Unbenanntes Dokument

Kurländische Ferkelsuppe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kurländische Ferkelsuppe

      Ich habe gestern folgendes Rezept ausprobiert und es wurde von meiner Gruppe für gut befunden

      500g Schweinefleisch durchwachsen
      100 g Graupen
      1 Zwiebel
      1 kleiner Lauch
      2 Karotten
      1/2 kleiner Sellerie
      2 säuerliche Äpfel
      2 Eigelb
      0,25 l Sauerrahm
      1 Bund Schnittlauch
      Salz Pfeffer Loorber

      Fleisch in Würfel schneiden mit Graupen und Gewürze in einem Liter Wasser zum Kochen bringen und 30 min köcheln lassen
      Gemüse und Äpfel in Würfel schneiden, dazugeben und weitere 30 min köcheln lassen.

      Eigelb und Rahm verrühren und in die Suppe geben
      NICHT MEHR KOCHEN LASSEN
      Schnittlauch hacken und drüber streun

      die doppelte Menge reicht in etwa für 7 Leute wenn 3 davon gute Esser sind. Fleisch hab ich Nacken genommen. Gemüse ungefähr daumendick sonst wirds Brei.

      Das Rezept ist aus dem Buch "Gerichte aus der alten Heimat" und es war sogar das deutschordens Wappen dabei.
      Den Jungs hat geschmeckt und es kommt zu unseren Lagerrezepten.
      Toleranz ist die Erkenntniss, dass es keinen Sinn macht sich aufzuregen