Sachsenzelt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sachsenzelt?

      Hey Leute,

      Was haltet ihr vom Sachsenzelt 4x6 meter???
      Wir wollen es uns eventuell bestellen. Sind zu fünft plus Gerümpel.
      Hat schon jemand erfahrung mit diesem Zelt?
      Und sind 490 Euro ok, oder gibt es besseres fürs gleiche Geld?

      Danke im Vorraus ;)

      My name is Legion
    • Hi,

      grundsätzlich ist gegen ein Sachsenzelt nichts einzuwenden. Allerdings wäre es hilfreich, wenn du Deine Frage insoweit präzisieren könntest, in welche Richtung/Zeit Deine Darstellung geht oder mal gehen soll. Dann gibt es schon Differenzierungen in den Zeltformen und Typen. Daher wäre es von Vorteil, wenn Du da etwas mehr Infos geben würdest.
      „Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.“
      Konrad Adenauer
    • Mmmhh, dann geh ich mal davon aus, daß dein Avatar eher aus "früheren" Zeiten stammt.

      Wenn ihr zu fünft seid, könnte es eng werden. Ihr müßt bedenken, daß die schrägen Wände die Nutzung der vorhandenen Grundfläche einschränken. Wenn ihr alle auf modernen Feldbetten schlaft, bleibt gerade noch etwas Platz für ne kleine Truhe und einen Rucksack darunter. Schlaft ihr direkt auf dem Boden, dann könnt ihr zwar die Schräge besser nutzen aber der Stauraum unter dem Bett fällt weg. Für etwas mehr Geld bekämt ihr ein einfaches 5m Rundzelt, dann hättet ihr keine Platzbrobleme mehr.
      "I am Jake Featherstone, and I am here to tell you the truth!" Von Wem? 8)
      "Einmal mehr ist die "üble Nachrede" vermeintlicher Gegner nicht halb so rufschädigend, wie das peinliche Auftreten der wohlmeinenden Freunde." Ralf Hüls
      "Tu ma lieber die Möhrchen, weil Schokolade is nich A!" Jonny Robels
      "Rohrblattex -> Auch Du kannst wieder ein wertvolles Mitglied der Gesellschaft werden!"
    • Mhhh, welche Gewandung in welche Zeit passt ist sowieso breit gefechert :) Wir tragen sie ja heute noch :p
      Danke für den Tipp, das war halt mein Bedenken. mal schauen, weil für dieses Budget gibt nicht viel größere Zelte...:(

      My name is Legion
    • Hallo Legion,

      ggf solltet ihr dann noch etwas sparen und euch dann für ein größeres Zelt,
      dass dann auch zur angestrebten Darstellung passt, entscheiden. Es gibt
      wohl nichts schlimmeres als wenn ihr nach nur kurzer Zeit feststellen müsst
      das ihr euch für das falsche Zelt entschieden habt und mit dem Platz nicht
      vorne und hinten zu recht kommt.

      Im Laufe der Zeit wird auch das Gerümpel was ihr mit euch rum schleppt
      immer mehr werden und somit geht euch da zu 5 in einem 4x6m Sachse
      sehr schnell der Platz aus.

      Zur Gewandung solltest du dir vieleicht mal Funde aus der darzustellenden
      Zeit und Region bzw. Miniaturen, Statuen etc. anschauen damit du die
      Stücke die du dir kaufst/nähst auf einander abstimmen kannst und nicht
      ein Sammelsurium aus vielen Jahrhunderten und Regionen trägst.

      Willkommen im Fourm ;) Arthas
    • Hallo Legion
      Meiner Meinung nach fast unmöglich in das Zelt 5 Leute plus Gerümpel unterzubringen (Tetris³).
      Macht euch mal eine masstabsgetreue Zeichnung, die nicht nutzbare Fläche wegen der Schrägen nicht vergessen, und ihr bekommt einen Schreck.
      Der Platz zwischen den Masten beträgt ca. 2 m, ein Feldbett hat ca. 0,75 m, d.h. max. 2 Betten, 1 Bett quer darüber und je ein Bett aussen an den Masten.
      Der Rest ist für´s Gerümpel, an das man kaum herankommt, wegen der Schrägen.
      Ein grösseres Zelt oder mehrere "Dackelgaragen" wären besser.
    • So wie ich das lese, geht des Legion nicht um einen bestimmten Darstellungszeitraum und ist somit auch nicht auf eine bestimmte Ausrichtung eines Zeltes interessiert.

      Primär geht es um die Frage, ob ein Sachsenzelt 4x6 Meter für 5 Leute ausreichend ist. Vom Grundsatz würde ich sagen: Ja. Man kann durchaus mit 5 Mann darin schlafen. Bequem ist das allerdings nicht. Und wo das Gerümpel stehen soll ist weiter fraglich.

      Wir haben auch so ein Sachsenzelt und schlafen mit 2 Personen darin. Auch unser Equipment (ich möchte es jetzt nicht Gerümpel nennen) hat ausreichend Platz.

      Mein Tipp für Legion:
      Kauft euch lieber 2 - 3 A-Zelte (ca 200 Euro pro Stück). Da habt ihr dann genug Platz zum schlafen und auch noch etwas Platz für eure Sachen.
    • Von einem Sachsenzelt halt ich ausgesprochen viel - allerdings paßt es bei uns auch in die Zeit, die wir darstellen wollen. Allerdings denk ich auch, dass es für 5 Leute evtl. doch ein wenig eng wird.

      Wenn ich deine Beiträge richtig verstanden habe, dann geht es euch ja wohl eher um den Spaß an der Freund und nicht die gezielte Darstellung eines eng eingegrenzten Zeitraums. Die verschiedenen Zelttypen sind aber durchaus schon mit bestimmten Zeiten verbunden. Wenn ihr auf historisch "korrekte" Lager wollt, dann werden die auf solche "Kleinigkeiten" achten. Wenn ihr eher zu den Fantasie-Märkten geht, dann gibt es günstige Zelte, die nur optisch ganz gut zum Ambiente passen und dafür auch nicht ganz so teuer sind.

      Der Chef dieses Forum hat schöne günstige Mittelalterzelte, davon müßtet ihr dann halt 2 Stück kaufen mittelalterladen-mainz.de/Hist…zelt-2-x-2-30-m::631.html

      Oder wenn ihr handwerklich begabt seid, dann schaut mal beim großen Auktionshaus - da gibt's ganz ähnliche ohne Rahmen (sind ja nur Holzstangen, die man im Baumarkt holen und mit handwerklichem Geschick selbst umbauen kann) für EUR 165,-- das Stück.

      Wenn es nur um das Ambiente geht dann gibt's da aber auch noch andere Möglichkeiten.

      Oder schaut doch einfach mal auch bei
      thorsschmiede.de/index.php?mod…on=group_list&groupID=392
      mittelalter-zelte24.de/
      battlemerchant.com/Historische…alterzelte:::300_301.html
      oder südwest unter "historische Zelte"
      :shoot
    • Ich glaube das Problem ist, dass Legion sich hier auch irgendwie im "falschen Bereich" befindet. So können wir nur begrenzt helfen. Mein Vorschlag: Den Thread in den Larp- und Fantasybereich verschieben.

      Legion, Ohne euch zu nahe treten zu wollen, glaube ich (aufgrund der Bilder und deiner Aussagen) nicht, dass ihr "Living History" betreibt, sondern eher GrobMi. Das hier ist der Forenbereich für authentische Darstellung. Falls ihr GrobMi macht, dann ist das Zelt eigentlich irrelevant und es tun im Grunde auch ambientige "A-Tents" oder die "Alex-Zelte". Anderen Falls bitte ich um eine genauere Präzisierung von Region und Zeit, damit ich euch mit Quellen dienen kann. Es gibt ziemlich viele verschiedene Zeltttypen. Grundsätzlich sollte ein "Geteld" aber passen, ich würde dann zu nicht-imprägnierten Leinenstoff raten und ihr müsst bedenken (wie hier schon gesagt wurde), dass ihr nur einen Teil der Fläche nutzen könnt. Eine Sache die wir gerne Machen sind Schlafzelte + ein extra "Lagerzelt". Mögliche Beqzugsquellen wären Matuls, Sewmill, oder Spes Medievalmarket bzw. deren deutscher Importeur "Der Mittelalterkraemer".

      Ich muss aber auch sagen, dass dieses Thema schon zich Male behandelt wurde, deshalb bitte ich dich darum zunächst die Suchfunktion zu bemühen, du solltest dann alles nötige und zahlreiche Links zu Bildarchiven/Quellen aus der von dir gewünschten Zeit finden können. Die von Kara genannten Händler haben zwar gute "ambientige Zelte", aber A sind die nicht. Und zudem bekommt man sie direkt vom Hersteller/Importeur -wie üblich- noch um einiges günstiger (ein weiterer Tipp wäre dann "Armamentum").

      Liebe Grüße
    • Ich sehe es vielleicht nicht ganz so seriös wie andere mit den Zeitaltern. Mir geht es um den Lagerspaß und nicht darum ob Tempelritter in nem Wikingerzelt übernachten :) Also ne feste Zeitepoche anzupeilen. Ich interessiere mich für Antike bis ins spätmittelalter und will mich nicht festlegen.
      Das Sachsenzelt sah halt optisch schön aus, auch mit dem Vordach. Nur konnte ich über die Bilder die tatsächliche Größe schlecht einschätzen. Danke für die Hilfe bis her. Würde mich über weitere Tipps freuen :)

      My name is Legion
    • Wie gesagt nur dann ist dieser Forenbereich falsch. Hier geht es um historisch-korrekte Darstellungen. Der Bereich für "Grobmittelalter", "LARP" und "Fantasie-Darstellungen" ist ein anderer. Ich gehe aber davon aus, dass unsere Mods das entsprechend anpassen werden. Und glaub mir auch eine authentische Darstellung macht sehr viel Spaß ;)! Bitte nutz wie gesagt zukünftigt zuerst die Suchfunktion, da du darüber schon alle nötigen Informationen gefunden hättest... Da du hier jedoch "neu" bist, ist dir da aber wohl auch niemand böse und ich werd einfach mal weiter machen.

      Ich hätte noch ein paar kurze Ergänzungen: Spes versendet derzeit "versandkostenfrei" nach Deutschland. Da solltet ihr mal ein Auge drauf haben. Ihr könntet euch auch noch Kegelzelte ansehen, die sind in der Regel noch günstiger, da einfach herzustellen, jedoch ist die "gut" nutzbare Fläche noch kleiner. Optimaler, jedoch teurer wäre dann vielleicht ein Pavillionzelt oder das bereits beschriebene Geteld/Sachsenzelt "in groß". Mit etwas Geduld und Talent könnt ihr die Zelte auch gut selber nähen und richtig viel Geld sparen. Für euer Budget werdet ihr nämlich nur schwer ein Zelt mit ausreichend Platz für euch alle finden. Alternativ würde ich euch, wie gesagt, mehrere kleine Zelte empfehlen. Das macht auch gut was her im Lager.

      Hier einige Anbieter-Links:
      armamentum.de/epages/63125760.…63125760/Categories/Zelte
      - Die verwendeten Materialien der Zelte sind nicht A, aber günstig bei Vorbestellung
      medieval-market.com/goods.php?kategoria=8&kat2=Tents '
      - Spes Medievalmarket
      mittelalterkraemer.de/
      - deutscher Importeur von Spes (nur geringfügig teurer, dafür ggf. Versand aus DE und deutscher Support
      sew-mill.com/
      - ein sehr guter Hersteller von authentischen Zelten
      gambeson.pl/medieval-on-line-shop/medieval-tents.html
      - ebenfalls sehr gute, authentische Zelte, allerdings nicht ganz günstig
      matuls.pl/index.php?IDP=1&Lng=de&IDKategoria=8
      - ebenfalls schöne Zelte und zum Teil auch authentisch

      Hier noch eine gute Quellensammlung:
      viatores-temporis.de/info/zelte.html

      Liebe Grüße

      Edit: Das von Matthias verlinkte Zelt ist ein besagtes A-Tent. Eigentlich eine Form, die viel zu modern für eure Zeit ist und ich persönlich kenne es vorallem aus dem CW-Reenactment, Napoleonik usw., aber fürs GrobMi/Fantasy reichts und wirkt ambientig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hermann von Eykstern ()

    • Danke für die vielen Links.
      Ich habe eigentlich weniger vor auf nem heerlager oder mittelaltermark zu lagern, sondern eher privat mit meinen Brüdern. Deswegen ist mir die Zeitdarstellung nicht so wichtig. Aber ich bin erstaunt was man hier nach einem Tag alles lernen kann :D
      Respekt an alle Darsteller hier.
      Und danke für die Hilfe!
      My name is Legion
    • Ob die Sachenzelte nun "A" sind oder nicht, sei jetzt mal dahin gestellt. Ich besitze auch eines und mit 4 Mann haben wir bisher immer gut darin schlafen können und auch noch unser Gerödel darin untergebracht. Bei 5 Mann könnte es sehr eng werden. Wir ziehen es eigentlich vor, zwei Zelte zu benutzen, manchmal müssen wir aber optimieren und dann ist das Sachsenzelt immer das Familienzelt.

      Schau mal, das ist meine Zeltplanung, wenn ich mit den Kindern alleine aufbaue: www7.pic-upload.de/06.06.12/6xg84hvcui5g.jpg

      Dank daran, dass Ihr Schrägen habt, also Feldbetten definitiv nicht direkt an die Zeltwand unten planen könnt. Bei 4 Leuten haben wir halt mittig 2 Betten stehen. Ich wüßte beim Besten Willen nicht, wo man einen 5. Mann einplanen könnte. Ihr habt ja nicht nur Schlafzeug. Feldbetten eignen sich gut, da unter ihnen auch noch Stauraum ist. Ich benutze gern farbige Klappkisten, die als Wäscheschrank fungieren. Blau für meinen Großen, rot für meine Kleine. Da kommen ihre Lagersachen + frische Unterwäsche rein, unter´s Fußende des jeweiligen Feldbettes geschoben - und jedes Kind kann sich selbst versorgen.

      Du würdest es maximal hinkriegen, wenn Du auf den mittigen nutzbaren 4 m² 3 Leute schlafen lässt. Ist vielleicht schon fast wieder mittelalterlich, aber bequem ist anders.
      Mein Lebensmotto: "Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur" - Wer nicht zu sündigen wagt, begeht die grösste Sünde. - Erasmus von Rotterdam

      Mara auf Facebook: facebook.com/profile.php?id=100008173720536
    • Mara schrieb:

      Schau mal, das ist meine Zeltplanung, wenn ich mit den Kindern alleine aufbaue: www7.pic-upload.de/06.06.12/6xg84hvcui5g.jpg

      Respekt Mara,

      wie Du so alles planst - Packliste, Zeltgrundriss etc.- da muss ich mir echt mal was von abschauen... :allah
      Mann, bin ich chaotisch :kopfhau

      Deswegen musste ich wohl letztes WE wieder zurück und meinen Gambi holen obwohl die Karre mit dem ganzen Lagerkram schon voll war :rolleyes:

      Gruß,
      Wolfgang
    • Mara schrieb:

      Ob die Sachenzelte nun "A" sind oder nicht, sei jetzt mal dahin gestellt.


      Bildnachweis im Utrecht Psalter, Blatt 15R, 1. Hälfte 9. Jahrhundert. Karolingisch.

      Da der Psalter derzeit nicht in einer online-Version verfügbar ist, verweise ich einfach mal auf Ulrichs Homepage: klick
      Aufbau einer Altsachsendarstellung des 7. Jahrhunderts im (späteren) Augau, Gebiet um Höxter, bekannt durch das Kloster Corvey.

      Immer auf der Suche nach Weisheit.
    • @ Ulrich: Die "normalen" Sachsenzelte, die man für 499 € kriegt, sind 1. aus Baumwolle und der Baldachin ist auch nicht belegt. Der Eingang ist mittig und nicht an den Apsiden. Wer "A" machen will, der würde sich so ein Zelt nicht zulegen. Wir reden hiervon: mittelalterladen-mainz.de/Hist…achsenzelt-4x6m::618.html

      Mein Fazit: Lagertauglich, praktisch (ich möchte meines nicht missen), ambientig, regendicht, leicht aufzubauen, platzsparend zu transportieren, aber eben nicht "A". Und wie schon gesagt - für 5 Mann zu klein.
      Mein Lebensmotto: "Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur" - Wer nicht zu sündigen wagt, begeht die grösste Sünde. - Erasmus von Rotterdam

      Mara auf Facebook: facebook.com/profile.php?id=100008173720536
    • Also für ~500 € gibts von Westcoast locker 3 gescheite "Telte", da kriegt man 5 Leute mit Gepäck zwar nicht bequem unter, es ist auch "nur" Baumwolle, wer nicht ganz blöde ist , findet die Stangen im Wald, nach Absprache. Für 2 Männer ist so ein Zelt mit Gepäck schon etwas eng, aber die Braunschweiger Jäger haben darin in Amerika mit 7 Mann und Gepäck geschlafen. (Soldaten tetris)

      Diese "sogenannten Sachsenzelte" mit hochklappbaren Sonnensegel sind nichts gescheites, sie lassen sich nicht so gut gegen Sturm sichern wie Ulrichs Zelt.

      Sowas ist da eher was, als dies Getelte:
      [url='http://www.mittelalterforum.com/index.php?page=UserGalleryPhoto&photoID=3404#profileContent']Salder bei Nacht[/url]

      Das im Hintergrund ist ähnlich dem von Hrabanus Maurus, in 4x6, reicht für 2 Erwachsene , ein Kind und einen Hund. Man kann darin auch noch bequem treten. Ist aber auch nicht die gewünschte Preisklasse. Beide sind auf dem richtigen Boden (im Schlamm hält kein Häring) sturmfest bis 8 Beaufort.

      Für 500€ gibts eben keinen "festen Palast", sondern nur Dackelgaragen. Dafür sind sie in 10 min mit 2 Leuten bequem aufgestellt.