Zur Hochzeit solls schmecken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zur Hochzeit solls schmecken

      Wir heiraten demnächst.
      Da wir unsere Speisen selbst zubereiten, wollt ich eine Sache machen, die wirklich mittelelterlich ist, da wir gewandet heiraten werden.
      Ich suche in Rezept für nichts großes, was einfach und schnell zu machen ist und dennoch gut schmeckt. Ne Leckerei eben, keine Hauptspeise.

      Habt Ihr nen Vorschlag für mich?
    • SEhr einfach sehr effektiv:

      Putenfleisch (verwende ich immer, weil man ja nie weiss ob man nen Moslem oder Hindu dabei hat und die dürfen entweder kein Schwein oder eben kein Rind)
      scharf anbraten,
      Zwiebel (Mengenmässig ein Viertel des Fleischgewichts) kleingeschnitten, dazugeben, ebenfalls anrösten
      Trockenpflaumen (ein 8tel des Fleischgewichts) kleingeschnitten, dazu und anrösten,

      Dann bevor es verbrennt mit Rotwein aufgiessen und köcheln lassen

      mit den berühmten Glühweingewürzen, Nelke, Zimt, Kardamon, Ingwer, Gagant abschmecken, dazu etwas langen Pfeffer und Salz/oder Brühe

      Jetzt so lange köcheln lassen bis das Fleisch beinahe zerfällt.

      FERTIG
      Darstellungszeitraum: 1475 (Süddeutschland)



    • Am besten herzhaftes Fingerfood. :) Wir werden erstmal ca. 30 Leute werden, wer dann vom Dorf noch dazukommt kann keiner vorhersagen.
      Ja, ich kann auch suchen gehen aber vielleicht hat einer schonmal sowas gemacht und hat spontan ne tolle Idee für mich, auf die ich selbst nicht komme.
      Danke schonmal!
    • na, Fingerfood ist noch viel einfacher:

      Für´s Mittelalter gilt: Pasteten wurden gerne gesehen:
      sprich du kannst verschiedene Pasteten (mit Brotteig oder mit Blätterteig oder mit Mürbeteig) befüllen:
      z.B.
      - Pastete mit Kräuter-Käse-Füllung
      - Pastete mit Hackfleischfüllung
      - mit Pilzen
      - mit Spinat
      - ...

      dazu kannst du einfach Speckpflaumen und Speckdatteln reichen (um Trockenfrüchte eine Scheibe Rauchfleisch legen, das Ganze anbraten, fertig)

      deftiges Brot als Schnittchen mit Schmalz, Pfeffer und Salz richten

      Saure Gurken sind auch immer nett

      wie wäre es mit Käsehappen

      .... och mir fällt da noch gaaaaaaaaaanz viel ein :)


      übrigens so eine Pastete (hier mal die Grossverison) kann/ könnte so aussehen:

      [Blockierte Grafik: http://www.bildercache.de/bild/20090610-160133-117.jpg][Blockierte Grafik: http://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif]
      [Blockierte Grafik: http://www.bildercache.de/bild/20090610-160132-192.jpg][Blockierte Grafik: http://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif]

      kleines mittelalternatives Buffett:
      [Blockierte Grafik: http://www.bildercache.de/bild/20090610-155859-370.jpg][Blockierte Grafik: http://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif]
      Darstellungszeitraum: 1475 (Süddeutschland)



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hummelchen ()

    • Ja, Pasteten wollte ich auch vorschlagen .. die sind relativ schnell und einfach gemacht und als Fingerfood einfach unschlagbar.

      Lecker und ganz fix ist auch:
      Fertigen Pizzateig aus der Kühltheke auf ein Bachblech ausrollen, 1 bis 1 1/2 Becher Schmand mit einem Beutel Suppenpulver für Zwiebelsuppe verrühren und auf dem Teig verteilen. Den Teil in handliche Stücke schneiden und backen (öhm ... bis er fertig ist, Zeit weiß ich jetzt nicht, ich schau immer nach, ob es durch ist).
      Schmeckt auch kalt sehr lecker.
      Viele Grüße
      die Lisabeth
    • Solche Bilder am frühen Morgen sehen zu müssen grenzt an seelische Grausamkeit. Es ist erst 7:40, aber ich bekomme schon mächtig Appetit.

      Achso, was Fingerfoodtechnisch auch noch ganz einfach ist und schnell geht sind Datteln im Speckmantel.
      „Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.“
      Konrad Adenauer
    • Früchtebrot als süße Leckerei ist gut vorzubereiten.
      Weißbrot und Pflaumenmus, dazu Butter hinstellen.
      Oder auch Apfelbutter, eine etwas teurere mittelalterliche Leckerei.
      Dazu kocht man Äpfel ein, mit ca. 1/4 des Gewichts an Rohzucker dazu, bis sie richtig dickflüssig ist.
      Das ergibt eine dunkle Masse, die auf Brot oder als Kompott gereicht werden kann.
      Oder Apfelmus mit Mandelmilchsoße (Mandelmilch mit Stärke aufkochen, wie für Vanillesoße).
    • Eins meiner Mittelalterrezeptfavoriten ist die Lombardensuppe. (Die wird's bei uns bestimmt geben^^)
      Ist aber schwer mit Fingern zu essen glaub ich ;) und wahrscheinlich auch nicht ganz so unkompliziert zu machen wie diese lecker aussehenden Pasteten.
      (Hummelchen, kann man dich eigentlich als Hochzeitsküchenchefin anwerben? :D)
      Falls du trotzdem ein Suppenrezept magst, gib Bescheid, dann geh ich auf die Suche nach dem Rezept.
    • Herzlichen Glückwunsch erstmal ...

      Dann zum Thema Pasteten:
      Die eignen sich echt hervorragend, richtig schön wird's dann aber durch warme und kalte Soßen dabei (Traube-Knoblauch, Honig-Pfeffer, Süß-sauer usw.) ruhig mal richtig in die Gewürzkiste greifen...
      Da sich das gut vorbereiten lässt, ist das ideal für Buffets ...
      Den Teig würde ich übrigens selbst machen (Mehl, etwa ein zehntel Butter oder Schmalz, dazu etwa auch soviel Eier, reichlich Salz), ist dann unkomplizierter, wenn man sich verschätzt ;)
      In total-un-A Muffin-Formen kann man dann die Pastetchen im Dutzend schön vorbereiten - per Hand formen ist etwas komplizierter für den Anfang, wenn man's aber raus hat und klein anfängt, geht es auch gut: hrp.org.uk/HamptonCourtPalace/…deos/TarteowteofLent.aspx

      Tja, und was die Füllungen angeht, gibt es viele viele schöne Sachen ... Tort von Mangold, Tort Borbon etc. aus dem "deutschen Mannsbild" von Fahrenkamp haben sich bewährt ... die Angaben aus den Originalen uni-giessen.de/gloning/kobu.htm sind aber auch gut verständlich - und ausprobieren werdet ihr ja sowieso ;)

      Liebe Grüße,

      jan