Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-11 von insgesamt 11.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Reliefkacheln im 13. Jh.

    Professor Unsinn - - Tonarbeiten

    Beitrag

    Ja, das vermute ich auch, wobei die Becherkachel wohl wirklich anfangs mehr oder weniger Keramikbecher waren, die verwendet wurden um die Oberfläche zu erhöhen. Aber das wird möglicherweise schwierig mit dem Schornsteinfeger, der ja einen Ofen abnehmen muß, klarzukommen. Wenn man aber vorher darüber spricht, findet man möglicherweise Wege. Ich habe allerdings nicht das Thema angestossen... ich kenne mich nur ein bisschen aus bezüglich Modellieren, Gestalten und Keramik. Deswegen fürchte ich, daß…

  • Reliefkacheln im 13. Jh.

    Professor Unsinn - - Tonarbeiten

    Beitrag

    Hm, ich denke, Du dachtest bei Reliefkachel eher an einen Kachelofen? Nun, schon die alten Römer kannten indirekte Heizungen (im Fußboden) von Gebäuden, aber seit dem Zusammenbruch des römischen Reiches ist wohl viel "technisches" verloren gegangen. Wohlgemerkt: gute Handwerker gab es wohl zu allen Zeiten, die viele gute Dinge machten. Aber Bibliotheken, Schulen, Bildung und Philosophie und Interesse an wissenschaftlichen Dingen, das war nach dem Zusammenbruch großteils verloren..und Schuld dara…

  • Topfhelme Trageweise

    Professor Unsinn - - Rüstungen

    Beitrag

    Ein Glück, daß die alten Rittersleut nicht mit Gasflasche oder gar Sturmgewehr und Mun herumlaufen mußten und nur mit den Händen kämpften ohne Schild und Waffe Das Problem der Tragelast ist die Verteilung. Ich hatte ein Kettenhemd aus 2mm Stahldraht gestrickt...und jedesmal, wenn ich die Ringe zudrückte und die Kanten abfeilte, dann hatte ich schlappe Arme bekommen, wenn man das widerspenstige Ding anheben mußte. Als ich es anprobierte, war plötzlich ich schlappe 16 Kilo schwerer....aber ich mer…

  • Gefüllte Jalapenos

    Professor Unsinn - - Gerichte für zu Hause

    Beitrag

    Alles richtig, was Du sagst...aber mir macht es wirklich nichts aus, wenn man beim Essen ein bisschen ins Schwitzen kommt... ich glaube, mein Geschmack ist - in dieser Hinsicht - wohl ziemlich versaut. Der Pasilla ist übrigens wunderbar aromatisch und schokoladig, er wird aber nichts bei uns, kommt halt aus Mexico. Auch der Ancho Amarillo ist nicht extrem scharf, aber dafür unglaublich fruchtig (kommt eher aus Südamerika). Hatte die damals von spicesontheweb.co.uk/ bekommen. Wir nehmen am liebst…

  • Gefüllte Jalapenos

    Professor Unsinn - - Gerichte für zu Hause

    Beitrag

    Keine Angst vor Schärfe: die entsteht nicht durch Säuren, sondern spricht das Capsaicin die Nervenenden an: man empfindet zwar ein Brennen, aber es brennt nicht...nur eine "Empfindung"...es gibt Tiere, die können dies gar nicht empfinden und fressen sogar Chilis massenhaft weg...Vögel zum Beispiel. Das einzigste negative: die meisten Sorten haben eine lange Reifedauer und werden bei uns hier nicht reif...man müßte sie ins Zimmer reinholen, und dann fehlt die Sonne. Leider auch der, den wir mögen…

  • Rohhaut und Pergament färben?

    Professor Unsinn - - Färben

    Beitrag

    Das größte Problem dabei ist das Material: es muß nicht Euer Fehler sein, wenn es nicht funktioniert. Heute ist das wenigste Leder "nach alten Verfahren" (sag ich mal so) gegerbt...es ist oft mehr Chemie drin als einem erzählt wird. Nun, dann funktionieren auch manchmal die alten Rezepte nicht mehr so gut... Es gäbe nur eine Möglichkeit auf 100%igem Erfolg: die Haut selber gerben.... Ein Freund ist Sattler....und der ist allergisch auf gewisse Gerbersalze (chrom).... er sagt, wenn er so manches …

  • Die keltische Gesellschaft

    Professor Unsinn - - Die Kelten

    Beitrag

    ein Wikinger, der ehrlicher ist als ein Römer (zumindest Caesar der Julier)... Das ausgerechnet ein Bandit und Mörder wie der liebe Caesar seine Lügen der Nachwelt als Berichte hinterlassen durfte...ist schon zweifelhaft. Danke.

  • Ein Hammer Projekt

    Professor Unsinn - - Holzverarbeitung

    Beitrag

    Tut mir leid, es sollte eigentlich....Spott sein. Es gibt eine Sorte Mensch, die sich mit der Vergangenheit beschäftigen und dann dort das darstellen wollen, was sie im wahren Leben nicht sind... Es gibt aber auch Menschen, die ehrliches Mitgefühl haben...das empfinde ich durchaus als OK. Allein das Herstellen von Gegenständen verdeutlicht, welche Probleme das Leben damals hatte/haben konnte. Daraus resultiert dann, daß so ein - relativ einfacher aus heutiger Sicht - Hammer dann die gleiche Bede…

  • Ein Hammer Projekt

    Professor Unsinn - - Holzverarbeitung

    Beitrag

    als Naseweis möchte ich dazu anmerken, daß in "alten Zeiten" es oftmals üblich war, einem Lehrling das Verständnis und die Wertschätzung des Materials und Werkzeuges so beizubringen, indem man diesen sein eigenes Werkzeug anfertigen ließ. So war wohl die Raubank beim Schreiner das erste, was da in Frage kam. Da der Geselle in der Regel auf die Walz ging, um auf diese Weise bei unterschiedlichen Meistern sein Wissen zu vervollständigen, und sein eigenes Werkzeug mitbrachte - das heißt jetzt nicht…

  • Bronze "dünn" gießen

    Professor Unsinn - - Bronzeguss

    Beitrag

    Noch ein Anhang: wenn man eine Bronze selber legieren möchte: man schmilzt erst das Kupfer (das Metall mit dem höheren Schmelzpunkt) und fügt in die Schmelze das Zinn ein; es wird (im Handwerk) mit einem Tauchlöffel aus Eisen (eine Stange mit einem Teil unten wie eine Röhre unten) untergetaucht in die Schmelze...sie mischt sich beim Auftauchen mit dem Material. Fügt man es zuerst zu...kann durch Oxidation des Zinn die Mischung nicht exakt sein, der Tauchlöffel wird übrigens idR mit einem keramis…

  • Bronze "dünn" gießen

    Professor Unsinn - - Bronzeguss

    Beitrag

    Ich habe zeitweise Modelle gemacht für einen Metallgießer.. Daher weiß ich zum Beispiel, wie man "Kerne" macht zum gießen von hohlen Teilen: Formsand wird mit Wasserglas gemischt zu einem feuchten Brei. Für den Kern wird eine Form gebaut zur Herstellund desselben. In diese Form wird der Wasserglas-Sand-Brei eingefüllt und verdichtet - wie bei einer normalen Sandform. Dieser Sandkern wird dann mit CO2 abgeduscht....das Kohlendioxyd sorgt dafür, daß das Wasserglas erstarrt und so ein Sandkern ents…