Dress Accessories 1150-1450

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dress Accessories 1150-1450

      Dress Accessories 1150-1450

      Geoff Egan
      Frances Pritchard

      Museum of London
      ISBN 085115 839 0

      Diese Buch handelt von Accesoirs, sei es Gurtelschnallen, Knoepfe, Kaemme, Guertel, Siegel, verschiedene Nadeln, Guerteltaschen und Almosenbeutel usw.
      die in London gefunden worden sind. Alles mit ausfuehrlichen Fundzeichnungen und genauen Besprechungen.
      Man muss aber vorsichtig sein bei diesem Werk, weil es Funde aus England zeigt, und nicht aus Deutschland. Ich erwaehne das deshalb
      weil es aussergewoehnlich viele Zinnfunde gibt, sei es Guertelschnallen oder Guertelbeschlaege aus Zinn. So was ist aber in Deutschland an Hand
      von Grabungsberichten kaum nachweisbar.
      Von den Formen her durchaus nuetzlich nur bei den Materialien sollte man darauf achten was hier zu lande typisch war.
    • Und - nicht zu vergessen - man muss aufgrund des doch recht langen Zeitraums recht genau darauf achten, den Text bzw. die Beschreibungen recht genau zu lesen (v.a. weil alles in "ceramic phase" angegeben ist), um ein Stück nicht aus Versehen falsch zu datieren.
      Das war, zugegebenermaßen, anfangs gewöhnungsbedürftig.

      Ansonsten aber ein Standardwerk in der Bibliothek eines Darstellers, der in diesen Zeitraum fällt.
      Ich habe z.B. meine Anregungen für die Herstellung eines Gefrens mit aus diesem Werk bezogen (aufgrund fehlender Realfunde kann man da leider nur spekulieren, wie man tatsächlich zu der Optik der Abbildungen kommt).

    • Hast Du schon mal bei den Schweizer Bilderkroniken geschaut? Ich meine das dort ein paar zu sehen sind.
      Wurde mal vor Jahren in der Gruppeninternen Zeitschrift "Dragon" der Company of Saynte George besprochen.
      Da wurde ausdruecklich auf die Schweizer Kroniken verwiesen.
    • Abgebildet sind Gefrense ganz ganz häufig, gerade im süddeutschen Raum. Mal mehr, mal weniger detailreich, mal mit oder ohne Haube, in mehreren Farbvarianten und Längen, usw.

      Was aber leider fehlt, ist ein Realfund, der uns sagen könnte, ob das nun ein rein textiles Band oder ein Metallreif mit textiler Wicklung (wie in den Londonfunden) war, wie die Seidenfäden befestigt wurden, wie der Verschluss war, etc.

      Aufgrund der Abbildungen, die ich gesichtet habe (von Nürnberg bis Stuttgart und weiter), halte ich die gängige Methode "textiles Band und dann hinten knoten" für eher nicht so wahrscheinlich. Aber das ist endgültig ein anderes Thema. Ich hatte damals sogar mal einen Thread zum Thema Gefrens aufgemacht, aber außer Hummelchen hat sich keiner daran beteiligt.

    • Ja stimmt, soviel ich weiss ist kein realer Fund von so was bekannt.
      Andereseits es ist schon was spezielles, bei eines meiner Buecher war eine
      etwas exotische Variante abgebildet, sah aus wie eine Italienische Fahne, muss aber schauen
      in welchem Buch.
      Andereseits wer nicht gerade den sueddeutschen Raum des 15ten darstellt
      fuer den duerfte das eher von geringem Interesse sein. Meine Frau z.B. wollte
      nie so was tragen. Was ja auch nicht verkehrt war, da auch die Bildquellen
      zeigen das es nicht von allen getragen wurde. Wohl ein Bereich wo ausser es kommt
      ein Zufallsfund zu tage man ewig raetzeln kann.