Reenactment Werkstatt

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 733.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Spiele für draußen

    das Lorb - - Historische Spiele

    Beitrag

    Zitat von HannaChristine: „Welches Spiel machst du persönlich am liebsten? “ Bügeln!

  • Spiele für draußen

    das Lorb - - Historische Spiele

    Beitrag

    Zitat von Raginhild: „Gibt es auch etwas, das wir - ohne viel Aufwand - in Mylau ausprobieren könnten? “ Eigentlich fast alles... wie wäre es mit "Civenttino" Ich habe Holzkugeln, Schüppel und Bügel (Bügelspiel), Murmeln, Kegel, Krummstöcke, Lederbälle, Böcke und Wurfhölzer für Ziegenspiel, Knochenkegel... --> also nur Wunsch äußern, was ich mitbringen soll. Platz ist rings um die Burg genug. Hornussen können wir noch nicht... der Bau stockt.

  • Spiele für draußen

    das Lorb - - Historische Spiele

    Beitrag

    3.Teil

  • Spiele für draußen

    das Lorb - - Historische Spiele

    Beitrag

    2.Teil

  • Spiele für draußen

    das Lorb - - Historische Spiele

    Beitrag

    1.Teil

  • Spiele für draußen

    das Lorb - - Historische Spiele

    Beitrag

    Ich hab gerade Probleme mit dem Konvertieren der Word-Dateien in pdf... braucht bei der Menge etwas Zeit. Sorry.

  • Spiele für draußen

    das Lorb - - Historische Spiele

    Beitrag

    Hallo allerseits, abseits von ziemlich oft zu sehenden und als "Wikingerschach" bekannten "Kubb-Spiel" gibt es eine Menge anderer Bewegungs und Geschicklichkeitsspiele... mit dem Vorteil, dass sie tatsächlich historisch sind. Einige brauchen etwas mehr Platz und spezielle Spielgeräte (z.B. Lederbälle, Spielstöcke, ...) Einige werden in ähnlicher Form oder unter dem gleichen Namen heute noch in manchen Regionen gespielt. Die heutigen Regeln sollten etwas upgegradet werden, weil sonst zu aufwändig…

  • Zitat von HannaChristine: „Der Fragesteller mag nicht geantwortet haben, aber auch ich habe leise mit gelesen und leider nichts geschrieben, da ich heute eine Meute Kinder beim Geburtstag bespaßen durfte. “ Versteht mich nicht falsch... der Sinn eines Forum ist für mich das Teilen! Mich stört nicht, dass die Mitlesenden Daten/Infos nutzen. Sehr gerne und gern auch mehr nach Anfrage (z.B. für Außenspiele für eine Kindermeute ). Mich ärgert nur die Sprachlosigkeit von konkrete Fragen Stellenden...…

  • Das ist wieder mal so ein Thread, der mich ärgert. Eine Frage wird gestellt... dem Thread-Ersteller wird sehr zeitnah geantwortet... nach vier Tagen keinerlei Rückmeldung von ihm/ihr. - Kein "passt so nicht" oder "okay, probiere ich mal aus" oder ein schlichtes "Danke". Hinter den Antworten steht eine Menge Zeitaufwand... vor allem bei der früheren Recherche und dem Zusammenstellen der gewonnenen und nun von anderen ohne eigenen Aufwand nutzbaren Erkenntnisse. Ich fühle mich somit missbraucht.

  • Wenn es ein Brettspiel mit Würfeln sein darf, dann ggf. "shut the box"...sehr unterhaltsam! Andere Brettspiele anbei.

  • Zitat von Katharina de Lo: „Fürs 14./15. Jhdt fällt mir da ... Glückshaus ein: “ Hüstel... das hatten wir schon mal: Belege für das Spiel vor 1500 fehlen bzw. sind seeehr dürftig.

  • Wikinger? Da bin ich raus... 13.-15.Jhdt.?

  • Zitat von Thomas W.: „Nicht das sie dann (im Fall der Fälle) tatsächlich einmal Stücke zu den Preisen verkauft, die ich ihr genannt habe *hüstel*... “ ... Du bist also erpressbar?

  • Zitat von Thomas W.: „Das würde mich wirklich hart treffen... es wäre ein absoluter Alptraum! “ Mach es dann so, dass es wie ein Unfall aussieht...

  • "... und wir haben wieder etwas mehr Platz!"

  • Der Zeitrahmen von 100 Jahren scheint mir etwas zu groß... Ich kenne mich 1250-1350 nicht wirklich aus, aber könnte mir vorstellen, dass es da schon "Moden" gab, die zu berücksichtigen wären. Die Tipps von Thoralf sind gut. Wenig vorstellen kann ich mir eine spezielle "Schützenkleidung" in dieser Zeit. Selbst im frühen 15.Jhdt. kenne ich keine spezielle Kleidung für Krieger. Außerdem: Ein Schütze ist man beim Aufgebot oder beim Üben... sonst ist man Bauer, Handwerker o.ä.. Warum sich fürs Schieß…

  • Frage: Axt Schaft

    das Lorb - - Waffen

    Beitrag

    Was der Panzerreiter schreibt: Esche Und die gibt es als Bohle bei jedem gutsortiertem Holzhändler für ein paar Euro... und wenn man nett fragt, gleich auf Maß geschnitten (Breite)

  • Oh... auch mein Beitrag wurde gelöscht? Irritierend. Aber war auch

  • Landsknecht und Dussack

    das Lorb - - Die frühe Neuzeit

    Beitrag

    Hm... meine Sammlung von Darstellungen von 1450-1500 zeig eher Waffen, die ich als Falchion, gekrümmtes Langes Messer oder Saber bezeichnen würde und bei Originalen kommen diese Begrifflichkeiten auch vor.... Tante Wiki bezeichnet den Dussack wahrscheinlich korrekt als Schul-oder Duellwaffe und eher nicht für den Kriegseinsatz. Also durchaus etwas zum Zeigen in der Darstellung, aber eher für die Fechtschule. Ich empfehle mal eine Anfrage bei "Zornhau" (Alexander Klenner) oder bei der "Stahlakade…

  • Leipzig fällt schon mal raus: Durch die Messe und den damit verbundenen Stadtumbau gibt es kein "MA" mehr. Dafür empfehle ich dringend die Wartburg (auch umgebaut), aber noch da sowie eine Burgen- und Kirchentour entlang der Saale.