Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 183.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hilfe bei der Planung

    Fifill - - Färben von Stoffen

    Beitrag

    @Monique: Darf ich mal kurz neugierig zwischefragen, wo du das Waidpulver her hast?

  • Das Pavesenprojekt

    Fifill - - Projekte

    Beitrag

    Zitat von GenovefaM: „grad bemerkt, dass die forensoftware die geschlossene klammer mit darauffolgenden doppelpunkt als traurig-smiley umgesetzt hat... den bitte wegdenken “ Das passiert, wenn am Ende einer Bemerkung in Klammern ein Leerzeichen steht (wird vom Editor z.B. automatisch hinter einem Smiley eingefügt) und dann unmittelbar hinter der schließenden Klammer ein Doppelpunkt folgt. Der Editor liest dann 'Doppelpunkt' 'Klammer zu' und interpretiert es als traurigen Smiley.

  • Mein erstes Wikinger-Gewand

    Fifill - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Zitat von Jons: „Super interessanter Thread. “ Freut mich, wenn er dir weiterhilft. Vielleicht ebenfalls interessant für dich: In einem anderen Thread habe ich auch die Erfahrungen und das Ergebnis meines zweiten Leinentunika-Projektes vorgestellt (inklusive der Tücken beim Schneidern von Gêren ) Tunika mit seitlichen Gêren fällt nicht schön

  • Das Pavesenprojekt

    Fifill - - Projekte

    Beitrag

    Danke für diese interessante Übersicht über dein Pavesenprojekt! Spontan kommen mir ein paar Fragen: In wiefern hat sich die Versiegelung mit Leinöl bei Pavese 1 als Fehler herausgestellt? Magst du noch mehr zu deinen Erkenntnissen aus dem schreiben, was sich beim ersten Versuch als nicht praktikabel herausgestellt hat? Solcherlei Erkenntnisse finde ich - auch bei meinen eigenen Projekten - immer am spannendsten, da man hinterher genau weiß, weshalb man die Dinge so und nicht anders macht. Und d…

  • @Hendrik1975: Seh ich das richtig: Das 2/2-Köper-Band und die direkt angewebte Brettchenborte entstehen quasi parallel? Also Schuss durch den Köper-Abschnitt > gleicher Schussfaden wird in die Brettchenborte eingewebt (hin & zurück) > und "Rück-Schuss" durch den Köper-Abschnitt (und wieder von vorne).

  • Mal eine Frage zum Verständnis von "an der Seite anweben": gemeint ist damit doch die "untere" Stoffkante, wo die Enden der Kettfäden herausschauen (im Gegensatz zu den seitlichen Stoffkanten, an denen der Schußfaden jeweils die Richtung wechselt) - oder?

  • Spielsteine Schleswig

    Fifill - - Knochen und Horn

    Beitrag

    Zitat von Hendrik1975: „Die Dinger schauen eher wie Spinnwirtel aus. Zumindest sind die Funde aus Haithabu diesen Exemplaren hier sehr sehr ähnlich “ Müssten Spinnwirteln nicht eher schwer sein, um ordentlich zu funktionieren? Diese Knochenplättchen sehen mir eher leicht aus.

  • Ball Schleswig

    Fifill - - Lederverarbeitung

    Beitrag

    Zitat von Raginhild: „... mit Federn auf der einen Seite wäre das ein hübscher Indiaker.(okay, ist nicht MA, macht aber zum Spielen echt Fez) “ Indiaca (so wird sowohl das Spiel, als auch der "Ball" genannt) geht auf das südamerikanische Spiel "Petaca" zurück, welches eine mehrere hundert Jahre zurückreichende Tradition haben soll. Womöglich also südamerikanisches Mittelalter? (*Notiz aufmeiner - langen - Recherche-Liste mach*). Ich hab mal eine Zeit lang beim CVJM und dann beim DTB dieses tolle…

  • Ich roll dann mal wieder das Handtuch aus...

  • Knochennadel Haithabu

    Fifill - - Knochen und Horn

    Beitrag

    Danke für die Erklärungen und besonders für das Video!

  • Knochennadel Haithabu

    Fifill - - Knochen und Horn

    Beitrag

    Tolle Replik! Ist eigentlich bekannt, wie solche Nadeln getragen wurden?

  • Womit Schnittmuster anzeichnen?

    Fifill - - Nähen

    Beitrag

    Danke für eure Tipps & Erfahrungswerte! Dann werde ich mir wohl mal die Kreide "am Stück" besorgen und ausprobieren, denn mit dem Kreidestift, den ich habe, komm ich so gar nicht zurecht. @Katharina de Lo: Geht der Bleistift beim Waschen komplett raus? Mir geht's nämlich gerade auch um Stellen, die man am fertigen Kleidungsstück noch sieht.

  • Womit Schnittmuster anzeichnen?

    Fifill - - Nähen

    Beitrag

    Bislang nutze ich zum Anzeichnen auf Leinenstoff einen Sublimatstift, der nach einigen Stunden völlig verblasst. Nun habe ich bei einem Werkstück aus farbigem Leinen entdeckt, dass der Stoff an den Stellen, an denen ich zuvor angezeichnet hatte, unter UV-Licht verstärkt ausbleicht. Daher suche ich nun eine Alternative zum Sublimatstift. Bereits ausprobiert habe ich einen weißen Kreidestift (auf blauem Leinen), aber die Kreide hält auf dem Leinen einfach nicht ordentlich. Womit zeichnet ihr denn …

  • Frage: Axt Schaft

    Fifill - - Waffen

    Beitrag

    Zur Schaftform: Ich meine mal gelesen zu haben (weiß gerade aber leider nicht mehr wo), dass der Schaft bei wikingerzeitlichen Axtfunden meist so ausgeführt war, dass er am oberen Ende nicht durchs Schaftloch passte und sich dann nach unten hin verjüngte. Der Schaft wurde also - anders als bei heutigen Äxten zum Holz hacken - von oben durch das Schaftloch eingeführt. Der Axtkopf zog sich dann mit jedem Hieb von selbst noch fester auf das dicke obere Schaftende und wurde so fixiert. Wenn ich mir …

  • Zitat von Thomas W.: „mittelalterforum.com/index.php…124db2d77c37f1b707dda45cb(Bildquelle: ich) “ An dieser Stelle möchte ich @Authomas zitieren: Zitat von Authomas: „Liebe Admins, so ein Daumenhoch-Button mag ja für Facebook schön und gut sein (Katzenvideos, Tante Hedwigs Geburtstag, Flugzeugabstürze, Häckeldeckchen...), aber ich verlange hier nun endlich die Einführung eines Sabber-Buttons um meinen Gefühlen angemessen Ausdruck verleihen zu können. Mal im ernst - "X, Y und drei weiteren gefäll…

  • Hab gerade den Link zur Originalveröffentlichung gefunden (allerdings noch nicht gelesen): cambridge.org/core/journals/eu…D7E4900F017833D87C997D3D# Quelle: camebridge.org

  • Zitat von Thorwald: „Ich sehe ein Problem darin, daß, soviel ich weiß, vom tatsächlichen Weltbild jener Menschen der skandinavisch-nordeuropäischen Eisenzeit wenig bis Nüscht erhalten blieb. Die Edda kann ja als Grundlage der Recherche kaum herhalten. “ Einerseits hast du in sofern Recht, als wir tatsächlich so gut wie keine zeitgenössischen Schriftquellen aus dem wikingerzeitlichen Skandinavien haben, die uns im Detail Aufschluss über die Glaubensvorstellungen der "Wikinger" geben können. (Ich …

  • Zitat von Thorkell Ivarsson: „Mir geht es eigentlich nur darum, dass Südfinnland weder Skandinavien zugerechnet wird noch dem "Wikinger-Kulturkreis". Das ist baltisch. “ Hab gerade mal etwas zur ethnisch/kulturellen Einordnung der frühmittelalterlichen Bevölkerung auf dem Gebiet des heutigen Finnland, Karelien, sowie den baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen recherchiert - und wie so oft ist es komplizierter als zuerst gedacht. Nimmt man die Sprache als Gliederungskriterium, dann hat …

  • Zitat von Thorkell Ivarsson: „Diese Fibeln sind in der finnischen Frauentracht durchaus üblich, unterscheiden sich aber in Aufbau und Form deutlich von den skandinavischen Ovalfibeln. Der überwiegende Teil Finnlands zählt übrigens auch gar nicht zu Skandinavien, sondern zum Baltikum, besonders eben der Süden. Somit ist das auch eben keine wikingerkulturelle Tracht, sondern dem Bild nach zu urteilen eine baltische. “ Dass paarige Ovalfibeln auch in der baltischen Tracht der damaligen Zeit üblich …

  • Zitat von Thorkell Ivarsson: „Eine finnische Kriegerin war vor allem auch nie ein Wikinger. “ Wenn ich den verlinkten Artikel recht interpretiere, deuten die Grabbeigaben (auf dem Bild sind u.a. paarige Oval-Fibeln zu erkennen) jedoch auf einen "wikingerkulturellen" Hintergrund hin. "Wikingerkulturell" im Sinne der wikingerzeitlichen Kultur in Dänemark, Norwegen und Schweden - gegenüber der völlig anderen Kultur der Ureinwohner Finnlands und Nordskandinaviens. Aus letzterem - ur-finnischen - Kon…