Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 37.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Monique - - Projekte

    Beitrag

    @Pit der Schreiber Ich verstehe deine Unsicherheit, denke aber, dass nächstes Jahr wieder mehr VAen stattfinden werden. Mir geht es allerdings ähnlich, dass ich aktuelle Projekte eher schleifen lasse, weil ja kein "Druck" besteht. Kopf hoch, wird schon besser werden. Liebe Grüße

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    Monique - - Projekte

    Beitrag

    Oh Mensch... Ich habe heute Nacht geträumt, dass ich den ganzen Winter an meinem Trägerkleid gesessen habe. So mit Brettchenborte dafür selbst machen, Stoffe selbst färben, Handnähte, etc. Und DANN... dann stehe ich auf einer VA und es löst sich einfach auf... der Stoff fällt einfach aus der Bindung und die Borte löst sich in einzelne Silberdrähte und Seidenstücke auf... Was ein Alptraum...

  • Hilfe bei der Planung

    Monique - - Färben von Stoffen

    Beitrag

    @Fifill Freilich! Habe ich im Pflanzenfärbershop gekauft. Dort war auch unter "Downloads" die Fruchtküppenanleitung. (Quelle: shop.pflanzenfaerber.eu/) @marled Danke, dann färbe ich doch am Stück. Diesmal mit Bewegung. Ich werde das Resultat posten.

  • Hilfe bei der Planung

    Monique - - Färben von Stoffen

    Beitrag

    Sehr gut. Danke! Dann werde ich den Stoff schon sehr grob zuschneiden, also quasi mit sehr viel Nahtzugabe und dann Färben. Wenn das trocknen so elementar ist, werde ich dieses mal eine Leine über den Garten spannen. Jetzt bleibt mir nur noch die Frage, wie viel Waid ich nehmen sollte...?

  • Hilfe bei der Planung

    Monique - - Färben von Stoffen

    Beitrag

    Hallo Marled! Danke! Der Stoff hatte 900 gr. auf die 4,5 Meter. Und ich hatte 90 gr. Waidpulver. Wie viel würdest du nehmen? Dass die Fruchtzuckerküppe kompliziert ist, war mir nicht bewusst. Das Rezept hat sich "einfach" gelesen. Dann werde ich es doch mit entfärber färben. Und würdest du den ganzen Stoff am "Stück" färben, oder erst zuschneiden, bzw nähen und dann nochmal färben? Danke! Danke! Danke!

  • Hilfe bei der Planung

    Monique - - Färben von Stoffen

    Beitrag

    Hallo! So, ich habe am Sonntag gefärbt. Ich war zuerst nicht zufrieden, aber nachdem ich am Montag ausgewaschen habe, ist es besser. Ich habe ihn erst am Montag auswaschen können, weil ich mich zeitlich verschätzt habe und dann "plötzlich" zum Dienst musste... Die Färbung ist leicht fleckig geworden, ich habe beim ersten Zug den Stoff nicht bewegt, weil ich Angst vor dem "Sauerstoff-reinbringen" hatte. Da ich die 4,5 Meter am Stück gefärbt habe, lag da der Stoff aufeinander. Die anderen Züge ha…

  • Reliefkacheln im 13. Jh.

    Monique - - Tonarbeiten

    Beitrag

    Hallo! In der vorletzten (?) AiD war ein Artikel über Kachelöfen, vermutlich in diesem Zeitraum. Ich bin gerade auf dem Sprung, wenn es dich interessiert schaue ich später mal genau nach. Monique

  • Würde mich ja mal interessieren, was man geliefert bekommt, wenn man da jetzt bestellt...

  • Ich dachte eben kurz, der gute Michael steht bei dir auf dem Dachboden...

  • Hilfe bei der Planung

    Monique - - Färben von Stoffen

    Beitrag

    Hallo! Ich möchte demnächst 4 Meter Wollstoff mit Indigo blaufärben. (dunkelblau) Allerdings hängt es bei mir, an einem Kessel der groß genug ist. Mein neu erworbener Einkocher fasst 29 L. Das wird nicht ausreichen. Nun war meine Idee, um das ganze zu "überbrücken": 1. Ich setze die Stammküppe "normal" im Einkocher an. 2. Als Behälter für die eigentliche Küppe nutze ich eine Mörtelwanne. Diese möchte ich in die Dusche stellen. Und um die Wanne, heißes Wasser einlaufen lassen, damit die Küppe län…

  • Zitat von Hendrik1975: „Wir sollten mal ein Forentreffen auf Deinem Dachboden machen und Dich einfach mal frei erzählen lassen. Reichen vier Wochen dafür? Was meinst Du? “ Witzig, ich dachte eben so ähnlich. Mäuschen möchte ich auf deinem Dachboden Mal sein...;)

  • Die Blumen gehören ganz eindeutig André. Ich habe ja nur google bemüht Wie ist der Ablauf? Du modellierst jetzt mit Leim und Kreide vor, dann beziehst du es mit Leder und dieses wird dann versilbert? Wie hält das Blattsilber? Danke! Ich bin gespannt!

  • Zitat von Andre aus Hamburg: „Ich würde sagen, das wird der Schild des Arnold von Brienz. 1180 - 1225. Gruß Andre “ Ich musste beide Vorschläge googlen, ist ja nicht meine Zeit. Allerdings passt bei Anton die Wappenform und der Löwe steht auf einem Sockel. Und, das Schild wurde im Original auch aus Erle gemacht. Finde die Idee also gut. Ich bin auf die Auflösung gespannt!

  • Entschuldigt, dass es jetzt so lang gedauert hat. Die Arbeit hat mich die Tage gut in Aktion gehalten... Danke für die vielen tollen Antworten und links. Ich hatte es schon befürchtet. Wäre ja zu schön und zu einfach gewesen Da es für mein "benötigtes" Textil somit keine genauere angaben wie diese Bilder gibt, habe ich mich dazu entschlossen auf die Angaben aus anderen Gräbern zurück zu greifen. Auch dort sind die Farbbestimmung recht rar, aber es gibt sie. Der Rest ist dann wohl Interpretation.…

  • Schade, dass ich meinen ursprünglichen Beitrag nicht mehr bearbeiten kann. Dann wäre das Problem am einfachsten behoben. Quelle war beidemale die Website: Historika.se Nr. 34000 Grab 965 Ich füge die Links unten wieder an. Ich hoffe die Quellenangabe genügt so. gelbes Textil blaues Textil ( letztes Bild; rechts. Kann den Link irgendwie gerade nicht einfügen...) Ich antworte auf eure Posts später, ich muss erst mal los zu Arbeit und wollte die Links noch einfügen. Vielen Dank!

  • Hallo! Im Zuge meiner Recherche und Interpretationen hat sich mit immer wieder die Frage gestellt, ob man anhand der verbleibenden Textile die ursprüngliche Farbe ohne Hilfsmittel (weitere Analyseverfahren) erkennen kann. Wenn das Textil einen gelb-braunen Ton hat, kann ich dann davon ausgehen dass es ursprünglich mal gelb gewesen ist? Ich füge einen Bildlink bei. +++ Link gelöscht wegen fehlender Quellenangabe +++ . Oder könnte es eher rot gewesen sein? Ursprünglich blau? +++ Link gelöscht wege…

  • Google mal nach Reenactmentbedarf by Andi Helfert. Ich habe meine Schuhe von ihm. Großartig!

  • Gerne. Total interessant fand ich auch die Sturzbecher. Und wie viele verschiedene Arten es davon auf der Welt gibt. Und die Vorteile und Nachteile im Vergleich zu unseren Gläsern heute.

  • @Thirk Chihihi... jap. genau. Erwischt! Ich habe den Flyer gerade nicht mehr zur Hand, aber habe dir mal 2 Fotos angehängt. Das eine ist ein Rüsselbecher (und 2 Sturzbecher) und das andere ist ein sogenannter Guttrolf. Dieser wird im Buch der rheinfränkischen Glasmacherkunst zugeordnet. Das coole ist ja an den Teilen, dass die Rüssel hohl sind, also sich mit der Flüssigkeit gefüllt haben. m8ar-h-8be0.jpegm8ar-i-b5e5.jpeg