Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 79.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Literatur zum Thema Wekzeuge

    askalon - - Die Slawen

    Beitrag

    Meines soll heute kommen

  • Literatur zum Thema Wekzeuge

    askalon - - Die Slawen

    Beitrag

    @Reiner danke für den Tipp. Ich habs mir gleich mal bestellt.

  • Das "mach ich im Winter" Projekt

    askalon - - Projekte

    Beitrag

    Zitat von Torben: „ich werde meine werkststtt aufröäumen und zhei von drei brennern verkaufen; Fazit... derglasperlenmacher hört auf, ein Brenner ist schon weg. “ Och Nee ... echt schade

  • @Thomas W. ... jetzt hab ich zumindestens eines mit dir gemein ... ich hab den gleichen Waffenständer ... ... leider nur Schwerter um einen halb voll zu bekommen

  • Rohhaut und Pergament färben?

    askalon - - Färben

    Beitrag

    Mit vegitabil oder sämisch gegerbtem Leder (Ziege, Rind, Hirsch) hatte ich bis jetzt noch keine Probleme. (hab anscheinend einen guten Lieferanten ). Rohhaut will einfach nicht ... liegt vielleicht auch einfach daran das sie nicht wie Leder gegerbt wird ... Und ja bei Chrom gegerbtem Leder funktionieren die "alten" Färbemethoden nicht.

  • Rohhaut und Pergament färben?

    askalon - - Färben

    Beitrag

    Mit Krapp gefärbt sieht das Leder so aus:

  • Rohhaut und Pergament färben?

    askalon - - Färben

    Beitrag

    Für vegitabil gegerbtes Leder: Das Färbegut wiegen und 20% des Materialgewichts an Alaun in handwarmen Wasser auflösen, das Leder hineingegeben und unter gelegentlichem Umrühren 24 Std drin liegen lassen. Danach 100g Krapp auf 5l Wasser damit der Riemen schwimmt und 2-3 Tage drin belassen. Zwischendurch umrühren damit die Pigmente sich gut verteilen. An Rohaut scheitere ich jedoch ... selbst mit Eisenessig ... nimmt einfach nix an.

  • Gulbische helm Gnezdovo helm

    askalon - - Plattnern

    Beitrag

    Christoph von Wikingersilber ist ein ganz Lieber.

  • Krondak ist nicht mehr Krondak ... seit dem der Senior verstorben ist ... es hat sich einiges getan ... der Junior kann mittlerweile schöne Sachen in Bezug auf führigkeit, Gewicht und finish.

  • Vielen Dank. Jetzt erkenn ich auch den schwarzen Rand um den Sockel. Die Interpretation mach Sinn.

  • @Thomas W. .... nur eine Frage die mich umtreibt ... was ist der Bereich unten an der Spitze ? ... ist da die Bemalung micht Absicht weggelassen worden, da sie im Original auch fehlt, oder hat das einen anderen Hintergrund ?

  • Sariant Bruder OT um 1250

    askalon - - Ritterorden

    Beitrag

    Ist beim OT "gefühlt" schwierig ... da zwar die Templerregeln als Basis übernommen, jedoch im OT angepasst wurden. Um sich abzugrenzen ? ... wer weiß ... Die Mittelgeren hätte ich wie @Katharina de Lo schon geschrieben hat liebend gerne eingesetzt, Stoff hab ich noch genug

  • Sariant Bruder OT um 1250

    askalon - - Ritterorden

    Beitrag

    @Katharina de Lo Danke ! Die Mittelgeren hab ich mit Absicht weggelassen. Es gibt Verweise in den Ordensregeln des OT die explizit die Verwendung von Mittelgeren verbieten. (die Kania steht bei mir im Bücherregal ) PS.: ich weiß was du meinst ... Siehe Anhang. Gesetze Dietrichs von Altenburg (1335-41)„knoufe an den ermelen, colnier [=Krägen] an den rocken, selbende an den mentelen und an den sorchoten, spangen an den gurtelen, hutsnure geverwet, beslozzene rocke und sorchote mit geren vorne, bar…

  • Sariant Bruder OT um 1250

    askalon - - Ritterorden

    Beitrag

    .... ich bin beruhigt. Es hat noch keiner gemeckert . Das ist schon mal ein gutes Zeichen das ich mit meiner Interpretation nicht so falsch liege.

  • Sariant Bruder OT um 1250

    askalon - - Ritterorden

    Beitrag

    So es war lange still ... ich habe mir vorgenommen nach und nach meine Darstellungen auch mal wieder hier zu präsentieren ... Dies ist meine Interpretation eines Sariant Bruders des OT um ca. 1250. Das Schwert + Scheide wird noch gegen eine einfacherer Version oder ein Falchion getauscht. Waffenrock + Mantel sind von mir handgenäht ( ungefärbte graue Schafswolle, Kreuz ist aus braunem mit Indigo überfärbten Wollstoff) Der Waffenrock ist mit naturfarbenen Leinen gefüttert. Nähgarn ist von @Silvia…

  • Zitat von Thomas W.: „Links in der Collage erkennt man zwei Varianten italienischer Exportschallern, wie man sie im späten 15. Jhd. auch häufiger im heutigen schweizer- und gelegentlich im süddeutschen Raum vorfand. Bei der linken der beiden Stücke handelt es sich um eine offene Schaller mit einer eher selten zusehenden Stirnverstärkung. Dieser offene Schallertyp ist unzählige Male (auch in verschiedenen Dekorstufen wie beispielsweise einfach/mit Stirnverstärkung/teils vergoldet) unter anderem i…

  • Lagerkonzept Wollkleidung

    askalon - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Zitat von Silvia: „Eure Diskusion hat mich veranlasst pflanzengefärbte Garnsortimente zum Sonderpreis zu packen. Mit vielen Basic-Farben um sich einmal durch den Kleiderfundus zu nähen. Wer mag schaut bitte in meinen Shop. Entschuldigt bitte die Werbeeinlage, ich bin auch schon wieder fertig. “

  • Lagerkonzept Wollkleidung

    askalon - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Hmpf .... jetzt hab ihr mir doch Angst gemacht ... ich hab mal angefangen zumindestens die Wollkleidung in Kisten mit Dichtung zu packen.

  • Lagerkonzept Wollkleidung

    askalon - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    Muss auch sagen ... die Schränke sind randvoll ... ich hab nich nie ne Motte gesehen ... stehen aber auch im Keller ... vielleicht liegt es daran

  • Lagerkonzept Wollkleidung

    askalon - - Kleidung und Tracht

    Beitrag

    In einem eigenen Mittelalterkleiderschrank