffbau im Oldenburger Wallmuseum

    Reiner - - Die Slawen

    Beitrag

    Moin.... Auch am heutigen Donnerstag wurde fleißig auf der Bootsbaustelle gearbeitet... Die Plankenrohlinge für den dritten Plankengang lagen bereit und wurden bearbeitet... Ein neues Winkelmaß für die Plankengänge 3 und 4 wurde vom Schiffsbauer entworfen und gebaut.... Der Gehilfe schwingt derweil die Axt für die erste Wange....

  • Schiffbau im Oldenburger Wallmuseum

    Reiner - - Die Slawen

    Beitrag

    Moin....Mittwochnachmittag Der zweite Plankengang ist fertiggestellt und die Vorarbeiten für den dritten Plankengang sind im Gange....

  • Schiffbau im Oldenburger Wallmuseum

    Reiner - - Die Slawen

    Beitrag

    Moin...... Bis zum Freitagabend wurden die Back- und Steuerbordplanken vom zweiten Plankengang, nachgearbeitet, endgültig angepasst und mit mit dem ersten Plankengang vernietet...Die zwei kurzen Planken an Steuer- und Backbord vom zweiten Plankengang, die am Vordersteven enden, befinden sich an Ort und Stelle und werden am Anfang nächster Woche mit dem ersten Plankengang verbunden.......

  • Schiffbau im Oldenburger Wallmuseum

    Reiner - - Die Slawen

    Beitrag

    Moin.... Fleißig geht es weiter ...Bilder von diesem Samstag Vom Achtersteven bis zur Bootsmitte ist der zweite Plankengang an Steuer- und Backbord vernietet worden...Und Steuerbordplanke vom zweiten Plankengang wurde angepasst.

  • Schiffbau im Oldenburger Wallmuseum

    Reiner - - Die Slawen

    Beitrag

    Vielen Dank ....Hendrik 1975.... Die nächsten Bilder folgen gleich

  • Frage: Axt Schaft

    Reiner - - Waffen

    Beitrag

    Moin .... Und noch ein archäologischer Nachweis .... Aus dem Hafen von Haithabu wurde eine Schmalaxt mit vollständig erhaltenen Schaft aus Buchenholz geborgen. Die leichte Schmalaxt Typ 5 nach Westphalen hat ein Schaftloch mit einem Durchmesser von 27 x 22 mm. Der 66,5 cm lange Schaft hat am Axtkopf einen Durchmesser von 24 mm, zum anderen Ende hin verjüngt er sich auf 20 mm. Datierung: Ende 9. Anfang 10. Jh. Quelle: Florian Westphal, Die Holzfunde von Haithabu, Wachholtz Verlag Neumünster.

  • Schiffbau im Oldenburger Wallmuseum

    Reiner - - Die Slawen

    Beitrag

    Moin.... Was tat sich denn in der vergangenen Woche auf der Bootsbaustelle in Starigard ? Nun...Die Planken für den zweiten Plankengang wurden zugeschlagen, über Feuer erhitzt und gebogen. Am Achtersteven wurde die erste Planke vom zweiten Plankengang angepasst und vernietet. Am Freitag wurde schließlich die erste Planke vom zweiten Plankengang am Vordersteven angepasst..... Zu guter Letzt noch ein paar Bilder von weiteren Werkzeugen des Bootsbauers....

  • Frage: Axt Schaft

    Reiner - - Waffen

    Beitrag

    Moin..... Ich bringe hier mal einen archäologischen Nachweis aus dem nordwestslawischen Siedlungsraum Die Funde wurden bei den Ausgrabungen an der slawischen Burg Behren – Lübchin gefunden. A) Bartaxt mit einem vollständigen Schaft aus Eschenholz. Die Axt hat eine 27,5 lange Schneide. Der 77 cm lange Schaft hat einen rundovalen Querschnitt und einen mittleren Durchmesser von 3 cm. Er ist am Axtende am stärksten und schließt gerundet ab. B) Bartaxt mit vollständigen Schaft aus Weidenholz. Die lei…

  • Schiffbau im Oldenburger Wallmuseum

    Reiner - - Die Slawen

    Beitrag

    Moin Baer Hier eine kleine Auswahl der verwendeten Äxte..... Die entsprechenden Vorbilder findest Du u.a. in den Eisenfunden aus Haithabu von P. Westphalen

  • Schiffbau im Oldenburger Wallmuseum

    Reiner - - Die Slawen

    Beitrag

    Moin Wolfram.... Wenn Du Dich mit dem Schmied austauschen möchtest bin ich gerne Bereit die Mailadresse an Dich weiterzugeben...

  • Schiffbau im Oldenburger Wallmuseum

    Reiner - - Die Slawen

    Beitrag

    Am Wochenende wurde nun auch der Backbordplankengang mit dem Kiel vernietet... Der zweite Plankengang für Back- und Steuerbord wurden vorbereitet.

  • Schiffbau im Oldenburger Wallmuseum

    Reiner - - Die Slawen

    Beitrag

    Moin Wolfram... Alle Nieten sind von Hand aus Eisen geschmiedet... Und dann noch in eigener Sache, ich bin nur der Berichterstatter... Neue Bilder folgen am Montagabend.....

  • Schiffbau im Oldenburger Wallmuseum

    Reiner - - Die Slawen

    Beitrag

    Moin Wolfram.... Die Plankengänge werden erst später kalfatert.

  • Schiffbau im Oldenburger Wallmuseum

    Reiner - - Die Slawen

    Beitrag

    Inzwischen ist wieder ein wenig Zeit vergangen.... Der erste Plankengang an Steuerbord ist mit dem Achtersteven und dem Kiel vernietet worden und an Backbord wurde der erste Plankengang angepasst...

  • Schiffbau im Oldenburger Wallmuseum

    Reiner - - Die Slawen

    Beitrag

    So... es geht langsam aber stetig weiter beim Bootsbau in Starigard... Eine Planke die am Vordersteven angesetzt werden soll wird über Feuer erhitzt, mit Wasser besprengt, gebogen und dann am Steven angepasst.. Und dann war da noch die erste Planke die zwischen den beiden Steven angepasst wurde

  • Schiffbau im Oldenburger Wallmuseum

    Reiner - - Die Slawen

    Beitrag

    Moin Für die Rekonstruktion eines westslawischen Fischerbootes des 11. Jahrhunderts wurden u.a. die Forschungsergebnisse zum Wrack Skuldelev 6, sowie dessen Rekonstruktion, vom Entwerfer des Konstruktionsplans herangezogen. Eine zweifache Vernietung des Kiels ist bei der Größe des Bootes (etwas über 9 m ) zur Stabilität völlig ausreichend. Bei Größeren Schiffen ist eine vierfache Vernietung aus Stabilitätsgründen daher angebracht. Zwei- bzw. vierfach Vernietung sind durch verschiedene Wrackfunde…

  • Schiffbau im Oldenburger Wallmuseum

    Reiner - - Die Slawen

    Beitrag

    Hallo Wolfram... Erfahrungswerte gibt es wenn das Boot im Wasser schwimmt...Und zur Vernietung, da gibt es laut Bootsbauer historische Belege...

  • Schiffbau im Oldenburger Wallmuseum

    Reiner - - Die Slawen

    Beitrag

    Aktuelles von der Schiffbaustelle... Vorder- und Achtersteven wurden jeweils mit Nieten verbunden und die erste Planke vom ersten Plankengang am Achtersteven an Steuerbord mit Zwingen angepasst. Die erste Planke für die Backbordseite ist in der Vorbereitung...