Eure absolut ehrliche, sachliche Meinung über Vollkontakt!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Recht habt ihr...

      @Nairolf&Simson: Ich stehe VK durchaus aufgeschlossen und objektiv gegenüber und würde es, die richtige Ausrüstung vorausgesetzt auch gerne mal selbst probieren, mein Problem sind allerdings die immer häufiger auftretenden Profilneurotiker und Noob- Killer, denen es nur ums Gewinnen geht, und zwar um jeden Preis ( Und das nicht nur bei VK). Ich war über 10 Jahre lang aktiver Paintballer, davon die letzten 5 Jahre auch in der Wettkampfliga und mußte feststellen, daß mit zunehmender Popularität und Verbreitung des Sports, Fairplay und Sportsmenship immer mehr in den Hintergrund getreten sind, ja geradezu verachtet wurden, weil sich immer mehr diese amerikanische "No-Fear" Attitüde: "Second Place is the first loser!" durchgesetzt hat. Erfolgshungrige Jungspunde, denen kein schmutziger Trick zu schade war um zu gewinnen, begannen zu dominieren. Fairneß war Schwäche, mit Unfaineß und nicht geahndetem Betrug lauthals und öffentlich in Foren anzugeben, cool ("Der doofe Marshal hat nicht gesehen, wie ich den Treffer wischte, hähähä), aber mir kann eh nix passieren, weil wir den gleichen Sponsor haben.

      Das Ende vom Lied war und ist, daß das Regelwerk immer rigoroser und nach technischen Möglichkeiten gesucht wurde und wird, um der Sache Herr zu werden, die nicht´s mehr mit dem Ursprung zu tun haben.

      Zurück zum eigentlichen Thema: Da werden teilweise ganz bewußt Regeln gebeugt, Bewegungsmöglichkeiten verschwiegen nur um selbst besser dazustehen. Diese Leute müssen deutlich ausgegrenzt werden! :keule1
      "I am Jake Featherstone, and I am here to tell you the truth!" Von Wem? 8)
      "Einmal mehr ist die "üble Nachrede" vermeintlicher Gegner nicht halb so rufschädigend, wie das peinliche Auftreten der wohlmeinenden Freunde." Ralf Hüls
      "Tu ma lieber die Möhrchen, weil Schokolade is nich A!" Jonny Robels
      "Rohrblattex -> Auch Du kannst wieder ein wertvolles Mitglied der Gesellschaft werden!"
    • Bei jeder Gelegenheit suchen sie einen Anlass ihre Stärke und ihr vermeintliches Können zu demonstrieren. Ihr ständiges Gebaren, also auch die Körpersprache, Kleidungsstil und andere Dinge deuten darauf hin. Psychologisch gesehen wird so ein Verhalten oft angenommen um andere, nicht so tolle Eigenschaften/Schwächen zu kompensieren - besonders durch das Draufhinweisen auf die eigene Stärke und die Schwäche anderer Gruppierungen, sucht man Bestätigung.

      Das kann ich leider bestätigen, ich kenne da auch so 1 - 2 Pappenheimer.
      Allerdings findet sich das in jeder Sportart, besonders denen mit härteren Kontakt.
      Es ist also keine Vollkontakt-spezifische Krankheit.


      Vollkontakt ist für mich persönlich sportliche Erfüllung.
      Er hilft mir mich nach einer langen Arbeitswoche wieder richtig lebendig zu fühlen, oft fühle ich mich nach einer überabeiteten Woche 'abgestumpft', sowohl was die Wahrnehmung als auch Gefühle angeht. VK und meine Lady sind die zwei Dinge, mich dann immer 'wiederbeleben' wenn Wochenende, Feierabend oder Urlaub ist.

      Dann hilft es mich fitzuhalten, treibt mich an immer besser zu werden und nie aufzuhören zu lernen, an mir zu arbeiten.
      Ich kann immer wieder meine Grenzen austesten und erweitern. Gleichzeitig schränkt es mich nicht so ein wie CB oder HF. Zum Aggressionsabbau ist es natürlich auch immer gut, da man in entsprechender Schutzausrüstung auch Dampf ablassen kann.


      Für mich ist es erfüllender, als jedes andere "Hobby" und ein fester Bestandteil meines Lebens.
      Was andere von VK allgemein halten ist mir absolut egal, denn ich weiß, dass es für mich das richtige ist.


      Übrigens: Beim Training kloppen wir uns nicht die Schädel weg. Da geht es eher mit moderatem Kontakt zu, lernen Techniken, Angriff, Eingang, Infight, etc. - würde man da immer 120% geben wäre man nach kurzer Zeit kaputt und müsste das Training verfrüht beenden weil keiner mehr kann.

      Alles geben tun wir dann auf den Märkten oder ab und zu zum Abschluss beim Training um zu gucken, wo wir stehen.
      Aber selbst dann heißt es: Wir langen gut zu, bremsen nicht ab, aber trotzdem ziehen wir die Schläge mit gefährlichen Waffen (Streitkolben...) nicht mit 120% adrenalingepushter Kraft durch. Gefahr von Genickbruch bei Kopftreffern ist zu hoch.

      DAS würde man dann in einem Kampf auf Leben und Tod tun. Und den gibt es wenn überhaupt nur auf der Straße, wenn einer an mein Leben will. Und da hat man meistens keine Waffen und Rüstung.
      - What can change the nature of a man?
      (- Was kann das Wesen eines Menschen ändern? )
    • @Lorb: Wohl gesprochen. :)

      Diese VK/CB/Wasauchimmer Diskussionen erinnern mich oft an alte Martial Arts Filme. ("Mein Kung Fu ist besser als eures"-"Nein! Der Kranich-Stil wird dem Fliegenden Tiger immer überlegen sein!")

      Meine Meinung:
      Wems gefällt, der solls machen. Und dann ist es auch letztendlich egal, ob man moderne Schutzkleidung und Glasfaserwaffen o.Ä. nimmt oder blanken Stahl mit ambientiger Rüstung. Meinetwegen auch nackt, ist ja jeder für seine eigene Haut verantwortlich.
      "Eigentlich werden die meisten Heere von den jeweiligen Unteroffizieren geleitet.Die Offiziere sind nur dazu da, der ganzen Sache etwas mehr Stil zu geben und zu verhindern,dass der Krieg in eine Art banale Massenschlägerei ausartet."(Terry Pratchett - Scheibenwelt-Romane)
    • H.v.Tronje schrieb:

      weil sich immer mehr diese amerikanische "No-Fear" Attitüde: "Second Place is the first loser!" durchgesetzt hat. Erfolgshungrige Jungspunde, denen kein schmutziger Trick zu schade war um zu gewinnen

      Das war auch unter anderem mein Hauptgrund für den Paintball- ausstieg! Kein Spass mit Freunden mehr sondern nur noch das Gewinnen im Vordergrund! Lauter Kinder Reicher Eltern die Sonntags ihre von Daddy gesponserte zig tausend Euro Ausrüstung spaziern trugen und sich über jeden lustig machten der nicht die allerneueste Pipapo- Splash Eloxierte multifireburstextrempaintballplanetgetunte so teuerwieeinEinfamilienhaus buffe aufs Feld schleppen konnte...
      Im Übrigen erinnert mich die ganze VK / CB Pro Contra Diskussion doch sehr an die damals im Paintball geführte Camo / No Camo Diskussion...

      Aber jetzt: :back :

      Ich finde wir sind alle Fans der Mittelalterlichen Darstellung in der einen oder anderen Form und sollten uns mehr über unsere Gemeinsamtkeiten austauschen statt uns immer wieder gegenseitig beweisen zu wollen wer am weitesten Pinkeln kann ( im übertragenen sinne natürlich :whistling: )
      Hauptsache die Haare liegen !
    • Ich persönlich finde es durchaus spannend bei einem VK zuzusehen, gerne auch mehrere im Battle, die üblichen Schwertballets oder Spiele wie Kreis der Ehre/Schande usw. sind eher nur "Rücken-Tipi-Tapi" (geiles Wort :D )...
      allerdings muß ich sagen, ich habe berufswegen mit dem "spielerischen Kämpfen " (darunter fällt auch VK) aufgehört - wenn man die ersten eigenen Kameraden oder verbündete wirklich im Gefecht hat sterben sehen, nimmt man keine Waffe mehr zum Spaß in die Hand.
      Ich habe auch in der Darstellung nur ein scharfes Gebrauchsmesser und demnächst vielleicht ein scharfes Gebrauchssax dabei.
      :wiki4 Wohnen und Leben, wo andere teuer Urlaub machen :wiki4

      :wiki1 Wenige Menschen denken und doch wollen alle entscheiden (Friedrich II. der Große) :wiki1
    • das Lorb ... ruhig bleiben. so geht das hier nicht lange gut.

      nochmal. Ich will hier keine " PRO VK " bzw "CONTRA CB" Diskusion, ich will keine Meinungen über andere Schwertkampfarten hören, was an der einen gut ist, oder schlecht.

      Ich will einfach nur von jedem einzelnen erfahren, was er über VK denket. Mehr nicht. Kein " Du redest dummes Zeug" , oder sonst was. Einfach nur Meinungen zu VK. Und wenn ein Bedürfnis nach Antworten besteht, stehe ich gerne zur Verfügung.
    • Hi,

      ein durchaus interessantes Thema, ähnliche kommen bei uns beim Training auch immer wieder auf...

      Mich persönlich reizt VK schon, ich finde es durchaus interessant.
      Leider sind meine (persönlichen wie virtuellen) Erfahrungen mit VK'lern immer etwas.... nunja... problematisch (und ich meine hier noch nichtmal die Hamburger ;) ).
      Ich möchte mich und andere Kämpfer natürlich nicht freisprechen, auch mal einen Seitenhieb o.Ä. zu verteilen,... aber leider schwingt mir immer eine unglaubliche Abneigung gegen "andere Systeme ausser VK" entgegen wenn ich mich mit einem VK'ler unterhalte.
      Dies wird leider durch Kommentare bei YouTube oder auch durch Signaturen (das hatte das Lorb schon erwähnt, sorry simsons :( ) noch verstärkt.

      Das ganze geht mir persönlich ziemlich auf den Keks. Gerade in dieser kleinen Szene (gemessen an Fußball z.B.) finde ich man sollte, trotz verschiedener Systeme, mehr zusammenhalten denn eigentlich wollen wir alle das Gleiche - Spaß haben!
      Und der bleibt bei mir aktuell zumindest immer weiter auf der Strecke wenn ich darüber nachdenke mit VK anzufangen.
      Eben weil ich normalerweise von meinen Trainingspartnern Tolleranz erwarte, sei es bei jemandem der schlechter ist (Stichwort: "Der ist schlechter aber ich knock den trotzdem voll aus!") oder bei jemandem der eben auch noch gerne andere Systeme kämpft.

      Versteht mich nicht falsch, ich möchte CB o.Ä. hier definitiv nicht in den Himmel loben (dafür gefällt mir dabei selber ne ganze Ecke nicht) und VK schlecht reden! Es ist nur leider das was mir seit direktem Auftauchen der VK-Szene (bzw. dem vermehrtem Auftauchen) immer mehr ins Gesicht schlägt und dass muss einfach nicht sein.
      Achtung Spekulation: Wenn es eine Art "Taktik" sein sollte, wie man es bei den Hamburgern munkelt, geht diese bei mir und den Kämpfern in meinem Umfeld (wovon einige durchaus Interesse an VK hätten) voll in die Hose.

      Mir ist klar, dass nicht alle und jeder in der VK Szene so sind (so zumindest hoffe ich es), aber bisher hab ich leider fast nur so Leute kennen gelernt ;(

      Bzgl dem Kommentar "VK ist mehr 'A' " hat Bradwar schon etwas gesagt.

      Schönen Gruß
      Chris, der auch meint "Leben und Leben lassen"!

      PS: MIr ist klar, dass ich hier mehr über die Kämpfer als das System allg. rede, allerdings sind das für mich 2 Punkte die man nur schlecht trennen kann.
    • ups, habe "für mich" vergessen...der Satz sollte heißen: "...die üblichen Schwertballets oder Spiele wie Kreis der Ehre/Schande usw. sind für mich eher nur "Rücken-Tipi-Tapi" (geiles Wort :D )..."

      Zur besseren Verständigung: Beim VK zuzusehen ist spannend, weil es da eher zur Sache geht, zwei Kämpfer (oder mehr) zuzusehen, wie sie 5 Minuten die Klingen kreuzen und immer wieder die gleiche Choreografie haben (meist angelehnt an Thalhofer) ist für mich langweillig und auf verschiedenen VA's leider massiv aufgebauscht, soll heißen fast immer der gleiche Ablauf: Alle marschieren auf, dann wird sich angepöpelt nach dem Motto : Der Vater deines Vaters Bruder hat den Vettern meines Bruders Hund etwas geklaut...dann brüllen die FrüMi-Fraktion :"Odin" und die anderen "Deus vullt" und denn geht es los.


      @das Lorb: im übrigen war es sachlich, da es meine Meinung zu VK wiedergibt und genau das ist Ziel diese Threads. Ich will niemanden sein Hobby madig machen, jedem Tierchen sein Plessierchen, die einen ziehen die Klinge durch, die anderen nicht - who cares?
      :wiki4 Wohnen und Leben, wo andere teuer Urlaub machen :wiki4

      :wiki1 Wenige Menschen denken und doch wollen alle entscheiden (Friedrich II. der Große) :wiki1
    • Jeder wie er mag...
      In den Vids vom Threadersteller finde ich eigentlich das es sich eher um eine dreckige Kneipenschlägerei handelt.
      Warum man das mit MA Klamotte machen muss versteh ich nicht.
      Ich glaube nicht das es irgendwie A ist oder überhaupt sein soll.
      Warum nicht High-Tech Protektoren anziehen und mit irgendwelchen Stahlstangen (die nicht mehr als 1000g wiegen dürfen) auf die Birne 8|

      Seid ihr eigentlich Versichert falls doch was passiert, oder wisst ihr das euer gegenüber so Versichert ist das die Kasse den Irrsinn auch zahlt?

      :thumbsup: :thumbsup: Der Comic macht es eigentlich sehr deutlich :thumbsup: :thumbsup:
      huscarl.at/vollkontakt.php
    • Rein aus dem Bauch heraus gesagt ist mir Vollkontakt sympathischer als die anderen Arten des Schwertkampfes. Ich selbst bin Nicht-Kämpfer, aber wenn ich es wäere, würde ich wohl auch VK machen.
      Live gesehen habe ich es schon einige Male, hauptsächlich in Russland: und das hat was!
    • Also wenn es als Sport betrieben wird mit entsprechendem Verantwortungsbewußtsein dann ist es okay.
      Für Veranstaltungen ist es nach meiner Meinung nur bedingt brauchbar, das kommt aber hier auch klar auf die Art der Veranstaltung an. Für den gemeinen Feld, Wald und Wiesen MA Markt eher nicht denn dort möchte man kein Blut sehen und das lässt sich wohl nicht immer ausschliessen. Für große Re- enactments nur bedingt brauchbar denn hier erhöht sich die Gefahr von einem wilden Schwertwedler erschlagen zu werden schon in der eigenen Linie. Hier spreche ich aus eigener Erfahrung, es war schon nicht so einfach unter der Axt des Nebenmannes wegzutauchen damit die Schädeldecke nicht oberhalb der Schneide und der Rest des Körpers allein unterhalb bleibt.
      Was man auf diversen Videos sieht mit dem Gebaren brünstiger Paviane, ist restlos abzulehnen. Da können die Jungs auch gern noch so gut sein aber das ist eine Präsentation mit der sie vielleicht noch eine Chance haben wenn sie sich mit irgendwelchen Ghettokindern zusammensetzen und Rapvideos basteln.
      Dem gesamten Hobby schaden solche Präsentationen einfach nur und werden höchstens dazu beitragen das es irgendwann doch einen Waffenschein fürs Schwert gibt.
    • Dieser Bereich des Hobbies geht mir gepflegt am Allerwertesten vorbei, solange es nicht wie in Minnebolts Beispielen zu genereller Aggression kommt und niemand den Umstand, dass er härter kämpft als Generalberechtigung sieht seinen Kampfstil, seine Ansichten und seine Ausrüstung als "das wahre Mittelalter"(TM) zu bezeichnen und an Besucher zu verzapfen. - Bei sowas werde ich nämlich unleidig. X(
      "Wer von Tuten und Blasen keine Ahnung hat, der kann immer noch ein guter Trommler werden."
    • Schließe mich unumwunden Lord Michael an. Mal von Verletzungen die man sich selber zuzieht, sollte man nie vergessen das wir mit Waffen kämpfen und daher auch immer die Gefahr besteht meinen gegenüber sehr schwer mit immer bleibenden Schäden zu verletzen. Dafür will ich nicht verantwortlich sein. Den Satz "ich kenn ja mein gegenüber und wir üben schon seit Jahren zusammen" kann und will ich nicht stehen lassen.

      Habe selber Kampfsport und American Football betrieben. Trotz Schutzausrüstung und Jahrelangem Training sind auch da schwere Verletzungen aufgetreten. Mir selber ist passiert das ich jemand die Nase zertrümmert habe und wir haben zwei Jahre zusammen trainiert. Für mich heißt das, mit Schwert oder sonstigen lieber nicht.

      Jerome :)
      Veteranen beten für den Frieden. Denn nur sie wissen wie der Krieg wirklich aussieht
      pax-vobiscum.de.to
    • Hm Meine Meinung. Ich hab nichts gegen VK und es wird wohl sehr viele Leute geben in dieser kleinen Szene die es drauf haben, aber leider - VK ist ja kein geschütztes Markenszeichen - gibt es genug Vollhonks, die ihr rohes Geknüppel eben auch unter VK laufen lassen.
      Wo steht VK daher für mich? Naja vergleichen wir es mit dem deutschen - angeblich - liebsten Kind, dann ist VK beim Fußball das wenn sich ein paar gute Freunde auf den Bolzplatz treffen und los legen. Sie trainieren zusammen, sie hören von der ein oder anderen Technik und versuchen sie einfließen zu lassen und streiten in brüderlicher Einigkeit (hoffen wir's) und erfreuen sich danach über das 2:1 Endergebnis ihres sportlichen Ausflugs. Um vorzugreifen, ich sehe hier keine Herabwertung der VK-Szene nur reinen sachlichen Realismus.

      Warum sehe ich das so? Nun, wenn ich eine Fechtschulgruppe hab, sei es Talhoffer, I.33-Towerfechtbuch, etc dann hab ich anfangs Technik-Training, das ist war. Hat der Amatuerprofi oder der richtige Profi im Fußball aber auch und zwar Jahrelang. Ich trainiere meine Schritte, ich trainiere meine Huten ich trainiere meine Reaktion. Und was mach ich dann damit? richtig, ich ziehe mir meine Schutzkleidung an, ich nehme meine Fechtmaske (weil mittelaltelriches Fechten nunmal hauptsächlich stechen war) und dann gehe ich in Duellen zusammen und mache? Eben: Vollkontakt!!!! Es ist nix anderes, nur eben mit Technik.

      Ist Fechschule deshalb nicht gut genug? Nein das nicht. Jeder wie er mag. Ich gehörte ebenfalls zu den paar Freunden die am Boltzplatz ihren Spaß hatten, hab nie im Fussballverein gespielt. Hab ich's vermisst? Nö. War lustig.
      Allerdings wusste ich auch, dass es sich nicht gehört gegenüber den "Technikern" im Verein zu behaupten, dass das Ballbalett wäre.

      Ja aber böser Amici, was soll das denn? :rolleyes: Warum schreibe ich hier einen ganzen Absatz über Fechtschulen wenn doch nur über VK die Rede sein sollte. Weil, für die mittelalterliche relevanter VK für mich Fechtschule bedeutet. Ich meine wie definiert sich VK? Habt ihr euch schon mal die Attacken in den Büchern angesehen? Meine Fresse ich möchte bei einigen Bildern nicht die arme Sau sein die verliert...

      Fazit: VK'ler dürfengerne ihren "Sport" ausleben, aber sie sollten es bitte unterlassen sowohl andere Interpretationen mittelalterlicher Kampfkunst (CB) als auch die Fechtschulen derer die damals wirklich diesen "Sport"(??? Wohl eher Training zum blutigen Broterwerb) nachgegangen sind zu lästern a la Schwertbalett und so was. Das klingt für mich nämlich immer erstens herablassend und zweitens so als hätten die VK's es nötig. Und das führt zum Streit innerhalb solcher Debatten wie dieser hier und anderswo.

      Ich für meinen Teil trenne nicht Fechtschule und Vollkontakt. Ich unterteile ihn in Technikerfußball und Bolzplatz, wenn ihr mir nochmals den Vergleich verzeiht. Und ich find beides lustig und erwarte von beiden den gegenseitigen Respekt zur Daseinsberechtigung in der Szene. Das gilt übrigens auch für CB...

      In dem Sinne bleibt friedlich ... :knuddel

      und KÄMPFT! :ritter15
    • Wir haben so viele Leute, die auch Historisches Fechten machen. Und die sagen alle , dass man vieles der Bücher einfach nicht im VK umsetzen kann, weils a) undwirksam ist , weil b) zu langsam ist ( soll heißen, ehe man die aktion ausgeführt hat, hat man schon drei satte Treffer kassiert) und c) sind sie in der Rüstung, die wir tragen, gar nicht umsetztbar, weil die Bewegungsfreiheit nicht passt, oder weil man ein paar dieser Aktionen aus der Puste ist.

      Es gibt andere Techniken, die man erlernen muss, die wir immer und immer wieder im Training üben, die Teilweise so, ich will nicht sagen Komplex, aber recht schwirig sind, und sich teilweise gar net so recht beschreiben lassen. Ich mein , jeder darf denken und meinen, was er will. Aber wer meint, wir haben keine Technik, der soll doch mal bitte vorbei kommen, und mit seiner Technik gegenuns Kämpfen ( das ist jetzt net böse gemeint, und soll auch nicht eine Aufforderung zum "Pullerman-Vergleich" sein )

      Viele von uns sind in keinster weise "A" . Aber ich kenne auch viele, die Von oben bis unten komplet historisch korrekt da stehen. Und ist das "A-Sein" im VK im gegensatz zu anderen Systemen recht kostspielig, wenn man immer noch 100% Schutz haben will. Deswegen gibts so Leute wie micht, die ihre Rüstung zusammenwürfeln.

      Und zu meinen Videos. Die Videos sollen etwas Provozieren. Und mehr als das Wort "Schwerballett" ist auch gar nicht kritisch zu betracht. Und warum hab ich das Wort wohl genommen. Um herraus zu finden, wer etwas Engstirnig ist. Den warum fühlt ihr euch von dem Wort so "belästigt" , so angesprochen . ICh sprech keine geziehlte Gruppe an. Also wenn ihr euch angesprochen füht, dann bezeichnet ihr euer eigenes System als Schwertballett.

      Aabber.. unteranderem deswegen wollte ich diesen Thread. Um die Stimmung über VK herrauszufinden. Und ich werde in Zukunft neutrale Videos machen, die einfach nur noch zeigen , was wir machen.
    • Eigentlich wollte ich mich aus der ganzen Geschichte raushalten, aber nun hab ich doch den Eindruck, dass das Ganze hier etwas in ne ... sagen wir mal seltsame Richtung läuft ! Sorry Simson, aber ich bekomme mehr und mehr das Gefühl, dass du mit diesem Thread nur Meinungen hören möchtest, die du entweder als positiv (für dich) betrachten kannst oder auf die du damit eingehen willst (so sie denn negativ sind), dass du dich nur rechtfertigst und nicht bereit bist andere Meinungen oder Kränkungen zu akzeptieren oder zu sehen.

      Allein wenn ich mir diese Aussage durchlese:

      simson_viking schrieb:

      Und mehr als das Wort "Schwerballett" ist auch gar nicht kritisch zu betracht. Und warum hab ich das Wort wohl genommen. Um herraus zu finden, wer etwas Engstirnig ist. Den warum fühlt ihr euch von dem Wort so "belästigt" , so angesprochen . ICh sprech keine geziehlte Gruppe an. Also wenn ihr euch angesprochen füht, dann bezeichnet ihr euer eigenes System als Schwertballett.

      Was hat es bitte mit engstirnig zu tun, wenn du quasi alle anderen Kampfweisen, außer VK als Schwertbalett bezeichnest ? Dann bist doch wohl eher du engstirnig oder ? Und ja ... dann muss ich mich wohl auch angesprochen fühlen, da ich keinen VK betreibe und alles andere ist ja wohl in deinen Augen nur Schwertbalett.

      Entschuldige bitte, wenn ich da jetzt so darauf eingegangen bin, aber ... ich konnt net anders. Ist wohl der weibliche Mama-Instinkt, der auf Gleichberechtigung zwischen den Kindern sinnt !

      Aber jetzt :back von meiner Seite:

      Ich selbst könnte mich nicht für VK begeistern, weil mir die Bewegungsfreiheit mit der ganzen Rüstung zu sehr eingeschränkt ist. Zumal ich nicht sonderlich groß und schwer bin ... da käm ich ja gar nimmer vom Fleck. Ich muss mich beim Kämpfen viel bewegen können, viel laufen können. Bin nicht so der Fan von diesen relativ "statischen" Geschichten. Ich kämpfe am liebsten in der Linie mit vielen taktischen Rafinessen, richtigen Schlachformationen, in Blöcken ... ist einfach mehr mein Fall.

      Ansonsten denk ich, dass wenn jemand da recht fit drin ist, das Ganze schon Spaß machen kann. Man muss halt wissen, was man seiner Gesundheit so zumutet ... damit mein ich jetzt nicht unbedingt Verletzungen, aber die Körperhaltung und die Bewegungen sind alles andere als gelenkschonend ... naja ... aber sind andere Sportarten auch nicht !

      Das war mein Senf dazu ...
      Krieg ist von allem der Vater, von allem der König, denn die einen hat er zu Göttern, die anderen zu Menschen, die einen zu Sklaven, die anderen zu Freien gemacht. (Heraklit) :keule1