Neuer Anderthalbhänder von Schmiedeteufel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuer Anderthalbhänder von Schmiedeteufel

      Was Neues aus Kliding:

      Ich hatte gestern und vergangenen Mittwoch das Vergnügen, das neuste Sportschwert ("Simulator" klingt so herabsetzend) aus der bekannten kleinen Schmiede in Kliding zu testen.

      Es handelt sich dabei um das neue Modell auf der Startseite mit der Typenbezeichnung "Gotischer Andethalbhänder" Art. Nr. AHXX

      Die "nackten Tatsachen":

      Klingenlänge: ca. 80 cm
      Gesamtlänge: ca. 108 cm
      Klingenstärke: ca. 4 mm
      Klingenbreite (breiteste Stelle): ca. 40 mm
      Gewicht: ca. 1480 gr.


      Der Balancepunkt liegt tatsächlich bei ca 3cm vor dem Parier.

      Das Handling:

      Ich war heilfroh über den langen Griff, Puristen mögen über ca. 23cm Griff bei einem Anderthalbhänder die Nase rümpfen, aber es handelt sich nun mal um ein an Oakshott Typ XX ANGELEHNTES Sportschwert, daß für den Einsatz von CB bis Vollkontakt gedacht ist, nicht um eine originalgetreue Replik eines scharfen Schwertes. Warum also froh? Meine rechte Hand wird von einem der dicken Lederhandschuhe aus dem Hause Sindri und Brock geschützt und für die Linke nutze ich einen Polsterhandschuh von gambeson.pl. - Die linke Hand passt gerade noch zur Hälfte an den Griff, eigentlich so, wie es bei einem Anderthalbhänder sein soll. So geschützt, ist manch ein entsprechendes Pendant anderer Häuser mit authentischer Grifflänge schon zu kurz, das hab ich ausprobiert.

      Man kann einen Anderthalbhänder natürlich auch einhändig führen, aber selbst bei diesen Werten geht das nicht lange gut. Der "Wendekreis" wird beim Reingehen in den Gegner einfach zu groß und ist daher für die Kombination mit Schild nur bedingt geeignet. Beidhändig geführt aber erhält man ein Sportgerät für den der Preis absolut gerechtfertigt ist und für einen fortgeschrittenen Kämpfer dadurch zum absoluten Schnäppchen wird. Es ist ein Schwert mit hohem Potential, das Härte, Elastizität und Leichtigkeit in einer Art und Weise kombiniert, die viel Freude macht. 1480g auf zwei Hände verteilt, sind einfach genial leicht. Ich hatte keine Probleme mehrere erfahrene Gegner mit Customklingen und optimierten Schilden in Einzelgefechten in Schach zu halten. Die Reichweite, das hervorragende Gewicht und der Balancepunkt ergeben einen mächtigen Vorteil, der, gepaart mit einiger Erfahrung einen zu einem Gegner macht, der kein leichtes Spiel bietet.

      Man erhält für 30,-€ mehr im Vergleich zum darüber angebotenen klassischen Anderthalbhänder eine ganze Klasse besser. Nicht falsch verstehen, das Modell für 239,-€ ist ein ehrliches Arbeitspferd, mit dem man sich Erfahrung erabeiten kann und lernt Potential auszuschöpfen. Das neue Schwert bietet einfach die nächste Stufe und ist meine Empfehlung für den Fortgeschrittenen, der weiß, daß er dabeibleibt und mehr will als CB und gelegentliches Marktgedengel. Der Messingknauf hat übrigens weniger mit Ästhetik zu tun, als damit, daß er mit seinem höheren Materialgewicht diesen guten Balancepunkt ermöglicht. Er wird von Hand gegossen und gibt mit seinem rauhen Finish dem Schwert einen eigenen Charakter. Für den dadurch erreichten technischen Vorteil sind meines Erachtens 30,- mehr unverschämt günstig.

      Fazit: Wer sich ein neues Sportgerät für die kommende Saison leisten möchte, der sollte dieses Schwert ernsthaft ins Auge fassen, es lohnt sich und ist aufgrund der bekannten Robustheit von Schmiedeteufel eine beständige Langzeitanschaffung.
      "I am Jake Featherstone, and I am here to tell you the truth!" Von Wem? 8)
      "Einmal mehr ist die "üble Nachrede" vermeintlicher Gegner nicht halb so rufschädigend, wie das peinliche Auftreten der wohlmeinenden Freunde." Ralf Hüls
      "Tu ma lieber die Möhrchen, weil Schokolade is nich A!" Jonny Robels
      "Rohrblattex -> Auch Du kannst wieder ein wertvolles Mitglied der Gesellschaft werden!"